Aufrufe
vor 7 Monaten

Wann & Wo 08.04.2018

52 Sonntag, 8. April

52 Sonntag, 8. April 2018 WANN & WO Markt & Soziales Der neue Citroën C3 Aircross Das Autohaus Blum in Dornbirn präsentierte den neuen Citroën C3 Aircross auf der diesjährigen Frühlingsausstellung. In 85 verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten kann der neue C3 ganz individuell zusammengestellt werden. Mehr Infos auf: www.autohaus-blum.at. Foto: Autohaus Blum Neues Format auf Ländle TV „Kulturkapsel“ – Ländle TV ergänzt das Programm mit einer Kultursendung. Kerstin Palla, Melanie Pockenauer und Harald Otti. Foto: MoCatering Traumhochzeit mit Mo Catering 200 Hochzeitsfans hatten sich für den beliebten Brautleuteabend von MO Catering in der Otten Gravour angemeldet. Das etwas andere Hochzeitsprobeessen ist eingebettet in wunderschöne Festdeko von Decostyle- Geschäftsführerin Kerstin Palla. Harald Otti und Caterlingleiterin Melanie Pockenauer luden zum Buffet, das mit köstlichen Vorund Hauptspeisen sowie feinen Desserts keine Wünsche offen ließ. Genuss für die Ohren gab es von den „Two Martinis“ – Nina Fleisch und Edo Martini. Der 6. Brautleuteabend wurde zum festlichen, genussvollen Event. Brunch bei der Getzner Textil AG Anfang März fand bei Getzner Textil der erste Frühstücksbrunch für karenzierte Mitarbeiter und angehende WiedereinsteigerInnen zum Thema „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ statt. „Mitarbeiterinnen bekommen Informationen zum aktuellen Geschehen im Betrieb und können bereits ihre Wünsche und Anregungen für den Wiedereinstieg deponieren“, so Matthias Walter, Personalleiter der Firma Getzner. Foto: Getzner Textil AG Am 1. April startet Ländle TV mit dem Format „Kulturkapsel“. Stephanie Fend führt durch die 15minütige Sendung und berichtet über aktuelle Ausstellungen, kulturelle Veranstaltungen, Kulturprojekte und Künstler. In der ersten Folge gibt es Eindrücke von der Ausstellung Carol Wyss in der Johanniterkirche in Feldkirch. Die erste Folge „Kulturkapsel“ auf Ländle TV wird am Ostersonntag um 20 sowie um 23 Uhr zu sehen sein. Die Sendung wird dann jeden letzten Sonntag im Monat um 20 sowie um 23 Uhr auf Ländle TV ausgestrahlt. Genaue Informationen zu den Sendezeiten sowie zum Empfang von Ländle TV gibt es auf www.laendletv.com Die neue Sendung auf LändleTV beschäftig sich mit kulturellen Ereignissen in Vorarlberg. Scheckübergabe Eishockey Benefizspiel Vor kurzem fand die Scheckübergabe des Benefizspiels in der Spar-Zentrale statt. Bei der Charityveranstaltung kamen heuer stolze 32.630 Euro zusammen somit konnten gesamt elf Kindern eine Freude bereitet werden, welche Hilfe in der Anschaffung von Heilbehelfen oder aber auch zur Unterstützung diverser Therapien benötigen. Alle Benefizkinder waren in Begleitung ihrer Eltern bei der feierlichen Übergabe dabei. Von den Sponsoren waren neben Gerhard Ritter und Philipp Frank (SPAR) auch Kurt Dietrich (Personalvertretung KH Dornbirn), Thomas Winsauer (Lions Club Vorarlberg), Marie-Louise Hinterauer (Stadt Dornbirn), Thomas Rhomberg (Messerle), Marcel Böhler (Böhler Wein) und Klaus Suppan (Immoteam7) dabei. Zur Freude vieler Kinder war auch Dr. „Sissy“ Bereuter bei der Scheckübergabe anwesend. Glückliche Gewinner geben Vollgas Anlässlich des 31. Messepark-Geburtstages wurden unter rund 60.000 Teilnehmern zehn glückliche Gewinner ausgelost. Auf diese wartet nun ein Sommer der italienischen Art mit einer brandneuen Vespa. Freuen durften sich: Alge Renate, Feuerstein Silvia, Ilian Jutta, Leitner Julia, Mair Lara, Meckmann Jarmila, Schmedler Thomas, Weinmüller Karin, Yavuz Nese und Yigit Neslihan. Foto: Messepark Foto: Robert Novak /Spar Foto: LändleTV

