Aufrufe
vor 9 Monaten

APOaktuell 02 Frühling 2018

Das Magazin aus Ihrer Apotheke. Diesmal mit folgenden redaktionelle Themen: MUSKELTURBO MAGNESIUM – Der unverzichtbare Mineralstoff, STIEFKIND MUNDHYGIENE – Der beste Weg zu gesunden Zähnen, ALLERGIEZEIT – Heulend durch die jubelnde Natur, FRÜHLINGSPOWER – In der Ruhe liegt die Kraft und vieles mehr...

38 FOOD EXPERTIN LISI

38 FOOD EXPERTIN LISI POLSTER EAT SMART Darm mit Charme ODER WIE KOMME ICH ZU EINEM GLÜCKLICHEN UND GESUNDEN DARM? TEXT: ELISABETH POLSTER, FOOD-EXPERTIN Die Bedeutung eines gesunden Darms rückt immer mehr in den Fokus der Wissenschaft. Durch die starke Verarbeitung unserer Lebensmittel nehmen wir oft denaturierte bis hin zu, für unsere Darmgesundheit wertlosen Nahrungsmittel zu uns. In dieser Ausgabe möchte ich Ihnen einige Tipps geben wie Sie mit den richtigen Lebensmitteln Ihre Darmgesundheit unterstützen können. Ich wünsche Ihnen viel Essgenuss & Lebensfreude! Herzlichst, Ihre Elisabeth Polster GESUNDHEIT BEGINNT IM DARM Unsere Darmflora (Mikrobiom) setzt sich aus mehr als 100 Billionen unterschiedlichen Bakterien zusammen. In einem gesunden Darm überwiegen die „guten“ Lactobazillen und Bifidobakterien, welche mit uns Menschen eine Symbiose eingehen. Dies bedeutet, dass wir ohne Sie nicht leben können und umgekehrt auch benötigen diese Bakterien für ihr Überleben uns als Wirt. Mit allen diesen Mikroorganismen steuert unser Darm zahlreiche Stoffwechselvorgänge in unserem Körper. Er ist in der Lage alle lebensnotwendigen B-Vitamine zu produzieren, Enzyme und Aminosäuren. Mit der Nahrung eventuell aufgenommene Schadstoffe wie Pflanzenschutzmittel, Konservierungsmittel und künstliche Farbstoffe, werden von einer gesunden Darmflora aus EAT SMART

39 unserem Körper eliminiert. Ebenso befinden sich die Mehrheit der Abwehrzellen für ein starkes Immunsystem im Darm. Nur wenn die Verdauung optimal funktioniert, fühlen wir uns gesund und vital. DER DARM UNTER BESCHUSS Unsere moderne Lebensweise, welche gekennzeichnet ist durch Stress, Bewegungsmangel, zuckerreiche- und ballaststoffarme Ernährung, Antibiotika- und Medikamenteneinnahme, rauchen und Alkohol, setzt unserem Darm zu und führt sehr häufig zu einer Dysbiose des Mikrobioms. Dies kann zu den vielfältigsten Beschwerden wie z.B. Durchfall, Verstopfung, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Allergien, Migräne, Müdigkeit und Schlafstörungen führen. Wie schaffen wir es also unseren Darm mit seinen wertvollen Helfern bei seiner Gesunderhaltung zu unterstützen und zu verwöhnen? WAS BENÖTIGT EIN GLÜCKLICHER DARM? Das Um und Auf für eine gesunde Darmflora sind Ballaststoffe. Ballaststoffe dienen den „guten“ also gesunden Darmbakterien als Nahrung und werden auch als Präbiotika bezeichnet. Ballaststoffe befinden sich bevorzugt in Pflanzennahrung also in Gemüse und Obst. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie im Dünndarm nicht zerlegt und für die Energiegewinnung verwertet werden können und so unverändert in den Dickdarm gelangen, wo sie den guten Darmbakterien als Nahrung dienen. Die zusätzliche Aufnahme von aktiven Darmbakterien kann einen aus dem Gleichgewicht geratenen Darm wieder stabilisieren. Leider nehmen die meisten Menschen zu wenig Ballaststoffe zu sich. Es sollten schon 30g täglich sein. WIE SCHAFFEN WIR ES NUN AUSREICHEND BALLASTSTOFFE ZU UNS ZU NEHMEN? Eine einfache Art und Weise ist es vor den Mahlzeiten 2 - 3 Mal täglich, 1 TL Flohsamenschalen in einem Glas Wasser aufzulösen und zu trinken. Wenn Sie sich bisher eher ballaststoffarm ernährt haben, dann beginnen Sie mit nur 1 TL täglich und steigern sich langsam, um Blähungen zu vermeiden. Folgende Lebensmittel zeichnen sich durch wertvolle präbiotische Ballaststoffe aus: Spargel, Topinambur, Karotten, Artischocken, Porree, Chicorèe, Pastinaken, Zwiebel und Knoblauch. Wenn Sie Kartoffeln und Reis am Vortag kochen und über Nacht in den Kühlschrank stellen und erst am nächsten Tag verarbeiten, dann enthalten diese vermehrt resistente Stärke, welche ebenfalls für die guten Darmbakterien als Futter dient. Elisabeth Polster ist Ernährungsexpertin mit Schwerpunkt Stoffwechsel-Aktivierung, Zertifizierte Fachberaterin für Darm-Gesundheit und Autorin EAT SMART

APOSeller 04 Winter 2018/2019
APOaktuell 04 Herbst 2018
APOSeller 03 Herbst 2018
APOaktuell 03 Sommer 2018
APOaktuell 03 Sommer 2018
APOseller 02 Sommer 2018
APOseller 01 Frühling 2018
APOaktuell 01 Winter 2018
APOSeller 03 Winter 2017/2018
APOaktuell 04 Herbst 2017
APOseller 02 Herbst 2017
APOaktuell 03 Sommer 2017
APOaktuell 02 Frühling 2017
APOaktuell 01 Winter 2017
APOseller 01 Frühling 2017