Aufrufe
vor 4 Monaten

RR_Internet_0418

n KOMMUNALES 8 Feuerwehr

n KOMMUNALES 8 Feuerwehr aktuell Die Mitglieder der Einheit Loy/Barghorn absolvierten insgesamt 4047 Einsatzstunden das Löschen der Brände, erklärte Meyer. Auch deshalb sei die ständige Aus- und Weiterbildung von großer Bedeutung. Gemeindebrandmeister Ingo Riediger beförderte Jan Gerken und Ryko Bunjes zu Hauptfeuerwehrmännern, Von Anna Papenroth | Loy/ Barghorn. Ortsbrandmeister Markus Meyer ging in seinem Jahresbericht 2017 auf die unterschiedlichen Einsätze ein, bei denen sich oft erst vor Ort die ganze Dramatik zeigte. So wurde die Feuerwehr zur Hilfe bei Verkehrsunfällen gerufen, bei denen trotz intensiver Bemühungen auch Tote zu beklagen waren. Um die schlimmen Eindrücke verarbeiten zu können, sei es gut, Kameraden an seiner Seite zu haben, betonte Markus Meyer. Auch die Atemschutzgeräteträger wurden sehr gebraucht. Giftige Substanzen am Unfallort erschwerten immer öfter Von Anke Kapels | Neu südende. Ein seltenes silbernes Jubiläum konnte Hermann Folte, Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Neusüdende, bereits im Herbst 2015 feiern. Damals wurde er vom damaligen Gemeindebrandmeister Erwin zum Buttel und Bürgermeister Dieter von Essen für 25 Jahre im Ehrenbeamtenverhältnis der Gemeinde Rastede ausgezeichnet. Im Oktober 1990 wurde er stellvertretender Ortsbrandmeister, im Mai 1994 dann erstmals Ortsbrandmeister. Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Wehr wählte man Folte bereits 12. April 2018 Feuerwehr rückte zu 23 Einsätzen aus Thomas Niehus zum Löschmeister und Ortsbrandmeister Markus Meyer sowie den stellvertretenden Ortsbrandmeister Daniel Krummacker zu Brandmeistern. Riediger lobte die Ortswehr für ihre wichtige Beteiligung am Dorfleben. Auch der Ortsverein Loy/Barghorn betont immer wieder, dass die selbstverständliche Hilfe bei Brauchtumsveranstaltungen und die Absicherung, z.B. von Laternenumzügen, so manche Veranstaltung erst möglich machen. In der Wehr sind zurzeit drei Kameradinnen und 42 Kameraden gemeldet, die Altersabteilung zählt 15 Kameraden, die Jugendfeuerwehr bilden zum fünften Mal als Ortsbrandmeister. Damit ist er nicht nur dienstältester Ortsbrandmeister der Gemeinde, im nächsten Jahr könnte er dann sogar sein silbernes „Ortsbrandmeisterjubiläum“ feiern. Vor der Wahl berichtete Hermann Folte erst einmal von den Tätigkeiten im Jahr 2017. Insgesamt 148 Dienste, davon 20 Alarmierungen, hatten die Neusüdender zu verzeichnen. Drei Mädchen und sechs Jungen gehören der Jugendfeuerwehr (JF) Neusüdende an, berichtete Jugendwart Dennis Eike. Für 2018 haben sich die Jugendlichen einiges vorgenommen: Bürgermeister Dieter von Essen (l.) sowie Vertreter der Feuerwehr bedanken sich bei Patrick Brumund für seine Dienste im Feuerlöschwesen | Foto: Papenroth Hermann Folte steuert auf das Silberne zu Die Freiwillige Feuerwehr wählte Ortsbrandmeister Hermann Folte für weitere sechs Jahre vier Mädchen und elf Jungen. Dass eine gute Kameradschaft und Vorbildfunktionen die beste Werbung für den Feuerwehrnachwuchs sind, zeigt sich in Loy besonders darin, dass die Jugendabteilung in diesem Jahr ihr 50-jähriges Jubiläum begeht. Am 11. November wird gemeinsam gefeiert. Abschließend zeichnete der stellvertretende Kreisbrandmeister Jürgen Scheel Hauptfeuerwehrmann Patrick Brumund für 25-jährige Dienste im Feuerlöschwesen aus und überreichte ihm das Feuerwehrehrenzeichen nebst Urkunde. n Zu Beginn des Jahres gab es bereits eine Tannenbaum-Sammelaktion, die einige Spenden in die Kasse der JF gespült hat. Im Bereich der feuerwehrtechnischen Ausbildung wollen die Jugendlichen die Prüfung zur „Jugendflamme 1“ absolvieren, und vom 5. bis 8. Juli möchten sie am Jugendfeuerwehr- Zeltlager in Loy teilnehmen. Aber damit nicht genug mit der Nachwuchsarbeit. In Kooperation mit der Grundschule Leuchtenburg bieten die Neusüdender auch eine Feuerwehr AG an, die großen Zuspruch erhält. Gemeindebrandmeister Ingo Riediger, der stellvertretende Kreisbrandmeister Jürgen Scheel und Feuerschutz-Ausschussvorsitzender Dieter Ahlers dankten den freiwilligen Helfern für ihr ehrenamtliches Engagement. Ingo Riediger konnte an diesem Abend drei Beförderungen vornehmen: Henning Wemken ist jetzt Löschmeister, Siegfried Hacker und Olaf Gebken wurden zu Hauptlöschmeistern befördert. Für die beste Dienstbeteiligung wurden Karsten Wemken (57 Dienste), Henning Wemken (56) und Franziska Nitschke-Wemken mit 53 Diensten ausgezeichnet. n Abfluss- & Kanalreinigung 24h-Notdienst Tel. 04402 / 83685 · Mobil 0172 / 5411734 Michael Horst Schützenhofstraße 21a · 26180 Rastede Ab sofort: Grillfleisch & Bratwurst von und Salate von Fa. Becker-Feinkost sowie diverses Grillzubehör.

