Aufrufe
vor 3 Monaten

Saarburger Woch 07.04.2018

Saarburger Woch

Jahrgang 02 - Woche 14 Wochenblatt des Trierischen Volksfreunds für Saarburg SA/SO, 7./8. April 2018 Gute Aussichten: Die Arbeitslosigkeit in der Region Trier ist im März gesunken. SEITE 8 Heilig-Rock-Tage: Das musikalische Angebot des Bistumsfests von 13. bis 22. April in Trier steht. SEITE 6 Die Mountainbike-Saison startet: Fahrt mit beim großen Volksfreund-Bike- Day! Infos auf SEITE 11 BILD DER WOCHE WINCHERINGEN Eine herrliche Aussicht über den Saargau hat der Betrachter von diesem Standort bei Bilzingen. (RED)/FOTO: MARION MAIER Liebe Leserinnen und Leser. In der Rubrik „Bild der Woche“ zeigen wir Ihnen Orte, Plätze, Ausblicke, die besonders schön, interessant oder speziell sind. Dabei sind Sie, liebe Leserinnen und Leser, gefragt. Bitte senden Sie uns Ihr Lieblingsfoto von Mosel und Saar zu. Gehen Sie also bitte auf Motivsuche und mailen Sie uns Ihre Bilder an redaktion@die-woch.de. Beschreiben Sie kurz das Foto und warum Sie es ausgewählt haben. Dazu Ihren Namen, Ihre Anschrift und für interne Rückfragen Ihre Telefonnummer. Vielleicht erscheint Ihr Foto dann schon bald auf der Titelseite der Woch. Schweich bereitet Boden für dritte Förderschule Im Jahr 2021 soll die Treverer-Schule von Trier nach Schweich umziehen und dort mit der Grundschule kooperieren In der Moselstadt Schweich hat der Neubau der Treverer- Schule begonnen. An den Kosten von 24 Millionen Euro beteiligen sich auch Nachbarkreise und die Stadt Trier. Von Albert Follmann Auf dem Baugelände für die neuen Schulen in Schweich an der Bahnhofstraße haben die Baggerarbeiten begonnen. FOTO: FRIEDEMANN VETTER SCHWEICH 8000 Bewohner und 2700 Schüler. Das Moselstädtchen Schweich hat gemessen an der Einwohnerzahl die höchste Schülerdichte in Rheinland-Pfalz. Es gibt dort zwei Gymnasien (Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium und Stefan-Andres-Gymnasium), eine Realschule plus und zwei Förderschulen, die Levana Schule mit dem Schwerpunkt ganzheitliche Entwicklung und die Meulenwald Schule mit den Förderbereichen Sprache und Lernen. Zum Schuljahresbeginn 2021/22 soll eine dritte Förderschule in der Moselstadt ihren Betrieb aufnehmen: die Treverer-Schule mit dem Förderschwerpunkt motorische Entwicklung. Derzeit ist diese Einrichtung noch am Standort Trier anzutreffen. In Schweich wird die Treve-rer-Schule zusammen mit der Grundschule Schweich auf einem Gelände an der Bahnhof-straße neu gebaut. Zurzeit laufen die Erd- und Erschließungsarbeiten für das 44 Millionen Euro teure „Integrative Schulprojekt Schweich”. Mit dem Hochbau wird voraussichtlich im Juni begonnen. Grund- und Förderschule sollen eng miteinander kooperieren und ein integratives Schulzentrum bilden. Die Treverer-Schule, die für 80 Schüler konzipiert wird, soll unter anderem mit einem Bewegungsbad ausgestattet werden. Die Sporthalle, die ebenfalls neu gebaut wird, erhält eine auf die Bedürfnisse der Förderkinder zugeschnittene „Bewegungslandschaft“. Als kürzlich in unmittelbarer Nähe der geplanten Schulen ein neuer integrativer Kindergarten der Lebenshilfe Trier-Saarburg eröffnet wurde, sprach Landrat Günther Schartz von einem neuen inklusiven Zentrum, das sich in Schweich entwickele. Derzeit besuchen zehn Förderkinder die Kita. Gleich nebenan baut die Lebenshilfe ein Wohnheim für 24 behinderte Menschen. Es soll im Herbst eingeweiht werden. Die drei Einrichtungen sollen nach Auskunft von Lebenshilfe-Geschäftsführer Kilian Zender „Lebenshilfeforum Michael Kutscheid” heißen. Der 2009 verstorbene Michael Kutscheid war Bürgermeister der Stadt Konz und Landtagsabgeordneter. Er hatte die Lebenshilfe aus kleinen Anfängen heraus aufgebaut und so den Grundstein für das heutige Großunternehmen gelegt. Weiterer Bericht auf der Seite 3 Eifel-Mosel-Cup: Radrennen in Serrig Beilagenhinweis SERRIG (red) Das Radrennen rund ums Hofgut Serrig startet am Samstag, 7. April. Anmelden können sich Teilnehmer des Eifel-Mosel-Cups (EMC) noch kurzristig vor Ort bis eine Stunde vor dem jeweiligen