Aufrufe
vor 2 Monaten

kunst:stück Magazin | Osnabrück & Münsterland | issue 73

Ausgabe für April + Mai 2018 | Das Kunst- und Kultur Magazin im Taschenformat für die Region Osnabrück + Münsterland

. kulturgeflüster

. kulturgeflüster kulturgeflüster von Sven Christian Finke-Ennen Kulturmarketing | Osnabrück – Marketing und Tourismus GmbH Sven Christian Finke-Ennen Kulturmarketing, Osnabrück Klingt etwas morbide, ist es aber nicht: Gehen Sie öfter mal auf die Friedhöfe! Neben der Ruhe, die man dort bei Spaziergängen abseits der Betriebsamkeit der Stadt finden kann, gibt es auf den historischen Friedhöfen der Stadt auch ein umfangreiches Kulturprogramm zu erleben. Ob geführte Themenspaziergänge, Yoga und Tai-Chi, Lesungen, Filmvorführungen, Konzerten und mehr – kaum zu glauben, was sich dort alles tut. Das ganze Programm bis März 2019 finden Sie zusammengefasst in einem Folder NEUES LEBEN ZWISCHEN ALTEN GRÄBERN, den Sie in der Tourist Information Osnabrück und weiteren Auslagestellen bekommen. Vom Friedhof zum Weltuntergang. Gleich drei ganz unterschiedliche Vorstellungen des Weltuntergangs, seiner Vorzeichen und Auswirkungen zeigt die COLLECTION DRAIFLESSEN in ihrer aktuellen Ausstellung „Der Fall der Sterne“. Neben Albrecht Dürers Darstellungen der Johannesoffenbarung zeigt das Museum eine unlängst angekaufte Videoinstallation von Julian Rosenfeld, die so grandiose wie verstörende Bilder einer imaginären Zukunft nach dem Weltuntergang mit intensiver Klanguntermalung kombiniert. Dazu werden die Ankündigungen der Endzeit aus einem winzigen Büchlein des niederländischen Theologen Johannes Gerson präsentiert, die einen guten Aufschluss geben, wie man sich im 14. Jahrhundert die Vorzeichen eines drohenden Weltuntergangs und das Jüngste Gericht vorstellte. In dieser fokussierten Gegenüberstellung der drei Künstler, abgerundet durch ein spannendes Rahmenprogramm aus Themenführungen, Vorträgen, Lesungen sowie Angeboten für verschiedene Zielgruppen ist der Besuch in Mettingen unbedingt eine Empfehlung wert. Und noch einmal Dürer. Über einen längeren Zeitraum schon führte die wertvolle Sammlung mit grafischen Werken von Albrecht Dürer im Kulturgeschichtlichen Museum eher ein Schattendasein. Nun wird sie an selber Stelle (die aber jetzt MUSEUMSQUARTIER OSNABRÜCK heißt) in ein neues Licht gesetzt. Wissen Sie, was ein Rhomboederstumpf ist? Dieses geometrische Vieleck, einst von Dürer erfunden, war die Inspiration für die Neugestaltung der Ausstellungsarchitektur des Dürer-Kabinetts. Die Museumsleitung verspricht „geradezu futuristische Ausstellungmöbel“, basierend auf einer 500 Jahre alten Form. Schön, dass damit die Werke Dürers auf eine neue Art zugänglich werden. Von der Grafik zur spitzen Feder. Nicht nur, wer, wie ich, praktisch mit den Karikaturen des Wahl-Osnabrückers Fritz Wolf in der Tageszeitung groß geworden ist, wird Freude an den Ausstellungen seiner Werke im DIÖZESANMUSEUM und im MUSEUM AM SCHÖLERBERG haben. Ob lokale Ereignisse, Politik oder Umweltschutz und Klimawandel – kein Thema blieb von Wolfs bissigen zeichnerischen Kommentaren verschont. Immer wieder überrascht dabei, dass die meisten seiner Karikaturen auch heute noch fast erschreckende Aktualität haben. Fritz Wolf wäre in diesem Mai 100 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass sind seine Werke über das Jahr, ausgewählt unter thematischen Aspekten, in verschiedenen Museen in Osnabrück und im Osnabrücker Land in Kooperation mit der Fritz-Wolf-Gesellschaft zu sehen. 6 kunst:stück

Von der Zeichnung zum Objekt. Im Mai startet in der OsnabrückHalle die Ausstellen „Körperwelten – eine Herzenssache“. Rund 200 Präparate, darunter viele Ganzkörperplastinate gewähren tiefe Einblicke in Aufbau und Funktionsweise des menschlichen Körpers. Schon dem Titel zu entnehmen, beschäftigt sich die Ausstellung in Osnabrück thematisch im Wesentlichen mit dem Herz, seiner Funktion, typischen Erkrankungen, seiner Bedeutung in der Religion, in Kunst und Kultur und unseren Gefühlen. Darüber hinaus versprechen die Kuratoren auch Anregungen für ein herzbewusstes und gesundes Leben. Ergänzend finden während der Laufzeit regelmäßig Lesungen, Vorträge und weitere Abendveranstaltungen statt. Ende Juli richtet sich ein Angebot an Familien mit Kinder zwischen 8 und 12 Jahren: die Kinder- Akademie „Dr. Junior“ nimmt Familien mit auf eine Entdeckungsreise durch den menschlichen Körper. Nun aber von drinnen nach draußen. Es wird Frühling! Eine gute Zeit für Veranstaltungen unter freiem Himmel. Den Anfang macht das Osterleuchten in MUSEUM UND PARK KALKRIESE. Am Ostersonntag wird der Ort der Varusschlacht mit großem Programm und viel Pyrotechnik in Szene gesetzt. Im Mai wird in Osnabrück dann die Innenstadt zur großen Open-Air-Bühne. Auf der extralangen Maiwoche geben sich die Band auf den verschiedenen Bühnen praktisch die Mikrophone in die Hand. Genießen Sie den kulturellen Frühling in der Stadt und im Osnabrücker Land Sven Christian Finke-Ennen Osnabrück – Marketing und Tourismus GmbH Kultur aus der region www.KunststuecK-magazine.de 24/7 das Magazin für Kunst & Kultur aus der region – gedrucKt iM handlichen taschenforMat oder als app – iMMer dabei regionale ausgaben c/o osnabrücK + Münsterland (h2 werbung & Kunst, braMsche) c/o breMen+ oldenburg (h2 werbung & Kunst, braMsche) c/o ostwestfalen (Movin verlag, bielefeld) kunst:stück 7

kunst:stück Magazin | Osnabrück & Münsterland | issue 72
kunst:stück Magazin | Osnabrück & Münsterland
kunst:stück magazin c/o Bremen/Oldenburg + Hannover, issue 33
kunst:stück Magazin c/o Bremen/Oldenburg Ausgabe 32, März + April 2018
mosquito Magazin Osnabrück, issue 127, Mai 2018
Download als .pdf - KUNST Magazin
Hört! - Das Magazin für Kunst, Architektur und Design
April bis Juni 2012 - c/o Kunst in und aus Mönchengladbach
Mai 07 - Das Magazin für Kunst, Architektur und Design
April . Mai . Juni 2013 - Bildende Kunst in Dortmund
arsmondo_digital
wasistlos badfüssing magazin April 2017
wasistlos Bad Füssing Magazin April 2018
Hamburger - Das Magazin für Kunst, Architektur und Design
Julia Horstmann - Das Magazin für Kunst, Architektur und Design
stadtMAGAZIN köln-süd | Ausgabe April/Mai 2014
wasistlos Bad Füssing Magazin Mai 2018