Aufrufe
vor 7 Monaten

17I18-07 SV Mittelehrenbach

SEITE 12

SEITE 12 SV BRONN AKTUELL GEBURTSTAGE VEREINSMITGLIEDER 01.04. Regina Friedhaber 02.04. Werner Ochs 02.04. Christian Kraus 05.04. Laila Schwedler 05.04. Paul Trost 06.04. Kerstin Fischer 06.04. Emelie Mitschka 09.04. Alexander Trautner 10.04. Dagmar Bauer 10.04. Bianca Fenzel 10.04. Jennifer Bauer 11.04. Joshua Rippl 12.04. Markus Bauernschmitt 13.04. Stefan Bäuerlein 13.04. Cathrin Schwedler 14.04. Silja Ziegler 15.04. Edis Catovic 16.04. Petra Lothes 17.04. Jana Kade 19.04. Thomas Zapf 19.04. Julia Ziegler 19.04. Elias Leicht 20.04. Manfred Kolb 21.04. Erich Späth 21.04. Milan Meier 24.04. Gabriel Gerner 26.04. Michael Konrad 26.04. Laura Prinzewoski 27.04. Maximilian Friedrich 28.04. Stefan Pfister 30.04. Fabian Hechtle 30.04. Jakob Fischer VIEL BETRIEB BEIM ARBEITSDIENST Viel los war am gestrigen Samstag, 07.04. beim angesetzten Arbeitsdienst zum Herrichten der Tennisplätze. Die aktiven Tennisspieler und Tennisspielerinnen legten fleißig Hand an, um ihre „Spielplätze“ für die Saison fit zu machen! Es sei auch noch einmal daran erinnert, dass es seit einigen Jahren beim SV Bronn keinen Tennissparten- Beitrag mehr gibt und somit jedes Mitglied die Tennisplätze nutzen kann.

SV BRONN AKTUELL SEITE 13 DAS SAGEN DIE NORDBAYERISCHEN NACHRICHTEN TSV Elbersberg - 3 TSC Pottenstein II 2 Bereits nach 15. Minuten sind die Gastgeber durch den Treffer von Michael Stieg in Führung gegangen. Später hat Torwart Philip Windisch den Ball außerhalb des 16 -Meter-Raums mit der Hand angenommen, weshalb er die rote Karte sah und für mindestens eine Woche gesperrt wird. Den anschließenden Freistoß verwandelte Matthias Engelhardt. Insgesamt war die erste Halbzeit auf Augenhöhe. In der zweiten haben die Pottensteiner Gäste mehr Druck ausgeübt und die Elbersberger TSV Gräfenberg - 3 SG Pinzberg/Gosberg 2 Der Schiedsrichter hatte nach eigenen Angaben verschlafen und pfiff das Spiel eine Stunde später an. Später nahm er einen für die Heimelf gepfiffenen Handelfmeter nach Protesten wieder zurück. Die Akteure lieferten sich trotz des Chaos eine ansehnliche, mitunter hitzige Partie, die bis zum Ende spannend blieb und in der die Gäste mit einem 25-Meter-Kracher von halbrechts das Glück auf ihre Seite zogen. Die SG bezieht damit Lauerstellung hinter den Spitzenplätzen und verschärft noch einmal das Aufstiegsrennen. SV Bronn - 3 SpVgg Muggendorf 2 Zwei Vorlagen für Treffer hat Spielertrainer Mehmet Sen gemacht — in der 26. IMPRESSUM Herausgeber: SV Bronn 1946 e. V. Ziegelhütte 5, 91257 Pegnitz Minute für Andi Lothes und in der 24. Minute für Daniel Wittmann — bevor er in der 92. Minute selbst den Ball überlegt über den Muggendorfer Torwart hob. Vor allem in der ersten Hälfte hatte der SV das Spiel im Griff und hätte höher punkten können. Nach dem 2:2 Ausgleich hatten beide Teams Chancen auf den Sieg, aber die Gastgeber haben sich verdient durchgesetzt. TSC Pottenstein II - 3 SV Mittelehrebach 2 Das Spiel war durchgehend von vielen Zweikämpfen im Mittelfeld geprägt, so dass Torraumszenen eher Mangelware blieben. Es dauerte bis zur 32. Minute, als Nöttling mit der ersten Pottensteiner Chance im Gehäuse unterbringen konnte. Die Mittelehrenbacher, die mehr Ballbesitz hatten, versuchten immer wieder, mit langen Bällen ihre schnellen Außenspieler ins Spiel zu bringen, doch der TSC- Abwehrriegel konnte nicht geknackt werden. Kurz vor der Halbzeit bediente Engelhardt Nöttling, doch dieser zielte zu hoch. Nach dem Wechsel das gleiche Bild: Der SVM war bemüht, das Spiel zu machen, jedoch konnte man sich kaum Torchancen herausspielen. Einen wuchtigen Freistoß von Schmitt konnte der Gäste-Keeper Brütting sensationell abwehren. Letztendlich konnte der kurze Vorsprung noch über die Zeit gerettet werden. Verantwortlich für den Inhalt: Gerd Späth, Rößacker 7, 91257 Pegnitz Tel. 09241 808505 gerd.spaeth@svbronn.de