Aufrufe
vor 1 Woche

Mobile Maschinen 2/2018

Mobile Maschinen 2/2018

HEUTE WISSEN, WAS MORGEN

HEUTE WISSEN, WAS MORGEN GESCHIEHT Die Digitalisierung ist aktuell sehr populär. Als Schlagworte seien hier Industrie 4.0, Industrial Internet of Things (IIoT) oder Cloud-Dienste genannt. Seit 2010 arbeitet optiMEAS als ein Vorreiter an entsprechenden Produkten und Dienstleistungen mit dem Schwerpunkt Erfassung von dynamischen Messgrößen und Prozessdaten. „Heute erkennen, was morgen nicht mehr funktioniert“ lautet das Motto vorausschauender Wartung und Instandhaltung. Die Vorteile sind individuelle Verschleißkontrolle, Planbarkeit, Kostenminimierung, Erhöhung der Verfügbarkeit, Qualitätssteigerung und Prozessoptimierung. Durch die Kombination aus lückenloser Datenerfassung, intelligenter Datenverarbeitung und Vernetzung lassen sich zuverlässige Vorhersagen treffen, die über eine reine Zustandsüberwachung oder Fernwartung hinausgehen und somit Predictive Maintenance ermöglichen. Aber auch andere Geschäftsmodelle sind denkbar, alles nach dem Motto: „Industriegüter überwachen, Schäden vermeiden, Produktivität steigern, Kosten sparen!“ Welche vielfältigen Möglichkeiten das Produktportfolio von optiMEAS in diesen Segmenten bietet, verdeutlichen die zahlreichen Anwendungsbeispiele aus unterschiedlichsten Branchen. Der Feinstaubfresser: StreetScooter ist mit 5 000 Exemplaren das derzeit erfolgreichste Beispiel für angewandte Elektromobilität in Deutschland. Nach dem Motto „Keiner fährt reiner“ hat der Ludwigsburger Filterspezialist MANN+HUMMEL in einem Pilotprojekt fünf Lieferfahrzeuge der Deutsche Post DHL Group Tochter mit einem aktiven Feinstaubfilter ausgestattet. Damit fahren diese StreetScooter völlig emissionsneutral durch die deutschen Innenstädte. Für die Gesamtbilanz bedeutet das: kein Kohlendioxid, kein Stickoxid, kein Lärm und kein Feinstaub. Auch Elektroautos verursachen Feinstaub. Der Feinstaubpartikelfilter nimmt Staubpartikel auf, die beim Fahren durch Reifen-, Bremsen- und Straßenabrieb entstehen. Mit dem eingebauten smartMINI als Datenlogger und IoT-Gateway kümmert sich optiMEAS um den Datenverkehr des Feinstaubfressers. Über das optiMEAS Dashboard werden die Daten live visualisiert und als Historie für weiterführende Analysen gespeichert. Teleservice und Diagnose: Teleservice bietet über den Datenaustausch vernetzter Fahrzeuge oder mobiler 52 Mobile Maschinen 2018/02 www.mobile-maschinen.info

PETER BECKER, CHEFREDAKTEUR MOBILE MASCHINEN: „Die möglichen Anwendungsgebiete für das smartMINI im Bereich der Überwachung und Diagnose in mobilen Arbeitsmaschinen sind sehr vielfältig. Es können kontinuierlich Betriebsdaten wie z. B. Temperatur, Geschwindigkeit, Frequenz, Leistung, Ladekapazität, Reichweite, Fahrverhalten, die aktuelle Fahrzeugposition, die Feinstaubkonzentration an der Position des Fahrzeuges, Temperatur oder Luftfeuchte übermittelt und eine intelligente Diagnose durchgeführt werden. Haben Sie weitere Ideen für mögliche Anwendungen? Dann nutzen Sie den Test für Ihre Zwecke, nehmen Sie Kontakt auf und testen Sie Ihre Lösung!“ MOTION PLASTICS IN FLURFÖRDERZEUGEN Die schmier- und wartungsfreien Hochleistungskunststoffe von Igus eignen sich für Komponenten in Flurförderzeugen. Die Motion Plastics sind für dynamische Anwendungen entwickelt und haben eine lange, online berechenbare Gebrauchsdauer. So finden sich z. B. Iglidur-Gleitlager in Lagerstellen für Hochlastschwenks. Chainflex-Leitungen werden u. a. in Hubgerüsten oder Sitzen verbaut. E-Ketten haben einen hohen Torsionswiderstand, einen leitungsschonenden Innenraum und ermöglichen so kleinste Biegeradien und Innenhöhen. Für die Sitzverstellung kommen Drylin-Linearführungen zum Einsatz, um die Fahrerkabine ergonomisch anzupassen. www.igus.de Arbeitsmaschinen im Feld zahlreiche Möglichkeiten zur Optimierung der Geschäftsprozesse. Sowohl die Hersteller als auch Vermieter und Betreiber profitieren von einem adäquaten Teleservicesystem. Von optiMEAS realisierte Teleservicelösungen sind erfolgreich im Einsatz bei Firmen wie der Zoomlion CIFA Deutschland GmbH, der Laweco Maschinen- und Apparatebau GmbH oder der Getrag Ford Transmissions. Unterstützung von Serviceeinsätzen und Diagnosen aus der Ferne, automatische Alarmierung im Fehlerfall, vorausschauende Wartung und Instandhaltung oder zeitübergreifende Ursachenanalyse: Die Basis bildet hierfür eine robuste Hardware in Kombination mit anwendungs-orientierter Software. Dabei gehen die kontinuierliche Überwachung, die verlustfreie Langzeitaufzeichnung, die sichere Verschlüsselung und die intelligente Verarbeitung von großen Datenmengen Hand in Hand. Weitere Details finden Sie im Internet unter http://bit.ly/optiMEAS SCHRAUBKAPPE MIT ZUSÄTZLICHER DICHTSCHEIBE www.poeppelmann.com Pöppelmann Kapsto präsentiert mit der Normreihe GPN 802 eine neue Schraubkappe, die erhöhte Dichtigkeitsanforderungen erfüllt. Sie basiert auf der GPN 800-Kappe aus dem Kapsto- Normprogramm mit über 3 000 Abmessungen, die dank ihrer Robustheit, Temperaturbeständigkeit und Dichtheit Schutz während der Fertigung, Lagerung und beim Transport bietet. Die Schutzkappe enthält im Inneren eine zusätz liche NBR-Dichtscheibe, die verhindert, dass Flüssigkeiten oder Gase aus dem abzudichtenden Rohr austreten bzw. in dieses eindringen können. Die gelbe Schutzkappe passt zu zahlreichen Gewindearten (metrische, amerikanische und Rohrgewinde). Griffige Außenrändel erlauben eine einfache Montage per Hand. www.mobile-maschinen.info Mobile Maschinen 2018/02 53