Dragon Procedure & Sonographie und Punktion Peripherer Venen - Online Supplement zum SOCRATES Kursmanual 2019

SonoABCD

Übersicht zu Möglichkeiten eine sonographische Punktionen von "peripheren" Venen, Inkl. des neuen Verfahrens "Dragon Sign und -Prozedur" der Venen-Px mit Flexüle in LAX / IP und mit C-Mode (Erstbeschreibung). Sie dürfen alles gerne verbreiten und die Filme unter Quellenangabe nicht-kommerziell benutzen (beachte Zitieren der Quelle nach §51/63 I UrhG). Kann als pdf heruntergeladen werden. Filme bleiben aber nicht im pdf "drin" ;-(

Raoul Breitkreutz

Publikationsdatum, 3. April 2018

Point-of-Care Ultraschall für venöse Verweilzugänge mit B-

oder C-Mode - Variationen mit „Dragon Sign“ und -Prozedur

Indikationen

Dragon Sign“ (Clips 1/1b_Ellenbogenvene_B/C-Mode_LAX_Px IP_Das macht Spass....;-))

Indikationen und Anwendungsmöglichkeiten sind überall dort, wo bei Menschen mit

schweren peripheren Venenverhältnissen ein Venenzugang geschaffen werden muss,

sonographiert werden kann und damit periphere Venen „entdeckt“ werden. Der Point-of-

Care kann überall sein, z.B. auf internistischer/chirurgischer Normalstation;

Anästhesieeinleitung, bei Kindern; für ambulante Eingriffe, wenn kein ZVK gewollt oder

erforderlich; i.d. Intensivmedizin, z.B. nach Entfernen des ZVK oder i.d. Notaufnahme, wenn

Zeit vorhanden, aber auch Zeitdruck bestehen kann. Nicht geeignet ist das Verfahren für

das Erfordernis eines sofortigen Gelingens, z.B. bei CPR. Allerdings müssen dann andere

Alternativen umsetzbar sein.

Breitkreutz, R (2018), SonoABCD Online Supplement z. SOCRATES Manual Seite 1

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine