Aufrufe
vor 1 Monat

Wann & Wo 08.04.2018

6 Sonntag, 8. April 2018

6 Sonntag, 8. April 2018 WANN & WO Intimus Lorde: „Ich bin ein Idiot“ Sängerin Lorde hat sich für einen Instagram-Post entschuldigt, der als Anspielung auf die verstorbene Whitney Houston verstanden wurde. „Ich bin ein Idiot. Ich liebe Whitney auf ewig. Tut mir leid.“ Die 21-Jährige hatte zuvor ein Foto einer halb vollgelaufenen Badewanne geteilt und „And iiii will always love you“ dazu geschrieben. Fotos: AFP, Instagram „SCHAU!“ – einmal mehr ein Erfolg! Man trifft sich einfach auf der Frühjahrsmesse – dieses Jahr auf fünf Schauplätzen mit 550 Ausstellern. Dazu Traumwetter, Informationen, Unterhaltung, Messe-Hennele oder Messe-Wurst, was will man mehr? Bereits am Donnerstag wurde die „SCHAU!“ geradezu gestürmt und das hauptsächlich von Besuchern, welche die Gratisfahrt und Gratiseintritt mit öffentlichen Verkehrsmitteln genutzt haben. Passend dazu der Schaugarten mit Blumenbeeten und Gartenmöbeln sowie den Klassikern wie etwa der Modeschau und die vielen Möglichkeiten, Spitzenweine zu verkosten. Die AK-Buchschau mit dem AK-Cafe sowie die „Junge Halle“ mit YouTube-Stars, oder die Präsentation der Alpenregion Bludenz mit Schwerpunkt Klostertal im Freigelände haben zahlreiche Besucher angelockt. Messe- GF Sabine Tichy-Treimel konnte beim Empfang am Freitag zahlreiche prominente Persönlichkeiten, wie Bildungsminister Heinz Faßmann, Landeshauptmann Markus Wallner mit Gattin Sonja, Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser, Landesrätin Barbara Schöbi-Fink und die Hausherrin Bürgermeisterin Andrea Kaufmann begrüßen. Die Sozialpartner waren durch AK-Präsident Hubert Hämmerle, und Wirtschaftskammerpräsident Hans-Peter Metzler mit ihren Vizepräsidenten Jutta Gunz, Petra Kreuzer und Bernhard Heinzle fast vollzählig vertreten. Aus der Wirtschaft trafen sich die Vorstände der Sparkasse Dornbirn, darunter Werner Böhler und Harald Giesinger, die Hypovorstände Wilfried Amann und Johannes Hefel, Mohren-GF Heinz Huber und SPAR-GF Gerhard Ritter. Heute gibt es noch die Möglichkeit, auf der Frühjahrsmesse vorbeizuschauen! Franz Lutz BM Heinz Faßmann, LH Markus Wallner, Sabine Tichy-Treimel, Bgm. Andrea Kaufmann, LR Barbara Schöbi-Fink und Messe-Präsident Otto G. Mäser. AK-Präsident Hubert Hämmerle mit Vize-Präsidentin Jutta Gunz und Bernhard Heinzle. Marlies und Klaus Herburger (Herburger Reisen) und Alois Bischofsberger . SPAR-GF Gerhard Ritter und Mohren- GF Heinz Huber. WK-Präsident Hans Peter Metzler mit Petra Kreuzer. LH Markus Wallner in Action auf der „SCHAU!“. LSth. Karlheinz Rüdisser und Nina Wilhelmer. W&W-Verlagsleiter Mario Oberhauser, Uli Zumtobel und Mike Galeli. Joachim Weixlbaumer, Nicole Hosp und Daniel Allgäuer. Ein Highlight auf der „SCHAU!“: Die Modenschau. Fotos: Franz Lutz Kerstin Biedermann-Smith und Thomas Knödler. Dieter Heidegger, Lukas und Brigitte Konzett, Markus Kirschner (W&W-Anzeigenleiter) Werner Böhler und Harald Giesinger (Dornbirner Sparkasse). w SCHNITTE MIT SCHAMPUS „Ja, ich will“ MELANIE RENNER redaktion@wannundwo.at Ganz still und heimlich habe ich – als absolut unromantischer Mensch – ja immer von einer ganz kitschigen Hochzeit geträumt. Mit einem schönen weißen Kleid, tonnenweise roter Rosen und vor Rührung weinendem Publikum am Hochzeitstag. Nun existieren tatsächlich ein Heiratskandidat und ein Verlobungsring, und ich kann nur sagen: Am liebsten würde ich den ganzen Mist einfach wieder abblasen. Versteht mich nicht falsch: Der Mann ist perfekt und der Ring ebenso. Aber das Ganze zu organisieren ist ein Albtraum, der jegliche romantische Vorstellung in der Sekunde abtötet. Es gibt nichts Bürokratischeres als eine Hochzeit. Es fängt schon an mit der Zeremonie an sich: Neben zigtausend Unterlagen und Nachweisen – die ordnungsliebende Menschen natürlich stets bei der Hand haben, ich aber nicht – wird sogar eine Art Seminar verlangt, in der einem quasi der Sinn der Ehe nochmal klargemacht wird. Ich freue mich schon sehr auf dieses Seminar und den Blick des Leiters, wenn meine Antwort auf die Frage „Warum heiraten Sie?“ einfach „wegen dem Kleid“ sein wird. Das Kleid ist auch so ein Ding. Natürlich hat man die Vorstellung vom perfekten Wedding-Dress schon seit Jahren im Kopf. Eher blöd, wenn genau dieses Outfit einen bei der ersten Anprobe dann wie ein Streuselkuchen mit Schleppe aussehen lässt. Vielleicht doch lieber ein anderes Modell, hm? Ein ganz wichtiger Punkt ist natürlich das „wo“. Für mich sonnenklar: Auf dem Schiff. Eine andere Möglichkeit ist total ausgeschlossen. Mein Partner findet Schiffe zwar auch toll, aber eine Kapelle in einem irischen Bergkaff fände er noch toller. Ihr seht, unsere Vorstellungen gehen total konform ... nicht. Wunderbar auch das Essen. Selbst in dem kleinen Kreis, den wir gerne einladen wollen, gibt es so viele Vorlieben, Allergien und Abneigungen, dass wir am besten gleich zu McDonald’s gehen. Vom Kostenfaktor des Ganzen will ich gar nicht erst anfangen. Am besten heirate ich schnell in der Mittagspause am Standesamt, oder? Schreibt mir eure Meinung an redaktion@wannundwo.at In „Schnitte mit Schampus“ schreibt W&W-Redakteurin Melanie Renner augenzwinkernd über Frauenthemen, die manchmal auch Männer bewegen.

