Aufrufe
vor 1 Woche

RR_Internet_0418

n KOMMUNALES 2 Editorial

n KOMMUNALES 2 Editorial Liebe Leserin, lieber Leser, im März wurde die Skulptur „Säulen R“ des Rasteder Künstlers Erwin Rodenberg eingeweiht. Das Bildwerk steht an jener Stelle, an der die Sägerei Brötje von 1875 bis 2015 das Ortsbild prägte. Daran will Rodenberg erinnern. Als Unterlage hat er einen Granitstein verwendet, der einmal zur Brunnenanlage auf dem Marktplatz gehörte. Rodenberg möchte Vergangenheit und Gegenwart verbinden. Die Gemeinde hat das Projekt mit 8750 Euro unterstützt. Und dann brach auf Facebook ein Shitstorm los, auch die rasteder rundschau hat wütende Kommentare erhalten. „Schlimm, blöd, zu teuer“, so lauten zusammengefasst die Kritikpunkte. Warum dieser Furor? Kunst im öffentlichen Raum muss nicht jedem gefallen, hier aber ist sie weder überdimensioniert noch verstörend. Im Gegenteil, die Skulptur drückt sehr gut aus, dass sie ein Stückchen Rasteder Geschichte würdigt. Und rund 8000 Euro für ein Kunstwerk sind ein Schnäppchen. Aber vielleicht geht es Rodenberg ja später wie dem Bildhauer Heinrich Schwarz. Dessen „Vier Pferde“ am Oldenburger Pferdemarkt wurden 1970 ebenfalls übel beschimpft: „Kantig, hässlich, blöd“, lauteten die Kommentare. Und jetzt ist die Plastik eine von Oldenburgs beliebtesten Wahrzeichen. Ihre Redaktion n Rat gibt grünes Licht für erweiterte Nahversorgung Von Britta Lübbers | Eigentlich hätten die Arbeiten bereits Ende 2017 aufgenommen werden sollen, aber es dauerte, bis auch die letzten Rechtsfragen geklärt waren (wir berichteten). Jetzt gab der Rat grünes Licht, die Bagger können anrollen. Die vorhandene Einkaufzeile mit dem Leerstand im ehemaligen „Teppichland“ wird abgerissen, Rewe wird neu gebaut, daneben wird der Aldi-Markt angesiedelt, die Jet-Tankstelle bleibt bestehen. Der Rewe- Markt wird eine Verkaufsfläche von maximal 1800 Quadratmetern haben (derzeit sind es 2115 Quadratmeter). Aldi wird sich vergrößern, hier soll die Verkaufsfläche von rund 800 auf 1200 Quadratmeter steigen. Zudem sind zwei oder drei kleinere Geschäfte geplant, darunter ein Backshop. Überlegungen, Aldi am bestehenden Standort zu erweitern, hatten die Planer verworfen. Sie halten den Umzug für die bessere Alternative. Sowohl das Gutachten zur Einzelhandelsverträglichkeit als auch das Immissionsschutz- und das Verkehrsgutachten nennen 12. April 2018 Nun endlich: Der Rewe-Markt an der Raiffeisenstraße wird neu gebaut, direkt daneben wird sich Aldi ansiedeln keine Hindernisse. Das Erschließungskonzept sieht zwei Anbindungen des Kundenparkplatzes an die Raiffeisenstraße vor, sodass sich die Linksabbieger künftig auf beide Zufahrten verteilen. Die Zu- und Ausfahrt bei der Tankstelle soll dann ausschließlich als Ausfahrt genutzt werden können. Damit soll der derzeit teils erhebliche Rückstau auf der Raiffeisenstraße entzerrt werden. Es werden 190 Parkplätze geschaffen, die deutlich breiter als die bisherigen Flächen sind. Die Parkplätze werden begrünt, die vorhandenen Bäume an der Raiffeisenstraße bleiben bis auf eine Erle erhalten. „Es ist gut, dass wir endlich anfangen“, fasste Rüdiger Kramer (SPD) die Stimmung im Rat zusammen. „Wir gewährleisten hier eine hervorragende Weiterentwicklung des Standorts und haben die Bürger bei diesem Verfahren sehr gut mitgenommen“, erklärte Torsten Wilters (CDU). n Kein Schmuckstück: Die von Leerständen durchsetzte Geschäftszeile an der Raiffeisenstraße wird abgerissen | Foto: Lübbers HEIZKOSTEN einsparen Ihr Heizsystem ist schon älter als 15 Jahre? Dann wird es Zeit zu wechseln. Wir beraten Sie gerne! WÄRME | WASSER | LUFT | UMWELT Am Waldrand 17 | 26180 Rastede Tel. 0 44 02 / 76 77

12. April 2018 KOMMUNALES n 3 Wechsel an der Spitze des Gemeinderats Thorsten Bohmann (CDU) ist neuer Vorsitzender des Rasteder Gemeinderats. Er löst Timo Kirchhoff (CDU) ab, der sein Ratsmandat aus persönlichen Gründen niederlegte. Von Britta Lübbers | Susanne Lamers (CDU) hatte den Fraktionskollegen auf der Ratssitzung Mitte März im Dorfgemeinschaftshaus Bekhausen als neuen Vorsitzenden vorgeschlagen, er wurde von der Versammlung einstimmig gewählt. Bohmann löst Timo Kirchhoff ab, der seit dem Jahr 2000 Rasteder Ratsmitglied war, dem Kultur- und Sportausschuss sowie dem Bauausschuss angehörte und den Ratsvorsitz 2014 von Walter Steinhausen (CDU) übernommen hatte. Der wiederum war nach 13 Jahren von diesem Amt zurückgetreten. Als Grund hatte Steinhausen damals „Differenzen in der Fraktion“ angegeben. Timo Kirchhoff begründete den Verzicht auf sein Ratsmandat und den damit verbundenen Ratsvorsitz mit den stetig wachsenden Aufgaben in seiner Firma. „Die Arbeit und die damit verbundene Verantwortung gegenüber meinen Mitarbeitern ist in den letzten Jahren in einem Maß gestiegen, dass sie eine zusätzliche, gewissenhafte Ratsarbeit nicht mehr zulässt“, hatte er in seinem Rücktrittsschreiben erklärt. Kirchhoff hatte nicht an der Sitzung in Bekhausen teilgenommen. „Auf eine persönliche Verabschiedung möchte ich verzichten“, hatte er angekündigt. Es sei ihm eine besondere Ehre, den Vorsitz des Gemeinderats zu übernehmen, erklärte Thorsten Bohmann in seiner Antrittsrede. „Ich habe in den sieben Jahren meiner Ratszugehörigkeit zwei sehr gute Vorsitzende erlebt, ihre sorgfältige und positive Arbeit möchte ich fortsetzen.“ Mit einer Tradition aber wolle er brechen, fügte Bohmann hinzu: „Ich beabsichtige nicht, während der laufenden Ratsperiode auszuscheiden.“ Ausdrücklich dankte er seinem Vorgänger für seine engagierte und stets faire Mitarbeit in den Gremien und bedauerte es, „dass wir Timo Kirchhoff heute nicht persönlich verabschieden können“. Für die Zukunft der Ratsarbeit wünsche er sich, „dass die Sache im Zweifel mehr zählt als die Parteizugehörigkeit.“ Er blicke positiv nach vorn, so Bohmann abschließend. „Wir werden unsere angenehme und konstruktive Zusammenarbeit fortsetzen, davon bin ich überzeugt.“ Thorsten Bohmann gehört dem Rasteder Gemeinderat seit Oktober 2011 an. Er ist Mitglied im Finanz- und Wirtschaftsausschuss sowie im Kultur- und Sportausschuss. Seit November 2016 ist er zudem Abgeordneter des Kreistags in Westerstede und hier Mitglied im Ausschuss für Sport und Kultur, im Wirtschaftsausschuss sowie als Wurde einstimmig zum neuen Ratsvorsitzenden gewählt: Thorsten Bohmann | Foto: Lübbers Vertretung im Jugendhilfeausschuss und im Beirat der Kreisvolkshochschule. Zudem gehört Bohmann der Gesellschafterversammlung Ostfriesland Tourismus GmbH an. n Von Nah und aus der Ferne – zu Mönnich kommen immer alle gerne! Citroën Spacetourer Blue HDI 180 EAT6 Platiniumgraumetallic Euro 6, Klimaautomatik, Navigation, USB, Bluetooth, Sitzheizung, Panoramaglasdach, Einparkhilfe vorne und hinten, Rückfahrkamera, Ledersitze, Müdigkeitswarner, getönte Scheiben, Allwetterreifen auf Alufelge, ISOFIX, Regen- und Lichtsensor, Head Up Display, elektrische Schiebetüren, NSW mit Abbiegelicht, Automatikgetriebe, Tempomat und und und 1.997 ccm, 130 kw (177 PS), 5.850 km Co 2 kombiniert 151 g/km, Verbrauch kombiniert 5,7 l/100 km (Abb. ähnlich) MÖNNICH inkl. MwSt. Citroën C3 PureTech 110 EAT6 Shine E 38.995,- Citroën C4 Picasso PureTech 130 Selection Rubirotmetallic Euro 6, Klimaautomatik, Navigation, USB, Bluetooth, Regen- und Lichtsensor, Einparkhilfe mit Rückfahrkamera, Sitzheizung ze, Tempomat, NSW mit Abbiegelicht, Berganfahrassistent, Außenspiegel elektrisch klappbar und beheizbar, Vordersitze höhenverstell- Vordersitbar, LED-Tagfahrlicht, ISOFIX und und und 1.199 ccm, 96 kW (131 PS), EZ 06/2017 E Co 2 kombiniert 115 g/km Verbrauch kombiniert 5,0 l/100 km inkl. MwSt. Perla Nera Schwarzmetallic Euro 6, Automatikgetriebe, Dach Adenrot, USB, Bluetooth, Navigation, Klimaautomatik, Panoramaglasdach, Einparkhilfe mit Rückfahrkamera, Connected Cam, Sitzheizung Vordersitze, Nebelscheinwerfer, Tempomat, Regen- und Lichtsensor, Berganfahrassistent, ISOFIX und und und 1.199 ccm, 81 kW (110 PS), EZ 05/2017 Co 2 kombiniert 110 g/km, Verbrauch kombiniert 4,9 l/100 km inkl. MwSt. E 16.750,- AUTOHAUS MÖNNICH Mönnich Rechnung Brief A4 Citroen 2017.qxp_Layout 1 06.01.17 11:14 Seite 2 an der BAB Abfahrt Jaderberg/Wapeldorf GERD MÖNNICH GMBH & Co. KG 26180 RASTEDE-WAPELDORF AUTOHAUS MÖNNICH Telefon 0 44 54 / 577 · an www.moennich-rastede.de der BAB Abfahrt Jaderberg/Wapeldorf (Abb. ähnlich) 19.990,- (Abb. ähnlich) .. Citroen-Vertragswerkstatt .. Verschiedene Farben und Modelle auf Lager! ..