WANN & WO Sonntag, 8. April 2018 53 Stadt Bludenz und Firma Getzner kooperieren Schon eineinhalb Jahre kooperieren die Stadt Bludenz und die Firma Getzner in Sachen Kinderbetreuung miteinander. Die Kooperation der Stadt mit dem Traditionsunternehmen ist sehr wertvoll und bereichert den Wirtschaftsstandort Bludenz. Täglich werden 13 Kinder von 6.45 bis 17 Uhr im „Buntstiftle“ betreut. „Diese Zusammenarbeit ist zukunftsweisend und beispielhaft. Vielleicht ergeben sich ja weitere Kooperationen mit Bludenzer Unternehmen“, so Bürgermeister Mandi Katzenmayer. Foto: Stadt Bludenz Über fünf Millionen Euro Umsatz Die Vorarlberg Lines starteten mit neuer Bordgastronomie in die neue Saison. Übergabe der Ehrenurkunde von Bundesministerin Dr. Margarete Schramböck. Foto: Liebherr-Werk Nenzing GmbH Liebherr Nenzing erhält Auszeichnung Liebherr-Werk Nenzing wurde als „Feuerwehrfreundlicher Arbeitgeber“ ausgezeichnet. Die feierliche Verleihung fand im Haus der Industrie in Wien im Beisein von Bundesministerin Dr. Margarete Schramböck statt. Am Standort Nenzing wurden mit einem topmodernen Feuerwehrhaus und einem neuen Tanklöschfahrzeug in jüngster Vergangenheit große Investitionen in die eigene Betriebsfeuerwehr getätigt. Die Idee des Awards „Feuerwehrfreundlicher Arbeitgeber“ besteht darin, verständnisvollen Betrieben auch einmal Danke zu sagen. Es ist keine Selbstverständlichkeit, vom Arbeitsplatz in den Einsatz gehen zu dürfen, um Mitmenschen in Not zu helfen. Big Mac & Co. zum Tisch Nach erfolgreichen Testbetrieben kommen in den McDonald’s Filialen in Bludenz/Bürs, Dornbirn, Lustenau und Rankweil ab sofort Burger, Pommes & Co. zum Tisch. „Das neue Tischserivce ist ein weiterer Schritt in unseren Bemühungen, ein großartiger Gastgeber zu sein. Gerade Familien, ältere Menschen oder größere Gruppen können ihren Besuch bei uns somit noch entspannter gestalten. Foto: McDonalds Zum diesjährigen Saisonauftakt lieferte Geschäftsführer Alexandro Rupp auch einen Rückblick auf das abgelaufene Jahr. Der Umsatz im Vorjahr war um 3,8 Prozent höher als im bisherigen Rekordjahr 2016 und „das erste Mal über fünf Millionen“, wie Rupp erklärte. Neues Ticketsystem Im vergangenen Jahr wurde in die Schiffe der Flotte auch wieder investiert. Rund eine halbe Million Euro kostet die Grundinstandhaltung, informierte Rupp. Dazu kamen unter anderem neue Gastronomieeinrichtungen, Motorenrevisionen oder Böden. Als eines der großen Projekte des laufenden Jahres bezeichnete Rupp eine Änderung des Ticketsystems, ein „Ticket Scanning“. So sei es das Ziel, dass alle Tickets „vor dem Schiff mit dem Smartphone gekauft werden“ und dann nur mehr FH-Studierende überzeugen Im Rahmen eines Projekts entstanden drei engagierte Videoproduktionen für das Vorarlberger Kinderdorf. „Wir leben in einer paradoxen Zeit“, so Medienprofi Ulrich Herburger, der die Lehrveranstaltung betreute, bei der Präsentation in der Fachhochschule. „Wir haben unsere Handys permanent präsent und filmbereit. Daneben verschwindet jene Welt, die wichtig ist, zunehmend ins Unsichtbare.