Aufrufe
vor 7 Monaten

Landseer Pfote 24 - Februar 2017

Die Landseer Pfote ist das Cluborgan des Landseer Verein Schweiz

Inhalt

Inhalt Inhaltsverzeichnis Aus der Redaktion............................... 2 Editorial.............................................. 3 Ankörung vom 22. Oktober 2016......... 4 Chlaushöck 4. Dezember 2016............ 6 Jahresbericht Zuchtwart...................... 8 Jahresbericht des Präsidenten ....... 9-10 Einladung GV / Traktanden.............. 11 Anlässe.............................................. 13 Ausstellungen............................... 14-15 Titelbild: Odette an der Luther (Kisha) Foto: Gabriela Gadient Foto Seite 16: Sir Edwin Landseer´s Chaiwa, Foto Katrin Hassenstein Aus der Redaktion Liebe Landseer Freunde Die Aufrufe haben gefruchtet. Schon für die letzte Ausgabe haben Mitglieder interessante Beiträge und tolle Fotos eingebracht. In dieser Nummer geht es gleich so weiter. Vielen herzlichen Dank, ohne euch geht es nicht. Ich nehme eure Beiträge sehr gerne entgegen, sie sind immer eine Bereicherung für dieses Magazin. Wenn Ihr Bilder einsendet, dann immer daran denken: sie sollten in der Originalgrösse ankommen. Kleiner machen geht immer, grösser leider nie. Herzlich euer Chris Steinegger Redaktionsschluss 10. Mai 2017 Redaktion Chris Steinegger Layout ABC Promotion Chris Steinegger cbs5707@gmail.com Inseratepreise LVS-Mitglieder 1 Seite CHF 175.– 1/2 Seite CHF 90.– 1/4 Seite CHF 50.– Nicht-Mitglieder Rabatte (kommerzielle und Züchterinserate) 3 x Erscheinen in Folge 10 % 1 Seite CHF 225.– 1/2 Seite CHF 140.– 1/4 Seite CHF 80.– www.landseerverein.ch 2 24 / 2017

Editorial Liebe Landseerfreundin, Lieber Landseerfreund In den vergangenen Monaten habe ich die Akten durchgesehen, die bei der Gründung des LVS 2008 angefallen sind. Viele unter euch erinnern sich noch an jene Zeit, als nach einer turbulenten, abgebrochenen Gründungs-GV des Vereins eine kleine Gruppe flugs einen neuen LVS gründete und bei der SKG die Anerkennung als Rasseclub einforderte. In der Folge kam es zu einem erbitterten Streit, der eineinhalb Jahre dauerte und allen Beteiligten riesigen Ärger bereitete und Nerven kostete. Ich war damals nicht involviert und habe die Sache nur am Rande mitbekommen. Mit Interesse habe ich deshalb die Akten aus jener Zeit gelesen und bin erschrocken, mit welcher Bitterkeit da gekämpft wurde. Das hat Wunden gerissen, die lange brauchten, um zu verheilen. Heute sind die meisten Gräben zugeschüttet, so glaube ich zumindest. Die Beschäftigung mit den alten Akten hat mir aber auch von Neuem vor Augen geführt, wie wichtig eine friedliche Stimmung in einem Verein ist, und wie entscheidend es ist, mögliche Unstimmigkeiten nicht hochkochen zu lassen. Das heisst nicht, dass alles immer Friede, Freude, Eierkuchen sein muss. Aber es gilt, den Ball flach zu halten, wenn sich einmal etwas regt, das Konfliktpotential in sich birgt. Das beste Mittel Streit zu vermeiden ist, miteinander zu reden. Aber nicht mit irgendwem, sondern mit den Betroffenen. Ich erhalte selten Rückmeldungen von Vereinsmitgliedern. Optimist, der ich bin, nehme ich an, dass man mit der Arbeit des Vorstands zufrieden ist. Sollte ich mich täuschen, warte ich gespannt auf Anrufe oder E-Mails, die mich eines andern belehren. Themawechsel. Am 18. März führen wir die diesjährige GV durch. Die Einladung dazu findet sich weiter hinten. Dabei kommt ein Thema aufs Tapet, das für alle Mitglieder von Bedeutung ist: die SKG (Schweizerische Kynologische Gesellschaft), unser Dachverband, will eine Datenbank aufbauen, in welcher Name, Adresse, Telefon Nr. und E-Mail-Adresse aller Mitglieder der Vereine enthalten sind, die der SKG angehören. Wir werden an der GV entscheiden, ob wir diese Daten weitergeben werden oder nicht. Nehmen Sie an der GV teil. Ihre Meinung ist uns in dieser Sache ganz besonders wichtig. Wir sehen uns am 18. März in Dagmersellen. Armand Martin Präsident LVS Wir begrüssen herzlich unsere Neumitglieder Karin Huser und Hansruedi Häusermann 5420 Ehrendingen mit Hund Estelle von Hofbuchenloo Barbara Meyer 4153 Reinach mit Hund Diego Armando von Palmenstein Leider haben wir auch einen Austritt infolge Todesfall: Walter Koch 8966 Oberwil-Lieli 24 / 2017 3