Aufrufe
vor 5 Monaten

Trendguide Home Vol. 8

öhmler. erstklassig.

öhmler. erstklassig. seit 1875. Das Traditionshaus böhmler in München – die Modemacher in Sachen Einrichtung © böhmler/M. Hassler 24 Italienische Eleganz und Qualität – die Molteni & C Ausstellung bei böhmler

© böhmler/M. Hassler Georg Böhmler, Geschäftsführer böhmler Inneneinrichtung Vom Königlich Bayerischen Hoflieferant zur modernen Einrichtungsinstitution: Seit 1875 ist „böhmler“ ein Name in München. Erst kürzlich hat das Münchner Traditionshaus einen Marken-Relaunch mit neuem Look & Feel gestartet: „böhmler. erstklassig. seit 1875.“ heißt der neue Slogan, mit dem das familiengeführte Unternehmen mit 180 Mitarbeitern in die Zukunft durchstartet. Die vierte Generation – die Cousins Georg, Stephan und Thomas Böhmler – sind im Moment „am Ruder“, bald übernimmt Matthias Böhmler, die fünfte Generation. TRENDGUIDE HOME | MÜNCHEN Die Böhmler Einrichtungshaus GmbH zählt sowohl im Privatkundengeschäft als auch im Objektbereich zu den führenden Einrichtungshäusern in Bayern und in Deutschland und hat neben dem Haupthaus im Tal noch weitere Dependancen in München: Den neuen Poliform | münchen Store mit hochwertigen Designerküchen und Highlights aus den aktuellen Poliform und Varenna-Kollektionen, den Showroom ROLF BENZ + PIURE. by böhmler sowie den freistil + böhmler Store, die Münchner Adresse für Ersteinrichter, Freigeister und Designliebhaber. Trendguide HOME: Sie sind heute ganz allein zum Interview weiter schärfen und den Markenkern Erstklassigkeit, beste Qualität und gekommen. Fehlen Ihnen nicht Ihre Cousins, mit denen Sie schon bester Service entwickeln können. Mit dieser Positionierung sind wir bis seit Langem die Geschicke von böhmler zusammen leiten? heute „unique“ in München. Wir verstehen uns als „Trendbarometer“ und Georg Böhmler: (lacht). Auf Dauer würden sie mir natürlich schon abge- Modemacher in Sachen Einrichtung und haben den Ehrgeiz, unseren an- hen, aber einen Tag oder eine Stunde kann ich schon ohne sie aushal- spruchsvollen Kunden neue Einrichtungstrends immer als erste zu zeigen. ten. Außerdem sind wir ja eigentlich schon zu viert, mit unserem Junior Matthias Böhmler. Und die Newcomer der Branche stören Sie nicht? Nein, ganz und gar nicht. Konkurrenz belebt ja bekanntlich das Geschäft. Wann wird denn die Generationenübergabe stattfinden? Zudem bedienen die meisten eine ganz andere Zielgruppe. Und ande- Schon sehr bald. Matthias arbeitet schon seit fast drei Jahren bei uns und re wiederum sind mehr Mitbewerber als Konkurrenten. Denn wer will das wird ab 2020 übernehmen. Es ist eigentlich ein fliegender Wechsel und schwierige Geschäft in so einer Stadt wie München, wo die Quadratmeter- eine neue junge und sehr gute Mannschaft steht schon in den Startlö- mieten förmlich explodieren, noch machen? chern. Der Möbelmarkt verträgt keine hohen Mieten, ortsüblich sind mittlerweile oberhalb von 25 Euro pro Quadratmeter, für Pop-up-Stores sogar weit Erzählen Sie doch bitte kurz, wie böhmler zu dem Traditionshaus mehr. Das kann sich eigentlich niemand mehr leisten. Man kann natürlich in München geworden ist … auf die grüne Wiese gehen. Aber das wäre dann nicht mehr die Marke Von den Anfängen an? Das wäre jetzt ein bisschen lang … Aber ein- böhmler. schneidendes Datum der „Neuzeit“ war das Jahr 1975, da wurden wir Mitglied im WK-Schönes Wohnen-Verband, dem einzigen und exklusivsten Da war es natürlich sehr gut, dass Ihre Vorfahren hier eine so visio- Möbelverband damals in Deutschland. näre Ader gehabt haben und das Innenstadtareal gesichert haben. Interview Damit hatten wir plötzlich Zugriff auf alle Top-Marken wie Interlübke, de Sede und Porsche Design: So haben wir die Marke böhmler immer Ja, tatsächlich. Das Haupthaus bis zur Passage gehört uns und ohne das ginge es nicht. 25