“ So war es auch Aufgabe der StudentInnen, in ihren Videos für Vorarlberger Social Profit Organisationen schwer Verständliches erklärbar zu machen und strukturelle Zusammenhänge aufzuzeigen. Prädikat: Sehenswert! Pier69 Geschäftsführer Lukas Buttazoni und Stefan Köb, Vorarlberg Lines Geschäftsführer Alexandro Rupp und Betriebsleiter/Kapitän Johann Wüstner. Foto: Vorarlberg Lines Über 30 Themen wurden für das Projekt „Social Spots“ der FH Intermedia eingereicht. Die StudentInnen trafen die Auswahl selbst. Alle drei Vorschläge des Vorarlberger Kinderdorfs fanden Anklang und wurden filmisch in Szene gesetzt. Das Vorarlberger Kinderdorf kann sich nun über die sehenswerten Ergebnisse der jungen Videoschaffenden freuen. Die Spots sollen u. a. für Präsentationen und im Social-Media- Bereich eingesetzt werden. Le Chun Ye, Andreas Rambach, Pia Gfall. Foto: Vorarlberger Kinderdorf gescannt. Dies biete mehr Komfort für die Gäste, ist er überzeugt. Mittlerweile sind wieder alle sechs Schiffe für die Vorarlberg Lines im Einsatz. Die MS Montafon kann künftig als Partyschiff gechartert werden und wird bei Rundfahrten eingesetzt, erläuterte der Geschäftsführer. Während die MS Sonnenkönigin weiterhin von MO Catering gastronomisch betreut wird, übernimmt auf den anderen Schiffen PIER69–On Board. Weitere Infos auf: www. vorarlberg-lines.at Bludenzer Osteraktion war ein voller Erfolg Die Wirtschaftsgemeinschaft Bludenz freute sich am Karsamstag über zahlreiche Besucher in der Innenstadt. Ein Blickfang waren die lila Osterhasen, die auf ihrem Rundgang in den Innenstadtgeschäften anzutreffen waren und mit einem süßen Ostergruß Kinderaugen zum Strahlen brachten. In der Rathausgasse spielte die Band „Lou runs the Bases“ auf und lud mit Blues-, Jazz- und Funkklängen zum Verweilen ein. Anziehungspunkt für Groß und Klein waren außerdem die Hasen und Hühner des Kleintierzuchtvereins V11 Bludenz. Ein weiteres Highlight war ganz bestimmt das Kinderschminken bei Heim Mode in der Wichnerstraße. Foto: Bludenz Stadtmarketing GmbH

AB IN DIE WANNE!
Wenn nicht jetzt, wann dann? - Tadorna!
Konjunktur: Wann kommt der Aufschwung? Konjunktur: Wann ...
Wenn nicht jetzt, wann dann? - Freie Wählergemeinschaft Pfatter ...
Was? Wann? Wo? 2013 - Rudern.de
TIPPS FÜR DIE WOHNUNGSSUCHE WANN DER MAKLER ... - eures
Flyer Wanner Mondnächte 2006
Was? Wann? Wo? 2009 - Rudern.de
Gehen Sie in Pension wann Sie wollen - nicht erst wann Sie d
Was? Wann? Wo? 2013 - Rudern.de
WANN Mineral + DuPont™ Corian®
Wann denken SIE an Essstörungen? - Essstörungshotline
Braune Wanne - Abdichtungstechnik Napravnik
für Brause und Wanne - Delabie
WANN Mineral + DuPont™ Corian®
uns... unter - Gemeinnützige Wohnstättengenossenschaft Wanne ...
wann ist die Bügelaktion bei Kettner?? - Optik KETTNER
Wann wird Christus die Gemeinde entruecken - cmop.info
Sommer, wann kommst du? - Gusenblick
Was, wo, wann 00 - Banausezunft, Olten