Qualität aus der Schweiz! Die Erfolgsgeschichte des «Mohrenkönigs» Was 1949 mit geliehenen 5.000 Franken begann, nennt sich heute stolz Chocolat Ammann AG. Jedes dritte Choco-Köpfli in der Schweiz stammt aus dem Hause Chocolat Ammann AG und ist somit das traditionellste und wahrscheinlich meistgegessene Choco-Köpfli der Welt. Das Waffelgebäck mit der harten Schale und dem weichen Kern ist bei großen und kleinen Genießern seit vielen Jahrzehnten beliebt und hat seinen festen Platz in den Regalen der Lebensmittelgeschäfte in ganz Europa und sogar in Übersee. Beinahe jedes Kind kennt die vierfarbige Verpackung mit der süß-sinnlich-schaumigen Verführung. Die Produktion wurde mittlerweile auf bis zu 250.000 Choco-Köpfli pro Tag gesteigert – die noch immer nach derselben geheimen Ammann-Rezeptur wie zu Gründerzeiten hergestellt werden. Ammann Mohrenkönig 4-Stück-Packung statt 2.69 2.29 (per Stück 0.57) Ersparnis 0.40 Swiss Delice Rösti 500-g-Alubeutel 1 Pkg. 1.99 ab 3 Pkg. je 1.32 (per kg 2.64) 2+1 gratis! Spiess Mini- St. Galler Bratwurst original Schweizer Spezialität, nun auch für den kleinen Hunger, in Selbstbedienung, 3 Stück, 240-g-Packung statt 2.99 2.19 (per kg 9.13) Ersparnis 0.80 Switzerland Tilsiter ca. 27% Fett abs., Schnittkäse aus silofreier Rohmilch, würzig-aromatischer Geschmack, in der Käse- Feinkostabteilung, 100 g statt 2.49 1.79 Ersparnis 0.70 Zweifel Original Chips Nature 300 g oder Paprika 280 g statt 5.49 4.49 (per kg 14.97/16.04) Ersparnis 1.- Pâtissier Suisse Nuss-Stängeli 250 g statt 2.49 1.69 (per kg 6.76) -32% 6er-Tray 6.54 Rivella original oder light, 1 Liter 1 Fl. 1.39 ab 6 Fl. je 1.09 mindestens Ersparnis 1.80 ab 6 Fl. Angebote gültig bis Mi., 18.04.2018. Solange der Vorrat reicht. Abgabe nur in Haushaltsmengen. Druck- und Satzfehler vorbehalten. Preise inkl. Steuern, exkl. Pfand. Stattpreise sind unsere bisherigen Verkaufspreise in SPAR-Märkten. Österr. Frischfleisch, überall wo Sie dieses Zeichen sehen. Aktionspreise gelten nicht bei SPAR-Express-Tankstellenshops.

Sport Report - SV Hochdorf - Sonntag 08.04.2018
AB IN DIE WANNE!
Wenn nicht jetzt, wann dann? - Tadorna!
Konjunktur: Wann kommt der Aufschwung? Konjunktur: Wann ...
Was, wo, wann 00 - Banausezunft, Olten
Was? Wann? Wo? 2013 - Rudern.de
Sommer, wann kommst du? - Gusenblick
DURchflUssMessUng online WAnn, Wo, Wie auch immer sie wollen
Flyer Wanner Mondnächte 2006
TIPPS FÜR DIE WOHNUNGSSUCHE WANN DER MAKLER ... - eures
Was? Wann? Wo? 2009 - Rudern.de
Was? Wann? Wo? 2013 - Rudern.de
Wenn nicht jetzt, wann dann? - Freie Wählergemeinschaft Pfatter ...
Wann beginnen die Wechseljahre? - FreeDOM
Wann beisst was im Suesswasser
was • wo • wann Wo kann ich mitmachen? - Evangelisch ...
Wann lohnt ein BHKW? - Buderus
Wann sehen wir uns auf Malta? - und Europapolitisches ...