Aufrufe
vor 2 Wochen

pfote_2016_02

Chlaushöck vom 29.

Chlaushöck vom 29. November 2015 «Die Grundfarbe des Haares ist ein klares Weiss mit zerrissenen schwarzen Platten auf der Rumpf- und Kruppenpartie. Der Hals, die Vorbrust, der Bauch, die Läufe und die Rute müssen weiss sein. Der Kopf ist schwarz». So beschreibt der FCI-Standard die Farbe des Landseers. Einfach ausgedrückt: Der Hund ist weiss-schwarz. Am 29. November letzten Jahres sah man im Wald von Schafisheim allerdings verbreitet eine weitere Varietät: weiss-schwarz-braun! Wir erinnern uns, im November 2015 herrschte herrliches Wetter, Sonnenschein, angenehme Temperaturen, kaum eine Wolke am Himmel. Das änderte kurz vor dem 29. November, dem Tag an dem der Chlaushöck des LVS stattfand. Es wurde grau, trüb und nass. So kam es, dass sich an diesem Sonntagmorgen nach dem Apéro eine Schar Unentwegter zu einem einstündigen Marsch aufmachten. Der leichte Regen, die matschigen Wege focht niemanden an, schon gar nicht unsere Hunde. Kaum von der Leine gelassen tobten sie los, allen voran die Jungspunde vom Jahrgang 2015, die sich dank ihres jugendlichen Alters den älteren Hunden gegenüber viel herausnehmen konnten, was ihnen, wären sie etwas älter gewesen, von diesen drastisch verwehrt worden wäre. Aber auch die älteren Semester bewahrten ihr würdevolle Ruhe nicht lange; schon bald liessen sie sich von Spiel und Sport anstecken und mischten eifrig mit im fröhlichen Tun. Wieder zurück beim Waldhaus versorgten wir die Hunde, die jetzt, wie eingangs erwähnt, weiss-schwarzbraun gefärbt waren, in den Autos. Die Menschen aber begaben sich in das wohlig warme Haus und setzten sich an die festlich geschmückten Tische. Das Essen war inzwischen angeliefert worden. Nach einem Salatbuffet kamen Spaghetti auf den Teller, Saucen wählte jedermann nach eigenem Gusto: Bolognese, Carbonara, Pilz- und Tomatensugo 6 21 / 2016

Chlaushöck vom 29. November 2015 standen zur Wahl. Als Sahnehäubchen obendrauf kam das Dessertbuffet, gesponsert von den Damen Silvia Götti, Christa Imlig und Elsbeth Martin. Man sah es den zufriedenen Gesichtern an: hungrig ging niemand vom Tisch an diesem Tag. Bei Kaffee, einem Glas Wein oder einem Mineralwasser liessen wir den Tag ausklingen. Dank gebührt allen, die zu diesem schönen Anlass beigetragen haben, insbesondere Silvia Götti für die wie immer tadellose Organisation und Elsbeth Martin, die sie dabei tatkräftig unterstützt hatte. Und noch etwas für die Statistiker: 25 menschliche Teilnehmer und 17 Hunde waren am Chlaushöck dabei. Der jüngste Zweibeiner war gerade mal 2 Monate alt. Er hat zum Spaghetti Konsum allerdings nichts beigetragen, sondern sein eigenes Menu bevorzugt! Armand Martin 21 / 2016 7

Landseer Pfote 23 - Oktober 2016
Landseer Pfote 24 - Februar 2017
Landseer Pfote 27 - Februar 2018
Restaurant Rebstock Seengen - Speisekarte ab 15.3.2018
Gasthof Sternen Seon - Speisekarte ab Februar 2018
Restaurant Rebstock Seengen - Speisekarte ab 4. Januar 2018
Restaurant Rebstock Seengen - Speisekarte ab 28. Dezember 2017
Seetal Caravan GmbH - Grundrisse Miete 2018
Landseer Pfote 26 - Oktober 2017
Gasthof Sternen Seon - Speisekarte ab Oktober 2017
Restaurant Rebstock Seengen - Speisekarte ab 12. September 2017
Restaurant Rebstock Seengen - Partyservice ab 2. August 2017
Landseer Pfote 25 - Juni 2017
Restaurant Rebstock Seengen - Speisekarte Sommer ab 31. Mai 2017
Seetal Caravan GmbH Hallwil - Vermietung Reisemobile & Wohnwagen - Grundrisse
Restaurant Rebstock Seengen - Speisekarte ab 19.4.2017
pasta201701
Gasthof Sternen Seon - Speisekarte Dezember 2016
Landseer Pfote 22/2016
Restaurant & Metzgerei Rebstock Seengen - Partyservice Menuvorschläge 2016
Seetal Caravan GmbH - Miettarife 2016 - Reisemobile + Wohnwagen
Produkteübersicht Müli-Lade