Rennen. Bei der Veranstaltung fahren auch Menschen mit Handicap mit. Das Hofgut Serrig zeigt damit gelebte Inklusion. Rund 130 Teilnehmer waren es im vergangenen Jahr. Das Hofgut sorgt für die Verpflegung der Fans entlang der Rennstrecke. Um 13 Uhr startet zunächst ein Kinderrennen in unmittelbarer Nähe des Hofguts. Die Jugend absolviert ab 14 Uhr ein Rennen auf einer 2,5 Kilometer langen Runde. Das Hauptrennen ab 15 Uhr führt über eine sieben Kilometer lange Runde. • Weitere Informationen gibt es auf www.emc.justarius.de Große Künstler in Selbstporträts BITBURG (red) Selbstbildnisse von herausragenden Künstlern wie Max Beckmann, Karl Schmitt-Rottluff, Oskar Kokoschka, Käthe Kollwitz, Giorgio de Chirico, Marc Chagall undHorst Janssen sind ab Sonntag, 8. April, im Haus Beda in Bitburg zu sehen. Die mehr als 130 Radierungen, Lithografien, Holzschnitte und Zeichnungen stammen aus Keine Panik: Probealarm lässt Handys klingeln REGION (red) Wenn am Montag, 9. April, gegen 11 Uhr das Mobiltelefon klingelt und eine Katastrophenwarnung anzeigt, gibt es keinen Grund zur Unruhe: Es handelt sich um eine Testwarnung von Nina, der Notfall-Informationsund Nachrichten-App des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK). Die Warnung wird bei allen für Nina registrierten Nutzern in Rheinland-Pfalz ausgelöst. Nach spätestens einer Stunde folgt die entsprechende Entwarnung. Die Warn-App Nina für Smartphones ist kostenlos in den In Teilen dieser Ausgabe liegen Prospekte bei von Globus, Centershop Daun, E-Center, Lidl, Nah & Gut, Neukauf, Penny, Poco, REWE, Möbel Roller, SB Möbel Boss, Treff 3000, Woolworth, Schuh Germann, Stabilo. Wir bitten Sie, liebe Leserinnen und Leser, um Beachtung. dem Nachlass von Theo Simon, den seine Tochter Marie-Luise Niewodniczanska erweitert hat. Sie sagt: „Mir ging es darum eine Hommage an meinen Vater auf den Weg zu bringen, der ein strategisch weitblickender, bescheidener Geschäftsführer war.“ Die Ausstellung ist bis 22 Mai zu den Öffnungszeiten der Neuen Galerie im Haus Beda zu sehen. App-Stores erhältlich. Sie bezieht Daten hauptsächlich vom Modularen Warnsystem, das von Bund und Ländern für Warnungen des Zivil- und Katastrophenschutzes eingesetzt wird. Das System ist in Rheinland-Pfalz beim Lagezentrum in Mainz vorhanden. Zwei weitere Auslösestellen sind in der Feuerwehrleitstelle Ludwigshafen sowie in der Integrierten Leitstelle Trier einsatzbereit. Zusätzlich enthält die App aktuelle Informationen vom Deutschen Wetterdienst sowie Pegelstände der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes. Produktion dieser Seite: Mechthild Schneiders FELSENLAND SÜDEIFEL UND FLOW FREUNDE TRIER LADEN SIE EIN ZUM Volksfreund-Bike-Tag am 7. und 8. April 2018 in Irrel! Lassen Sie sich am Samstag, 7. April auf dem Gelände der Gemeindehalle Irrel von namhaften Bike-Herstellern sowie Einzelhändlern der Region Neuheiten vom Carbon-Bike bis hin zum E-Mountain-Bike präsentieren. Die Fachleute stehen Ihnen von 10 bis 16 Uhr Rede und Antwort. Am verkaufsoffenen Sonntag in Irrel, dem 08. April, wird es von 10 bis 16 Uhr eine freie Ausfahrt geben. Hierzu wird eine Rundstrecke ausgeschildert, bei der Sie auf der ca. 42 Kilometer langen Strecke die Region rund um Irrel erfahren können. Start und Ende der Tour ist das Gelände der Gemeindehalle Irrel. Wichtig: Der Streckenverlauf wird an wenigen Stellen den Straßenverkehr kreuzen. Daher weisen wir darauf hin, dass die Straßenverkehrsordnung zu beachten ist. Minderjährige dürfen nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten die Strecke befahren. Darüber hinaus werden an den beiden Tagen Spezial-Kurse angeboten. Infos dazu finden Sie unter www.trailtouren.de/termine Der gleichzeitig stattfindende Frühlingsmarkt, ein kostenfreies Kinder-Fahrtechnik-Training, sowie ein Catering-Angebot vor Ort machen den Tag zu einem Erlebnis für die ganze Familie. Anzeige Wir freuen uns auf Sie! DER TV BEWEGT RADFAHREN

Job54 Sommer 2018
Lifestyle Juli 2018
Frizzi - Das Familien- & Freizeitmagzin - Sommer 2018
Lifestyle Juni 2018