Aufrufe
vor 5 Monaten

Arabische Pferde IN THE FOCUS 1/2018 (Vol. 13) - Leseprobe

Zucht O'Bajan Facér /

Zucht O'Bajan Facér / Sultan (O'Bajan Basa / O'Bajan Flóra), Bes.: Sandy Fahrian Kastor x (L'Escarfast x AA / Kenja x AA), Bes.: Stephanie Herken-Wendt L'Elu de Dun (Prima d'Or AA / Folaminte AA), Bes.: Dr. Frank Lehnhardt Am Sprung war er schön basculierend, hat gut taxiert und hinten aufgemacht. Er war von der Mechanik und von der Manier her fast eine 9, an der Springfähigkeit mußten jedoch Abstriche gemacht werden. Körpermaße: 161 / 170 / 195 / 20 Shagya-Araber O'BAJAN FACÉR / SULTAN (4130 O'Bajan Basa / 1972 O'Bajan Flóra), *2003 - Ein sehr interessanter Hengst, der 15-jährig vielleicht im Rücken nicht mehr ganz so straff ist. Aber der Hengst strahlt eine Gelassenheit aus in seinem Auge, er hat ein selbstbewußtes Auftreten, das er speziell in den schwungvollen Gangarten gezeigt hat. Ein echter Sportler mit trockener Textur, auch wenn er im Rücken ein bischen Mängel hat, im Fundament ist er ein bischen fein. Der Schritt ist gut im Takt, und kam mit der Zeit immer besser durch den Körper. Im Trab zeigte er sich mit einem etwas langem Hinterbein, es fehlte etwas die Elastizität - auch das ist vielleicht dem Alter geschuldet. Wo der Hengst absolut punkten konnte, war die Galoppade, diese ist seine Stärke. Er verfügt über eine Bergauf-Galoppade, selbstverständlich unter den Schwerpunkt springend, dabei immer ausbalanciert, immer im richtigen Galopp. Am Sprung war der Hengst sehr gut, mit Übersicht und Vermögen, mit der Reaktion eines Sportlers. Körpermaße: 161 / 167 / 177 / 20 Anglo-Araber KASTOR x (L'Escarfast x AA / Kenja x AA), *2015 - Ein erst dreijähriger Anglo-Araber, ein absoluter Sporttyp, der noch voll in der Entwicklung ist, und im Moment im Gesicht ein bischen lang wirkt. Seine Halsung ist gut angesetzt, vielleicht in der Bemuskelung noch nicht ganz so, wie wir uns das bei einem Reitpferd vorstellen. Der Ellbogen ist ein bischen angedrückt. Das Fundament ist im Vorderbein leicht verstellt, hinten stark gewinkelt, aber was am meisten gestört hat, ist sein flacher Huf. Der Schritt ist sehr geregelt, nach dem Springen deutlich verbessert. Der Trab ist durchaus schwungvoll, aber noch mit wenig tätigem Rücken. Im Galopp ist er sehr leichtfüßig, er hat fast nur aus Verlegenheit den Boden berührt. Er hat eine gute Technik in der Galoppade, die er ganz klar im Takt durchgesprungen ist. Am Sprung zeigte er eine sehr, sehr schöne Reaktion, er machte hinten unglaublich gut auf, mit einer sehr, sehr schönen Technik und er besitzt enormes Vermögen. Körpermaße: 167 / 174 / 192 / 20,5 L'ELU DE DUN (Prima D'Or AA / Folaminte AA), *1999 - Ein bereits 19-jähriger französischer Anglo-Araber-Hengst, der große Erfolge im Springsport hatte. Für sein Alter ist er in einem Top-Zustand, er ist kalibrig, er ist mächtig, aber er hat auch einen gewissen Adel. Er weist in seiner Halsung, seiner Oberlinie und seiner Bemuskelung her beste Points auf. Bemerkenswert ist vor allem das Fundament: Er hat mit 19 Jahren keine Galle, er ist glasklar in den Beinen, hat sehr, sehr schöne breite Gelenke und eine trockene Textur. Der Schritt war ein wenig matt, mit wenig Raumgriff, wenig schreitend. Aber im Trab zeigte er eine sehr, sehr anspruchsvolle, schöne Mechanik, aus der Schulter heraus, und immer in einer guten natürlichen Selbsthaltung. Die Galoppade ist sehr schön bergauf, gesetzt, mit Raumgriff. Am Sprung zeigte er ausgesprochen gute Routine, selbstverständlich hat er die höchsten Höhen gemeistert. Körpermaße: 170 / 177 / 194 / 22 Sultan Ibn Sauda Zahra (Sauda Zahra / HS Alouetta), Bes.: Jutta Horsch Pintabian + Arabisch Partbred Typ Spezial SULTAN IBN SAUDA ZAHRA (Sauda Zahra / HS Alouetta), *2010 - Ein Hengst mit einem wunderschönen Auge, einem ansprechenden Gesicht, und mit einem guten Rassetyp. Dieser Hengst hat eine sehr, sehr gute Hengstleistungsprüfung unter dem Westernsattel gemacht, dies erklärt seine sehr flache, fast schwunglose Bewegung. Umgänglichkeit, Charakter und Rittigkeit hat er in hervorragendem Maße nachgewiesen. Er hat einen wunderschön angesetzten Hals, die Oberlinie, die Kruppe - all das passt zusammen. Er ist vorne ein bischen straff in © ARABISCHE PFERDE - IN THE FOCUS 1/2018 16

