Aufrufe
vor 1 Monat

07.04.2018 Lindauer Bürgerzeitung

Verlagsbeilage der

Verlagsbeilage der Lindauer Bürgerzeitung · April 2018 BZ-SPECIAL: LINDAUER PSYCHOTHERAPIEWOCHEN Eine Wäscherin, die von Heldentaten träumt Clownin Gardi Hutter führt in „Jeanne d‘ArPpo“ – Die tapfere Hanna“ einen die Lachmuskeln strapazierenden Kampf gegen Dreckwäsche, Seife und Engländer. Hannas einziger Lichtblick ist ihr Buch über die Heldentaten von Jeanne d‘Arc, das sie in den Arbeitspausen mit Hingabe liest. Die Produktion wird am Sonntag, 15. April, um 20.30 Uhr im Theater Lindau gezeigt. La petite France Weine, Feinkost und Bistro-Ecke Alles aus Frankreich In der Grub 36 88131 Lindau 08382 5041538 www.la-petite-france.biz FOR SUPERWOMEN TM BZ-Foto: Heitmann Anzeigen Entertainer von Weltformat Endlich – nach vier Jahren ist Tim Fischer, Entertainer von Weltformat, zurück in Lindau mit seinem neuen Programm „Absolut“. Tim Fischer ist mit diesem neuen Programm absolut bei sich angekommen. Er ist schrille Diva und dünnhäutiger Chansonnier par excellence, der mit jedem Lied ein kleines Theaterstück inszeniert und dabei etwas von sich selbst preisgibt. Gemeinsam mit dem Pianisten und Komponisten Rainer Bielfeldt präsentiert sich Tim Fischer am Sonntag, 22. April, ab 20.30 Uhr im Theater Lindau wieder einmal vollkommen neu. Da stehen zukünftige Klassiker ungeniert neben alten und ganz alten Liedern. Vollmundig serviert er uns gehaltvoll Hochgeistiges und berauscht sich und uns mit Chansons, die es absolut in sich haben, u.a. von Edith Jeske, Sebastian Krämer, Pigor, Jacques Brel und Rainer Bielfeldt. „Wer Tim Fischer noch nicht gehört hat, der weiß gar nicht, was mit Chansons möglich ist. Man muss sie hören, diese Stimme, die alles kann: kraftvoll röhren, zärtlich hauchen, derb klagen, leise rufen – und mit Witz und Ernst zugleich die größten Geschichten erzählen. Man kann sich ihr nicht entziehen, dieser Stimme, die mit wenigen Worten ein ganzes Universum erschafft“, schwärmt Hamburgs Kultursenatorin Barbara Kisseler über Tim Fischer. BZ-Foto: Jim Rakete Mit großer Intensität gestaltet die blinde Gerlinde Sämann ausgefallene Konzertprogramme wie „Händels Teatime“ mit der Freitagsakademie Bern, das am Donnerstag, 19. April, ab 20.30 Uhr in der Kirche St. Stephan auf der Lindauer Insel zu erleben sein wird. „Gerlinde Sämann singt so schön, dass Mauern dazu tanzen könnten“, schrieb die Süddeutsche Zeitung. BZ Bärlauch- und Spargelgerichte Tel.: 2 19 39 Anzeigen KURZ BERICHTET „Retro“-Ausstellung Seit 20 Jahren stellt Lisa Kölbl-Thiele in der Galerie im Innenhof auf der Lindauer Insel, Cramergasse 9, einmal im Jahr ihre Bilder aus. Ein Anlass für eine „Retrospektive. So nennt die Lindauer Künstlerin ihre diesjährige Ausstellung vom 14. April bis 6. Mai auch einfach „Vintage“. Geöffnet ist sie Mo. bis Fr. von 11 bis 17 Uhr, Sa. 11 bis 13 Uhr, feiertags und am 6. Mai von 13 bis 17 Uhr. BZ/BZ-Foto: LKT Spatzenmesse Zum ehrenden Gedenken an Frau Dr. Angela Heilmann wird im Münster Unserer Lieben Frau am Sonntag, 8. April, die Spatzenmesse aufgeführt. Frau Dr. Heilmann ist im vergangenen Sommer im Alter von 71 Jahren nach langer Krankheit verstorben. Zelebrieren wird die Messe Pfarrer Wolfgang Bihler, den Solo-Sopran übernimmt ihre Nichte Francesca Paratore. Es singt der Münsterchor. Als Instrumentalisten konnten Lindauer Musikerinnen und Musiker gewonnen werden, die Angela Heilmann in besonderer Weise verbunden waren, die musikalische Leitung hat Münsterkantor Nikolaus Schwärzler. BZ JETZT DIE NEUE KOLLEKTION ENTDECKEN! Krummgasse 8 | D-88131 Lindau Telefon: 0 8382/3892 otober@outlook.de Eigenkompositionen Am Donnerstag, 26. April, bringen „BartolomeyBittmann“ ab 20.30 Uhr im Theater Lindau ausschließlich Eigenkompositionen auf ihren Streichinstrumenten zu Gehör. BZ Anzeigen Bademoden Nachtwäsche Dessous Inh. Christina Wirth Schafgasse 1 - Lindau - 08382/55 05 Wir begrüßen Sie herzlich im neu renovierten Hotel NORIS unter der Leitung von Frau Marketa Grübel Brettermarkt 13 88131 Lindau 08382 3645 info@hotel-noris.de www.hotel-noris.de

