Aufrufe
vor 8 Monaten

Landseer Pfote 21 - Februar 2016

Cluborgan des Landseer Verein Schweiz

Inhalt

Inhalt Inhaltsverzeichnis Aus der Redaktion............................... 2 Editorial.............................................. 3 Ankörung vom 25. Oktober 2015......... 4 Chlaushöck......................................... 6 Jahresbericht Präsident....................... 8 Einladung zur Generalversammlung.. 11 Jahresbericht Zuchtwart.................... 12 Gesundheit beim Landseer................ 14 Anlässe.............................................. 16 Typisch Landseer............................... 19 Titelbild: Haramis Foto Valeriana Mossa © 2015 Mit freundlicher Genehmigung publiziert. Aus der Redaktion Liebe Leserinnen und Leser Schicken Sie uns Berichte zu Anlässen, Ausstellungsresultate, einen Geburtstagsgruss an Ihren Landseer, die Geschichte, wie Sie zueinander gefunden habe, Schnappschüsse oder nutzen Sie die Pfote, um Ihre Zucht vorzustellen. Wir freuen uns auf Beiträge aller Art! Gerne nehme ich auch Vorschläge oder Anregungen entgegen - gibt es etwas, das Sie besonders gerne in der Pfote lesen würden? In der Zwischenzeit wünsche ich Ihnen viel Spass bei der Lektüre. Patricia Abderhalden Inseratepreise LVS-Mitglieder 1 Seite CHF 175.– 1/2 Seite CHF 90.– 1/4 Seite CHF 50.– Nicht-Mitglieder Rabatte (kommerzielle und Züchterinserate) 3 x Erscheinen in Folge 10 % 1 Seite CHF 225.– 1/2 Seite CHF 140.– 1/4 Seite CHF 80.– Redaktionsschluss 10. Mai 2016 Redaktion Patricia Abderhalden Dorfstrasse 24 6340 Baar lvs_pfote@gmx.ch Layout ABC Promotion Chris Steinegger cbs5707@gmail.com www.landseerverein.ch 2

Editorial Liebe Landseerfreundin, Lieber Landseerfreund Vereine haben es schwer. Der Turnverein im Dorf kämpft mit Mitgliederschwund, die Musikgesellschaft hat mit dem Nachbardorf fusioniert, der Jodelclub ist von der Bildfläche verschwunden und der Männerchor ist zu einem zu einem kleinen Häufchen geschrumpft: Durchschnittsalter 76 Jahre. Die Gründe für diese Entwicklung sind vielfältig, Einerseits ist da das überreiche Angebot an Freizeitgestaltung, das vor allem die jungen Leute lockt, andererseits ist für viele die berufliche Belastung gross, ein regelmässiges Engagement in einem Verein hat da kaum Priorität. Der LVS ist auch ein Verein. Zwar sind wir in der glücklichen Lage, dass unsere Mitgliederzahl mindestens stabil ist, ja sogar eine leichte Tendenz nach oben zeigt. Auch unsere sozialen Anlässe im Sommer und Winter sind gut besucht. Ein anderes Bild zeigt sich bei den züchterischen Veranstaltungen. Eine Ankörung für einen oder zwei Hunde durchzuführen erfordert nicht nur einen unverhältnismässigen Arbeitsaufwand, sondern ist auch aus finanzieller Sicht nicht zu verantworten. Platzmiete und Richterhonorare übersteigen die Einnahmen, es resultiert ein Defizit. An der Clubschau im September nahmen 10 Hunde teil, auch da standen Aufwand und Ertrag in krassem Missverhältnis. “Haben Sie etwas erlebt mit ihrem Landseer, Freudiges oder Ärgerliches? Mitglieder sind herzlich eingeladen, Ihre Beiträge in der neuen „Pfote“ zu publizieren.” Angesichts dieser Situation hat der Vorstand beschlossen, vermehrt auf Kooperation mit andern Clubs für Riesenrassen zu setzen. Namentlich mit dem Leonberger Club Schweiz hat sich eine erfreuliche Zusammenarbeit entwickelt. 2015 führten wir gemeinsam zwei Ankörungen, bestehend aus Exterieur Beurteilung und Wesenstest, durch. Diese Praxis wollen wir 2016 fortsetzen und gar eine gemeinsame Clubschau am 29. Mai ist auf gutem Weg. Weitere Kooperationen mit dem Neufundländer Club Schweiz für 2017 sind angedacht. Vielleicht sagen sich jetzt einige: «Warum haben wir uns dann 2008 vom damals gemeinsamen Neufundländer und Landseer Club (SNLK) getrennt»? Angesichts der Wirren, die in der Folge der Trennung entstanden sind, ist die Frage sehr berechtigt. Persönlich hielt ich das damalige Vorgehen immer für falsch. Dennoch, die jetzigen Anstrengungen zur Zusammenarbeit laufen nicht auf eine Fusion mit einem anderen Club hinaus. Nur in züchterischen Aktivitäten wollen wir zusammengehen. Mit grösseren Veranstaltungen erzeugen wir mehr Resonanz, unserer Rasse wird bekannter, unser Verein, und vor allem unsere Züchter, können davon nur profitieren. Und nun noch etwas: Philipp Stettler ist seit der Gründung des LVS vor 8 Jahren Vorstandsmitglied des Vereins. Nun hat er seinen Rücktritt per kommende GV erklärt. Wir suchen jemanden, der in seine Fussstapfen tritt. Er war zuständig für die Organisation der Anlässe. Wer bereit ist, das nicht sehr zeitintensive Amt zu übernehmen, setze sich bitte mit dem Präsidenten (armand.martin@bluewin.ch, 062 891 76 61) in Verbindung. Wir freuen uns auf einen neuen Kollegen, eine neue Kollegin! Armand Martin Präsident LVS 21 / 2016 3

Gasthof Sternen Seon - Speisekarte ab Oktober 2018
Gasthof Sternen Seon - Speisekarte ab Juli 2018
Landseer Pfote 20 - Oktober 2015
Landseer Pfote 23 - Oktober 2016
Landseer Pfote 24 - Februar 2017
Landseer Pfote 27 - Februar 2018
Restaurant Rebstock Seengen - Speisekarte ab 15.3.2018
Gasthof Sternen Seon - Speisekarte ab Februar 2018
Restaurant Rebstock Seengen - Speisekarte ab 4. Januar 2018
Restaurant Rebstock Seengen - Speisekarte ab 28. Dezember 2017
Seetal Caravan GmbH - Grundrisse Miete 2018
Landseer Pfote 26 - Oktober 2017
Gasthof Sternen Seon - Speisekarte ab Oktober 2017
Restaurant Rebstock Seengen - Speisekarte ab 12. September 2017
Restaurant Rebstock Seengen - Partyservice ab 2. August 2017
Landseer Pfote 25 - Juni 2017
Restaurant Rebstock Seengen - Speisekarte Sommer ab 31. Mai 2017
Seetal Caravan GmbH Hallwil - Vermietung Reisemobile & Wohnwagen - Grundrisse
Restaurant Rebstock Seengen - Speisekarte ab 19.4.2017
pasta201701
Gasthof Sternen Seon - Speisekarte Dezember 2016
Restaurant & Metzgerei Rebstock Seengen - Partyservice Menuvorschläge 2016
Seetal Caravan GmbH - Miettarife 2016 - Reisemobile + Wohnwagen