Aufrufe
vor 6 Monaten

Finale Facharbeit korrigiert PDF

Inhaltsverzeichnis 1.

Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung……………………………………………….………………...…………...…...…3 2. Hauptteil………………………………………………………………………...…………….4 2.1 Allgemeine Entwicklung der Bonner Kinolandschaft seit 1945.………………………..…4 2.2 Kinosterben in Bonn…………………………………………………………………...….9 2.3 Kinokultur in Wandel ………………………………………………………………..….13 2.3.1 Gegenüberstellung von Woki und Universum……………………………………..13 2.3.2 Das „Neue Woki“…………………………………………………………………..14 2.3.3 Stirbt die Kinokultur?................................................................................................15 3. Fazit………………………………………………………………………………………….18 4. Literaturverzeichnis ………………………………………………..………………..……..20 5. Anhang…………………………………………………………...……………………...…..23 5.1 Liste aller Bonner Kinos 5.2 Timeline – graphische Darstellung der Entwicklung der Bonner Kinolandschaft von 1945 bis heute 5.3 Interview mit Rainer Otto 5.4 Ausgewählte Zeitungsartikel 6. Selbstständigkeitserklärung………………………………………………………….24 7. Protokoll der Beratungsgespräche……………….......………………………………25 2

1. Einleitung An das erste Kino, das im Bonner Stadtgebiet errichtet wurde, erinnert sich heute niemand mehr: das „Tonbilder- und Kinematographentheater“ 1 , 1907 in der Bonngasse 5-7 eröffnet. 2 3 Seit diesem Tag eröffneten in Bonn 53 Filmtheater, viele von ihnen wurden wieder geschlossen. Heute sind es nur noch sieben Kinos. Wie kam diese Entwicklung zustande und was führte zum Kinosterben? Mit dieser Arbeit möchte ich die Veränderung der Bonner Kinolandschaft seit dem Zweiten Weltkrieg zusammenfassen, und herausfinden, wodurch das Kinosterben in Bonn verursacht wurde und ob damit ein Sterben der Kinokultur einhergeht. Um die letztgenannte Fragestellung zu erörtern, werde ich exemplarisch drei Kinos und ihre Konzepte untersuchen. Als Kino definiere ich kommerziell geführte Institutionen mit eigens für die Filmvorführung ausgestatteten Theatersälen. Zusätzlich befindet sich im Anhang eine Liste aller Kinos, deren Gründungs- sowie Schließungsdaten, sowie dem Standort. Außerdem habe ich eine Übersicht über die Entwicklung der Bonner Kinolandschaft in Form einer Timeline angelegt, damit der Leser einen schnellen Überblick über die Entwicklung bekommen kann. Meine Informationen stammen hauptsächlich aus dem Bonner Stadtarchiv und aus einem Interview mit Rainer Otto, dem WOKI-Gründer und geschäftsführenden Gesellschafter. Darüber hinaus war das Internet eine wichtige Informationsquelle. 4 1 Der Kinematograph 45/1907, nach: kinowiki.de 2 In Bad Godesberg, damals noch eigenständige Stadt, begannen 1906 die „Mehlemer Lichtspiele“ im Hotel Villa Friede in der Mainzer Straße mit regelmäßigen Filmvorstellungen. Erst 28 Jahre später, im Jahr 1933 bekam auch Beuel mit der „Filmbühne“ in der Friedrich-Breuer-Straße ein eigenes Kino. 3 Das „Stern“ zitiert auf https://www.cinestar.de/blog/kinoportrait-sternlichtspiele-bonn/ einen Zeitungsartikel, demzufolge es selber 1913 das erste Bonner Kino sei. Jedoch wird hier anders als auf Kinowiki nur die Zeitung, nicht aber die Ausgabe benannt. 4 Siehe Quellenverzeichnis 3

3_Workshop_13.03.2001 [ PDF , 7317 KB ] - Bonn
Meldeergebnis PDF ( korrigierte Internetversion vom 14.3.2007)
Facharbeit als PDF - Thomas Perl
zur Facharbeit (PDF) - Schwedenkrimi.de
Die Facharbeit von Monika Hollmann können Sie hier als pdf ... - ifT
Die Geschichte des Kinos ist auch die Geschichte des Zuschauers.
Artikel als pdf-Datei downloaden - Das Grüne Medienhaus
(PDF, 310 KB) Grande Finale auf der 7. Etappe - Tour-Transalp
Einladung und Programm (PDF) - Praxis Prof. Dr. med. Rainer Klapdor