AUS DEM VEREINSLEBEN 4. April 2015 · BZ Nr. 14/2015 21 Groovender Sound Jazzclub „Straymonk“ zu Gast in Lindau Am Samstag, 14. April, steht um 20 Uhr im Jazzkeller in der Bregenzer Str. 146 „Straymonk“ auf der Bühne. Zwei Altsaxofone, Bass, Schlagzeug - das scheint doch eher eine gewagte Besetzung, die Nat Su und Gabriel Dalvit für ihre Gruppe Straymonk wählten, als sie vor zehn Jahren ihre Hommage an Billy Strayhorn und Thelonious Monk vorlegten. Heute, nach zehn Jahren, gibt es die Formation immer noch. Nach einer CD mit der Musik von Charles Mingus folgt nun eine mit Kompositionen von Nat Su. Die feinen, intelligenten, immer groovenden Kompositionen verarbeitet das Quartett zu einer reduzierten, eindringlichen Musik, die sich ins Gedächniss einbrennt, wenn man sie einmal gehört hat. Im Mittelpunkt von Straymonk stehen die beiden Alt- Saxophonisten Nat Su, der an der Hochschule für Musik in Graz und am Berklee College of Music in Boston studiert hat, an der Hochschule Luzern unterrichtet und ein namhaftes Buch zur Jazz-Harmonik verfasst hat und sein ehemaliger Schüler Gabriel Dalvit. Die beiden verbindet die gemeinsame Leidenschaft zum vollen, warmen Altosound. Ergänzt werden die zwei Musiker von einer bestens eingespielten Rhythmusgruppe. Der Kontrabassist Dominique Girod und der Schlagzeuger Jonas Ruther (war bereits mit Raphael Jost im Jazzkeller) beweisen dabei nicht nur ihre Fähigkeit, den Solisten die nötigen Freiräume und Unterstützung zu geben, sondern setzen selber auch markante Akzente als Solisten. BZ BZ-Foto: PR MV Oberreitnau lädt am 21. April zum Frühjahrskonzert ein Das Jahreskonzert ist das erste und zugleich wichtigste musikalische Ereignis des Musikvereins Oberreitnau im Jahreskreis. Heuer findet dieses am Samstag, 21. April, um 20 Uhr im Freizeitzentrum Oberreitnau statt. Nach langer und intensiver Probenarbeit präsentieren die rund 50 Musiker des MVO unter ihrem Dirigenten Peter Klemisch wieder ein sehr anspruchsvolles und abwechslungsreiches Programm. Die Zuhörer können sich auf konzertante Stücke wie „Olympic Fanfare“ freuen. Aus dem Bereich der Filmmusik werden „Two Worlds“ von Phil Collins aus dem Disney-Film Tarzan und aus dem Bereich Musicals „The Woman in White“ zu hören sein. Als Highlight des Abends wird die Suite „Hymn of the Highlands“ zur Aufführung kommen. Aber auch die Liebhaber der traditionellen Blasmusik werden bei der Heublumen- Polka von Kurt Gäble und dem Nibelungen-Marsch sicher nicht zu kurz kommen. Beginnen wird wie in den letzten Jahren das Vororchester Ober- & Unterreitnau, das zusammen mit der Jugendkapelle Bösenreutin eine musikalische Kostprobe geben werden. Der Eintritt ist frei. Dennoch freuen sich die Musiker über jede Spende, ohne die der Musikverein Oberreitnau nicht existieren könnte. Man denke nur an die Nachwuchsarbeit und die Ausstattung der Jugendlichen mit Instrumenten und Trachten. BZ-Foto: MVO Clubmeisterschaften im Skilanglauf und erfolgreiche Lolly-Cup-Teilnehmer Knappe Entscheidung bei den Clubmeisterschaften Langlauf des Skiclub Bodensee e.V. Lindau: Roland Grübel gewann mit 0,05 sec Vorsprung vor Johannes Brockmann und wurde damit Clubmeister. Ähnlich spannend war es bei den Damen. Hier setzt sich Ingrid Weber-Hack mit knapp 1 sec Vorsprung vor Anne Brockmann durch. Austragungsort waren die Loipen in Oberstaufen- Kalzhofen. Die Herren mussten vier