12. April 2018 KOMMUNALES n 9 Feuerwehr aktuell Von Anke Kapels | Insgesamt 63 Aktive, 30 Jugendliche in der Jugendwehr und 10 Kameraden in der Altersabteilung hatte die Freiwillige Feuerwehr (FF) Rastede zum Stichtag 31. Dezember 2017 in ihren Reihen. In seinem Jahresrückblick ging Rasteder Wehr leistet 130 Einsätze Neben dem Rückblick gab es viele Ehrungen und Beförderungen Ortsbrandmeister Christian Ammermann auf die insgesamt 130 Einsätze – 60 Brandeinsätze und 70 Hilfeleistungen – ein. Insbesondere der Einsatz bei einem Wohnungsbrand am Pfingstsonntag in der Von-Humboldt-Straße, bei der eine Frau als vermisst gemeldet wurde, hat die Frauen und Männer der Wehr stark gefordert. Für die vermisste Frau kam damals jede Hilfe zu spät, berichtete Ammermann. Für die Einsatzkräfte wurde sofort ein Seelsorger zur Einsatzstelle gerufen. Und auch in den Folgetagen trafen sich die Kameradinnen und Kameraden immer wieder im Feuerwehrhaus, um gemeinsam das Erlebte zu verarbeiten. Wesentlich glimpflicher gestalteten sich die weiteren Einsätze, wie der bei der AWO, wo drei Erwachsene und ein Kind bei sommerlichen Temperaturen in einem Fahrstuhl feststeckten, oder auch die Rettung eines Pferdes aus der Jade gemeinsam mit den Einsatzkräften der FF Südbäke. Herausgefordert wurde die Wehr auch durch die stürmischen Wetterlagen. So z.B. am 5. Oktober, als das Sturmtief Xavier über Deutschland fegte. Am Tag danach waren die Ehrenamtlichen 4013 Stunden im Einsatz, um die Sturmschäden zu beseitigen und zu retten, zu löschen und zu bergen. Um für die umfangreichen Anforderungen gewappnet zu sein, absolvierten die Feuerwehrmitglieder 2017 ein umfangreiches Ausbildungsprogramm auf Gemeinde- und auf Kreisebene. Insgesamt haben die Mitglieder der Wehr im Jahr 2017 für Einsätze, Ausbildung, Sicherung der Rasteder Veranstaltungen sowie weitere Dienststunden und auch für die Pflege ihres Feuerwehrhauses 11721 Stunden ehrenamtlich gearbeitet. Bei einem Acht-Stunden-Tag ergäbe dies 1465 Arbeitstage zum Wohl der Rasteder Bevölkerung. Auch die an diesem Abend anwesenden Gäste, u.a. Kreisbrandmeister Andree Hoffbuhr und Gemeindebrandmeister Ingo Riediger, dankten den Ehrenamtlichen für ihren Einsatz. Abschließend beförderte Ingo Riediger Patrick Wieland zum Feuerwehrmann, Maik Schneider, Kai Kevin Bohemann, Tom Enge und Matthias Schöning-Röben jeweils zum Oberfeuerwehrmann, Pascal Hoting, Torben Wefer, Dennis Houwen sowie Tim Renken zu Hauptfeuerwehrmännern, Hannes Hilljegerdes zum Löschmeister und Christian Ammermann zum Hauptbrandmeister. Vom Kreisbrandmeister Andree Hoffbuhr wurden Stefan Wichmann zum Löschmeister und Ingo Riediger zum 1. Hauptbrandmeister befördert. „Nachwuchs“ erhielt auch die Altersabteilung durch Reinhold Kaschig und Lothar Lachmann, die beide mit der Ehrennadel des Oldenburgischen Feuerwehrverbands in Silber ausgezeichnet wurden. n www.olb.de Für eine große Anzahl von Kaufinteressenten suchen wir: • EINFAMILIENHÄUSER • DOPPELHAUSHÄLFTEN • FERIENWOHNUNGEN oder andere interessante Objekte in Varel, Jade, Rastede und Umgebung! OLB Immobiliendienst GmbH Ihr Anprechpartner: Ehrungen und Beförderungen standen im Mittelpunkt der Hauptversammlung der FF Rastede | Foto: FF Rastede Gartengeräte PKW-/LKW-Reparaturen Landtechnik Manfred Faß Drostenstraße 7 26316 Varel Tel. 04451 966972 manfred.fass@olb.de Jetzt aktuell: Kehrmaschinen Hier zu Hause. Ihre OLB.