Aufrufe
vor 4 Monaten

GV Büechli 2018

ERWEITERTES SPORTANGEBOT

ERWEITERTES SPORTANGEBOT FAUSTBALL Im Herbst 2016 wurde anlässlich der Auflösung der Männerriege Stein beschlossen, dass die sportlichen Aktivitäten der Riege vom Turnverein übernommen werden und so wurde auch eine separate Abteilung Faustball gegründet. Bereits im Januar 2017 hat man begonnen, die Werbetrommel für das neue Sportangebot im TV anzukurbeln und an der GV 2017 wurde durch die Mitglieder beschlossen, Faustball als zusätzliches Angebot im Verein anzubieten. Mit viel Elan und einem vierköpfigen Leiterteam versuchte man den Faustballsport den Mitgliedern im TV schmackhaft zu machen. Leider war das nicht ganz einfach, da die «alte» Garde im TV an ihrem Freitagstraining und sicher auch der Geselligkeit an diesem Abend festhielt und die jüngeren fast alle im Handball eingebunden sind. So haben bis heute nur wenige den Schritt zu den Faustballern gewagt, doch wir freuen uns über jeden Einzelnen der den Versuch wagt. Trotzdem haben wir für den Sommer 2017 eine Mannschaft zusammen bekommen. Die Ergebnisse fielen jedoch sehr mässig aus, da fast nie die gleichen Spieler auf dem Platz standen und man auf ein Training verzichtete. Zu guter Letzt hat das Team mit viel Glück den Abstieg mit zwei Pluspunkten verhindern können und den 9. Schlussrang in der Kat. C erreicht! In die Wintermeisterschaft sind wir mit zwei Teams gestartet, hier war die Idee, dass in der zweiten Mannschaft jeder einmal Faustball «spüren» könnte und dass das erste Team versucht, seinen Platz in der Kat. B zu behaupten. Leider konnten beide Ziele nur bedingt erreicht werden. Die erste Mannschaft musste erfahren, dass die Kategorie B vielleicht doch eine Stufe zu hoch war. So blieb am Schluss nur der letzte Rang und somit der Abstieg ins C übrig. Das zweite Team kämpfte sich wacker durch, 32 GV-Büechli 2017/2018

Erweitertes Sportangebot wurde dann auch mit vier neuen Spielern vom TV ergänzt und erreichte den guten 6. Schlussrang. Damit war das Ziel vom Ligaerhalt im D geschafft. Leider war es auch hier nicht gänzlich gelungen, einen regelmässigen Trainingsbetrieb am Mittwoch aufrecht zu erhalten, da die Beteiligung sehr mager war, was sich dann halt auch in den Leistungen auf dem Platz in den Meisterschaftsrunden zeigte. Das neue monatliche Training am Freitag zusammen mit den Senioren, das in den vergangenen Monaten eingeführt wurde, war hingegen sehr vielversprechend. Hier konnte endlich ein gutes Training mit zahlreicher Beteiligung angeboten werden, was mir als Leiter und den Teilnehmern viel Spass machte. Vielleicht sollte man auf diesem Weg künftig versuchen, einen Trainingsbetrieb aufzubauen, denn ohne Training werden wir in diesem Sport keine Lorbeeren ernten können. Abschliessend muss ich feststellen, dass meine Arbeit als Leiter dieser Abteilung noch nicht den gewünschten Erfolg feiern konnte, bin aber zuversichtlich, dass in diesem Bereich mit neuen jungen Leuten und guten Ideen eine Zukunft möglich ist. Ich für meinen Teil werde nach über 20 Jahren aktiver Führungstätigkeit in der Turnerei nach der GV 2018 etwas kürzertreten und meine Tätigkeit abgeben. Ich wünsche dem neunen Team viel Erfolg und stehe selbstverständlich mit Rat und als Spieler auch künftig zur Verfügung. Leisi März 2018 GV-Büechli 2017/2018 33

GV-Dossier 2011 - HC Kriens-Luzern
TSV Lohr Saisonjournal 2017
2016_HoSaWo-schaufenster
Nicht vergesseN!!! - FC Zuchwil
Alle Neune, 2. Ausgabe 2017/2018
Vereinszeitung Nr. 23 - SG-Findorff eV
3. Herrenhäuser Sparkassen Cup 2008 - MTV Herrenhausen
CRONSBACH ECHO - Sportvereinigung Steinhagen e.V.
Heimspiel aktuell 3-MSG2014