Kilometer, Schüler und Damen je zwei Kilometer in freier Technik absolvieren. Für die Bambinis galt es, einen Rundkurs von 600 m Länge zu bewältigen. Sieger bei den Bambini wurden Linn Bauer und Marian Bodenmüller. Den Schüler-Clubmeistertitel sicherte sich Luca Jost, Paula Veit gewann bei den Mädchen. In der Kombinationswertung wurden die Laufzeiten im Skilanglauf und im Riesenslalom mit einem Punkteschlüssel kombiniert. Kombinationssiegerin bei den Damen wurde Evi Veit, die eine sehr schnelle Riesenslalom-Zeit hatte. Bei den Herren gewann der Clubmeister Alpin Jochen Bauer. Schüler-Kombinationssiegerin wurde Paula Veit, die sowohl im Riesenslalom als auch im Skilanglauf schnell unterwegs war. Bei den Jungs wurde Pius Grauer Kombinationssieger. Mit fünf Podestplätzen, darunter zweimal Platz 1, ist der Skiclub Bodensee e.V. Lindau (SCB) vom Lolly-Cup-Rennen auf der Thaler Höhe in Missen-Wiederhofen zurückgekehrt. Auf der vom SV Weiler hart präparierten Piste waren insgesamt 155 Kinder der Jahrgänge 2008 bis 2014 am Start, darunter 26 Kinder vom SCB Lindau. Ganz oben aufs Podest schafften es Linn Bauer in der Klasse U7 und Alessia Reck in der Klasse U9. In der Klasse U6 fuhren Marian Bodenmüller und Sebastian Sperlich gekonnt um die Tore und sicherten sich die Plätze 2 und 3. Magdalena Bodenmüller belegte in der Klasse U8 den 3. Platz. BZ BZ-Fotos: SCB Jost; Bauer Paul neuer Sportlicher Leiter EV Lindau Kaderplanungen laufen bereits Der EV Lindau Islanders hat nur zwei Tage nach Saisonende begonnen, für die Zukunft zu planen und kann bereits jetzt wichtige Personalentscheidungen verkünden. Sascha Paul fungiert ab sofort als neuer Sportlicher Leiter der Lindauer. Er übernimmt das Amt von bernd Wucher, der 17 Jahre Verantwortung als Sportlicher leiter der Islanders hatte. Paul zeigte seine große Leidenschaft als Spieler der Islanders in 390 Partien, in denen er 134 Tore sowie 168 Vorlagen erzielte. „Ich freue mich auf die neue, große Herausforderung“, sagt der 30-Jäh-rige. „Ich will meinen Beitrag dazu leisten, dass die Islanders den nächsten Schritt machen und sich in der Oberliga Süd weiter etablieren können.“ Dazu gehöre auch die weitere Verbesserung in der Ausbildung ta-lentierter Nachwuchsspieler, die Paul intensivieren und überwachen wird. Unterstützung erhält er dabei von Team-Manager Sebastian Schwarzbart, der sich im Bereich der Talentförderung mehr einbringen wird. Als erste Amtshandlung konnte Paul für die erste Mannschaft einen wichtigen Stützpfeiler halten. Denn David Zabolotny wird auch in der kommenden Saison zwischen den Pfosten der Islanders stehen. Der in Frankfurt geborene Keeper mit polnischen Wurzeln überzeugte vom ersten Tag an. Mit seinen 23 Jahren habe der Torhüter das Zeug dazu, einer der besten Oberliga-Torhüter zu werden. Zum Oberliga-Kader des EVL wird auch weiterhin Tobias Fuchs gehören, der in seine zehnte Saison bei den Lindern gehen wird und hier immer zu den leistungsträgern zählte. Bei der Abschlussfeier konnten die Islanders außerdem die Vertragsverlängerungen von Andreas Farny, Simon Klingler und Kai Laux bekanntgeben. Die drei Spieler sagten den Islanders sogar für zwei weitere Jahre zu. Auch Martin Wenter wird in der neuen Saison wieder für die Islanders auflaufen. Der zuverlässige Verteidiger hatte vor der Saison bereits für zwei Jahre unterschrieben. Die Islanders verlassen werden dagegen Tim Brunnhuber, Florian Lüsch und Philipp Gejerhos. „Tim geht in die DEL2, Lüsch und Gejerhos wechseln innerhalb der Oberliga. Wohin, werden ihre neuen Verein bekanntgeben“, sagt Sascha Paul. Der aktuelle Kader der EV Lindau Islanders: David Zaboltny, Tobias Fuchs, Martin Wenter, Andreas Farny, Simon Klingler, Kai Laux BZ @ www.evlindau.com