der Fesselung, ein bischen kurz, und auch das Hinterbein weist einen etwas starken Winkel auf. Der Schritt geht wenig durch den Körper, weist etwas wenig Raumgriff auf, deshalb nur mit befriedigend bewertet. Ähnliches galt im Trab, diese schwunglose "Gangart" aus dem Westernreiten hat er natürlich auch hier gezeigt, wobei er sich an der Hand durchaus präsentiert hat, sogar eine gewissen Routiniertheit gezeigt. In der Galoppade war er gut ausbalanciert, vielleicht auch hier mit einer gewissen Bergauftendenz, natürlich nach oben noch offen. Am Sprung hat der Hengst gefallen, weil er erstens den Eindruck gab, daß er über die Stange will, und zweitens war er dabei sehr, sehr gelassen. Er hat Mut gezeigt und sehr gut hingeschaut, dabei noch eine sehr ansprechende Manier gezeigt, und ist im Vermögen fast unbegrenzt. Körpermaße: 151 / 158 / 173 / 18,5 DOUBLEMAKER G (Dance Star AT / Mariana), *2015 - Vom Typ her wirkt dieser Hengst insgesamt etwas barock, etwas warmblütig, hat aber genügend Ausdruck und sein Auftreten war immer gelassen und ruhig. Die herausstechendsten Points des Pferdes sind die Schulterpartie und die Kruppe, der Hals ist ein bischen tief angesetzt, aber er hat doch insgesamt bedeutende Partien. Das Fundament ist sehr kräftig, sehr solide, mit trockenen Gelenke, einer elastischen Fessel, er wird aber immer wieder ein bischen breit. Der Schritt dieses Pferdes zeigt sehr viel Dynamik und Raumgriff, war sehr gelassen, sehr schön schreitend wenn er den Hals fallen lies. Der Trab ist sehr schwungvoll mit sehr gutem Takt und einer sehr schönen Hinterhandbewegung, bei der das Hinterbein sehr gut nach vorne gefußt wird. Der Galopp war durchaus bergauf, auch mit entsprechendem Raumgriff. Im Springen zeigte er sich leider nicht so austrainiert, er war etwas unerfahren, war am Anfang sehr, sehr fest im Rücken, hat nicht aufgemacht und hat keine schöne Flugkurve gezeigt. Körpermaße: 154 / 163 / 186 / 20 Deutsches Edelblutpferd GHOST OF MANITU RW (Gabun / La Inocentada RW), *2015 - Dieser Hengst ist bereits beim VZAP gekört. Ein Hengst, der sich in seinem Typ, in seinem Ausdruck unglaublich stolz und eindrucksvoll präsentiert hat. Im Seitenbild zeigt sich, daß er von Natur aus so konstruiert ist, daß er bergauf geht. Er weist eine tolle Harmonie in der Oberlinie auf, sehr harmonisch sind auch seine Partien in der Schulter, die Brusttiefe, die Winkelung im Hinterbein, das Querbein, alles ist am richtigen Fleck. Im Fundament dann doch ein paar Abstriche, weil er etwas steil gefesselt ist, und nicht ganz korrekt auffußt. Der Schritt war zwar gut im Takt, aber vielleicht ein bischen übereifrig, nicht gelassen genug. Sehr gut gefallen hat bei diesem Hengst sein Antritt im Trab. Der Hengst hat sich sofort bergauf bewegt, ist unglaublich aktiv im Hinterbein und hat eine ausgesprochen große Schwebephase bei tätigem Rücken. Genauso überragend in der Dynamik war er im Galopp. Er hat eine sehr harmonische, geschmeidige, elastische Bergauf-Galoppade und war trotz seiner Größe unheimlich gut ausbalanciert. Beim Springen hat etwas das Vorderbein gefehlt. Er war etwas unsicher, zögerlich, ihm fehlte das Selbstbewußtsein. Er hat sich aber beim Vermögen durchaus positiv gezeigt. Körpermaße: 172 / 178 / 190 / 22 Doublemaker G (Dance Star AT / Mariana), Bes.: Gudrun Gernholt Ghost of Manitu RW (Gabun / La Inocentada RW), Bes.: ZG A.u.H. Riegger Anzeige Al Najma Orkan *2015 Verbandsprämienhengst ZSAA v. Al Najma Ovid a.d. Al Najma Olivia Zucht ANTHONY (Duke of Hearts xx / Aurora), *2015 - Ein Hengst, der vom ersten Moment an gefallen konnte, weil er einfach Ruhe und Gelassenheit ausstrahlt, ein wunderschönes Auge hat und Adel verkörpert. Auch die einzelnen Körperproportionen sind sehr harmonisch dargestellt und sehr trocken, Er verfügt über einen sehr gut angesetzter Hals, der sich zum Genick hin verjüngt, hinten hat er eine schöne Behosung, die Platz macht für große Muskulatur. Abstriche gab es im Fundament, weil es sehr fein ist, etwas abgesetzt im Sprunggelenk, aber in der Stellung durchaus korrekt ist. Der Schritt dieses Pferdes ist sein größtes Kapital. Ein Schritt der sowohl fleißig, als auch taktmäßig und raumgreifend ist. Der Trab ist schwungvoll, mühelos, er wirkt elegant und kommt dabei aus der Schulter heraus. Der Galopp ist sehr leichtfüßig, dabei deutlich bergauf. 1/2018 - www.in-the-focus.com 17 Deckbedingungen auf Anfrage! Email: info@alnajma.de mobile: 0177-7266165 Familie Knoch