Aufrufe
vor 1 Woche

GV Büechli 2018

Saisonrückblick

Saisonrückblick Handball nach „Tuckman“ seinen gewohnten Lauf. Da diese Rollen- und Teamfindung nicht in nützlicher Frist abgeschlossen worden war, blieb vieles bis zum Ende der Saison offen. Beim Wechselspiel der friedlichen und ärgerlichen Gesichtsausdrücke könnte aber ohne weiteres Abhilfe geschaffen werden. Ein Coach müsste her. Doch woher nehmen, wenn nicht stehlen. Die letzten beiden Mienen gehörten dem lachenden und dem etwas weniger lachenden Gesicht. Klingt komisch, ist aber so. Trotz all den Inkonstanten hatte das Zwoi seinen Charakter nicht verloren. Das Zwoi konnte ernstzunehmenden und attraktiven Handball spielen und dabei seine Unbeschwertheit beibehalten. Nach jedem Schlusspfiff gab es (mindestens) ein Bier zusammen. Auch der Saisonabschlussevent nach dem letzten Heimspiel mit gemeinsamen Abendessen bei der CLI und anschliessender Tour durch die Bad Säckinger Kneipen-Nacht, erfreute sich grosser Beliebtheit. Das Zwoi lebt. Als Spieler bedanke ich mich im Namen vom Zwoi bei all denen, welche das Team in irgendeiner Form während der ganzen Spielzeit 17/18 unterstützt hatten. Allen voran bei Sven als unfreiwilligen Administrator und Luki als konstanteste Seele der Mannschaft. Um zum Schluss bei den Gesichtern zu bleiben. Nach dem Regen, kommt die Sonne. Irgendwann. Und so auch ein Trainer. Vielleicht bist genau DU die Person mit den „zwoi“ Gesichtern. Wir brauchen Dich. Griech März 2018 14 GV-Büechli 2017/2018

Saisonrückblick Handball SENIOREN Wie jedes Jahr starteten die Senioren ihr Vereinsjahr mit intensivem Training für das Turnfest, das in diesem Jahr in Muri stattfand. Unter der Leitung von Bölle wurde jeweils freitagabends an der Kondition wie auch an der Technik gefeilt. Wie immer konzentrierten wir uns auf die Disziplinen Pendelstafette, Steinstossen, Schleuderball und Wurfkörper. Leider fand der Wettkampf der Senioren bereits am ersten Turnfestwochenende statt, was dazu führte, dass wir nicht mit den Aktiven gemeinsam ans Turnfest fahren konnten. Strahlendes Wetter am Wettkampftag konnte jedoch diesen Wermutstropfen kompensieren. Sämtliche Wettkampfteile konnten erfolgreich und ohne Verletzungen bestritten werden. Diskussionen gab es nur über die Qualität der Wettkampfanlagen, welche teilweise mangelhaft war. Nach dem Wettkampf genossen wir den Nachmittag in der Lounge im „Steigrotto“. Dort erhielten wir dann auch die frohe Botschaft, dass wir den Vereinswettkampf in der 2. Stärkeklasse mit einer Gesamtnote von 29.46 Punkten gewonnen haben. Dieses Resultat wurde natürlich an der Siegerehrung, wie auch während dem Verlauf des Abends, ausgiebig gefeiert. Leider herrschte am Sonntag auf dem Festgelände tote Hose, so dass wir die Heimreise ein bisschen früher als geplant in Angriff nahmen. Im Busteli endete dann das Turnfestwochenende bei einem letzten Bier… GV-Büechli 2017/2018 15

Hallenheft Minisaisonfinale 2018
GV-Dossier 2011 - HC Kriens-Luzern
Herren I - RSV Rath-Heumar
VS. TSV GWD Minden II TSV GWD Minden II - 1. VfL Potsdam
RUND 2018
„Bis gleich!“ Ein tolles Team... Grosse Ziele... - TV Lobberich
Handball Schaufenster 2017/2018
Clubheft des TCW - Ausgabe für 2018
Saisonheft 2012/2013 - TGB Handball
Lattenknaller 07 - 19.02.2017 - SAISON 2016/17 - FRISCH AUF Frauen
LATTENKNALLLER 08 - 13.02.2016 - FRISCH AUF Frauen 2015/2016
Bärenzeit 03_2017
PANTHER_IN - Saisonstart 2017/2018
Jahresheft 2018 SV Nabern
Handball Schaufenster 2016/17
CRONSBACH ECHO 2/2014