Aufrufe
vor 3 Monaten

RR_Internet_0418

n ANZEIGENSONDERSEITE 18

n ANZEIGENSONDERSEITE 18 12. April 2018 „Geht nicht, gibt’s nicht!“ Das „foto-studio d“ ist Rastedes Adresse für gute Fotografie. Rüdiger Dägling bietet hier die ganze Bandbreite der Fotokunst an, von Portrait- bis Hochzeitsaufnahmen. lü | Nach Stationen in Dortmund und Menden ging Rüdiger Dägling 1978 zurück nach Rastede, wo er das Geschäft seines Großvaters übernahm. Er renovierte, baute um, richtete sich sein Studio ein und wurde schon bald zur guten Adresse für Fotografie. „Meine Schwerpunkte sind Portraits im klassischen und modernen Stil, aber auch Hochzeits-, Kinder, Akt-, Produkt und Werbefotografie.“ Dägling fährt zudem über Land, wie er sagt. Wer mag, kann sich von ihm am Strand von Dangast oder an der Wasserkante in Schillig fotografieren lassen. Er lichtet Brautpaare vor dem Leuchtturm von Wangerooge und in den Dünen von Langeoog ab. Bereits 2004 stellte Dägling komplett auf Digital um. Dass viele Menschen glauben, durch die digitale Technik sei ein ausgebildeter Fotograf verzichtbar, erlebt er natürlich auch. „Klar merke ich das.“ Aber mit seiner Professionali- Das Verkaufsgeschäft bietet ein vielseitiges Sortiment, Rüdiger Dägling und sein Team beraten individuell | Fotos: Lübbers tät, seiner Erfahrung und dem Handwerkswissen könne er sich gleichwohl gut behaupten. „Denn einfach draufhalten ist zu wenig“, weiß der Fachmann. Zu seinem Dienstleistungsangebot gehören neben der individuellen Beratung auch das Rahmen von Bildern, der Verkauf von Kameras und Fotozubehör sowie das Anfertigen von Passbildern und Bewerbungsfotos. Unterstützt wird Dägling von seinen Mitarbeiterinnen Vanessa Ziegler (Azubi), Inge Suhrn und Inge Brasch. „Ich bin stolz auf mein Team, wir arbeiten hervorragend zusammen“, lobt der Chef. Privat, so fügt er noch hinzu, faszinierten ihn Landschaften und Gebäude, die er gerne aus ungewöhnlichen Perspektiven aufnimmt. „Und an der Makrofotografie reizt mich besonders, mit dem Licht zu spielen.“ Egal ob Rüdiger Dägling beruflich mit der Kamera unterwegs ist, oder für sich selbst Aufnahmen macht, seine Devise als Fotograf lautet immer: „Geht nicht – gibt’s nicht!“ n Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg! Wir wünschen unserem Nachbarn weiterhin alles Gute! Oldenburger Str. 265 · Rastede · Tel. 04402 / 83047 Oldenburger Str. 250 Alles Gute zum 40. ! Weiterhin viel Erfolg wünscht ... Auf in‘s Abenteuerland Autohaus Bernhard Harmdierks GmbH Ekernstr. 6 · 26125 Oldenburg · Tel. 0441/3502770 · www.harmdierks.de Mühlenstr. 11, Rastede, 04402-2146 www.hobbensiefken-rastede.de Mo.-Fr.: 9-12:30/14:30-18 Uhr, Sa. 10-14 Uhr

12. April 2018 DIES UND DAS n 19 Hintergründe zum Denkmal in Hahn Die Rasteder Gästeführer beteiligen sich am „Tag der Gästeführung“, der am Sonntag, 22. April, im Oldenburger Land stattfindet. Sie bieten zwei Führungen zur Skulpturengruppe „Displaced Persons“ in Hahn an. rr/Britta Lübbers | „Vergessene Orte – was soll uns die Skulpturengruppe Displaced Persons sagen?“, so lautet der Titel der Führungen zum Mahnmal, das der Rasteder Künstler Jochen Kusber geschaffen hat. Mit seiner Skulpturengruppe will Kusber an das Lager für Zwangsarbeiter, Kriegsgefangene und Flüchtlinge erinnern, das hier vom Ersten bis nach dem Zweiten Weltkrieg gestanden hat. Die Führungen werden unterschiedlichen um 14 und um 16 Uhr angeboten und dauern jeweils rund 30 Minuten. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt ist direkt am Mahnmal in Hahn, Am Hahner Busch 30 (von Rastede kommend vor dem Schuhhaus Diers rechts in die Straße Am Sternbusch abbiegen, den Bahnübergang überqueren und dann gleich dahinter links in die Straße Am Hahner Busch einbiegen, auf der rechten Seite befindet sich das Denkmal). Mit diesem neuen Angebot beteiligen sich die Rasteder Gästeführerinnen und Gästeführer am „Tag der Gästeführung im Oldenburger Land“. Am Sonntag, 22. April, werden an vielen Orten zwischen Wilhelmshaven und den Dammer Bergen Kurzführungen angeboten. Alle Führungen sind kostenlos und dauern etwa eine halbe Stunde, sodass die Besucher gut an zwei Führungen teilnehmen können. Alle Gästeführer, die diesen Tag gestalten, wurden von der Ländlichen Erwachsenenbildung ausgebildet und qualifiziert (Gästeführen mit Stern). Insgesamt werden 41 verschiedene Führungen angeboten, 35 Themen sind neu und wurden – wie auch in Rastede – von den Gästeführern extra für diesen Tag konzipiert. Die „Gästeführer mit Stern“ haben eine gemeinsame Homepage (www. Der Rasteder Künstler Jochen Kusber hat das Mahnmal als Figurengruppe realisiert | Foto: Janssen kulturtourismus-ol.de). Dort ist das gesamte Programm „Tag der Gästeführung im Oldenburger Land“ veröffentlicht. Gedruckte Programme liegen in Rastede u.a. in der Tourist-Information an der Baumgartenstraße und im Palais aus. n Ihre Immobilienexperten direkt vor Ort in ... www.mayer-dau.de Wir bewerten Ihre Immobilie. Kostenlos! Damit nicht nur Sie den Wert Ihrer Immobilie zu schätzen wissen. Gutschein im Wert von 250,- E