Aufrufe
vor 8 Monaten

Mobile Maschinen 2/2018

Mobile Maschinen 2/2018

01 01 Der Powerlink

01 01 Der Powerlink Configuration Editor ist ein Plugin für die Codesys IDE. Der Codesys I/O-Driver wird in die Runtime eingebettet und greift auf den openPowerlink-Stack zu. Alle über XDD-Dateien beschreibbaren Geräte, egal ob I/Os, Sensorik oder Aktorik, können in das Powerlink-Netzwerk eingebunden werden 02 02 Der Powerlink Configuration Editor erlaubt das Parametrieren von Masterund Slave-Geräten. Die Netzwerktopologie wird mit einer Baumstruktur visualisiert. In der Codesys IDE kann die Applikation in einer beliebigen IEC 61131-3 Sprache verfasst werden Inwiefern profitieren Anwender von der Offenheit von Powerlink? Bina: Der Quellcode des openPowerlink-Stacks unterliegt der BSD- Lizenz und kann von SourceForge kostenfrei heruntergeladen werden. Der Stack ist rein softwarebasiert und voll skalierbar, er kann auf einem FPGA genauso wie auf einem x86-System eingesetzt werden. Der Anwender hat also maximale Freiheit bei der Wahl der Hardwareplattform. Zudem kann mit einem Open-Source-Ansatz echte Investitionssicherheit erreicht werden. Das ist gerade in der Zeit disruptiver Geschäftsmodelle ein immer wichtigeres Argument. In Verbindung mit der Codesys-Implementierung kommt noch ein weiterer Vorteil zum Tragen. Standardmäßig sind Feldbus- und Industrial-Ethernet-Kommunikationsmodule in Codesys in IEC-61131-Sprachen implementiert – diese sind naturgemäß langsamer als native Portierungen. Der open- Powerlink-Stack ist modular aufgebaut und liegt in C++ vor. Der Stack kann daher direkt auf die Hardware-Plattform kompiliert werden und profitiert von der FPGA-Hardwarebeschleunigung. OPC UA TSN wird als das Protokoll für das Industrial IoT gehandelt. Herr Bina, ist es da noch zeitgemäß, auf Powerlink zu setzen? Bina: Absolut. Die 61158 Powerlink-Technologie ist das einzige Industrial Ethernet Protokoll, welches durch die IEEE standardisiert ist. Darüber hinaus hat die die EPSG gemeinsam mit der OPC Foundation eine Companion Specification entwickelt, damit Daten zwischen OPC UA und Powerlink ausgetauscht werden können. Auf diese Weise profitiert der Anwender zugleich von Powerlink für High-Performance-Anwendungen in der Maschine und von OPC UA TSN als zukünftigem Standard für die Kommunikation auf Steuerungsebene und in die Cloud. Bilder: EPSG, BE.services www.ethernet-powerlink.org www.be-services.net 68 Mobile Maschinen 2018/02 www.mobile-maschinen.info

HYGIENISCHE, LEICHTLÄUFIGE STEHLAGER Ein kugelgelagertes Stehlager, das die Hygiene-Anforderungen der Lebensmittel- und Verpackungsindustrie erfüllt, ist Xiros von Igus. Es besteht aus dem FDA-konformen Hochleistungskunststoff Xirodur B180 und Edelstahlkugeln. Damit ist es deutlich leichter als metallische Lösungen. Die Lager sorgen an Förderbändern auch bei schweren Belastungen dafür, dass sich die Wellen leichtgängig drehen. Sie brauchen im Gegensatz zu metallischen Lagern keine Schmierung, haben eine geringere Reibung und sind korrosionsbeständig. Dank gleicher Abmessungen der Lochabstände können bestehende metallische Lager mit der schmiermittelfreien Lösung umgerüstet werden. www.igus.de DER DIREKTE WEG IM INTERNET: www.mobile-maschinen.info ALS E-PAPER: www.engineering-news.net REDAKTION: p.becker@vfmz.de WERBUNG: a.zepig@vfmz.de TECHNISCH-WISSENSCHAFTLICHER BEIRAT Dr.-Ing. Hagen Adam, Hamburg Prof. Dr. Ludger Frerichs, Braunschweig Prof. Dr.-Ing. Marcus Geimer, Karlsruhe Dr.-Ing. Karl Grad, Passau Prof. Dr.-Ing. Bernd-Robert Höhn, Garching Prof. Dr. Matthias Niebergall, Elchingen INSERENTENVERZEICHNIS HEFT 02/2018 Alliance Tire Europe, Amsterdam (NL) .........................................55 ASM, Moosinning .........................................3 B&R, Bad Homburg ......................................5 Bonfiglioli, Neuss .......................................57 BOT, Kulmbach ............................................49 CURTISS-WRIGHT, Christchurch, Dorset (GB)...................................................23 First Sensor, Puchheim .............................63 FSG, Berlin .......................................................7 Gessmann, Leingarten .............................15 Hägele, Schorndorf ...................................25 HYDRAFORCE, Lincolnshire/IL (USA)....11 igus®, Köln ....................................................21 KUBOTA, Rodgau ........................................35 Dr. Herbert Pfab, Bischofshofen Dr. Benno Pichlmaier, Marktoberdorf Dipl.-Ing. Peter-Michael Synek, Frankfurt Prof. Dr.-Ing. Georg Wachtmeister, München Prof. Dr.-Ing. Ulrich Westenthanner, München Dr.-Ing. Andreas Ziegler, Schrobenhausen LEE, Sulzbach ...............................................37 Liebherr, Biberach ..................................... U2 Novotechnik, Ostfildern ..........................31 Orlaco, Barneveld (NL)..............................45 RHEINTACHO, Freiburg.............................25 RK Rose+Krieger, Minden ........................43 SITEMA, Karlsruhe .....................................20 Sonceboz, Sonceboz (CH)........................41 Stauffenberg, Werdohl.............................39 Turck, Mülheim ...........................................27 Turkish Machinery Promotion Group (TMPG), Ankara (TR) ................................. U3 TWK-ELEKTRONIK, Düsseldorf ...............22 Zeppelin, Garching ................................... U4 DRUCKMESSUMFORMER MIT INTEGRIERTEN SICHERHEITSMASSNAHMEN Danfoss präsentiert den Druckmessumformer DST P92S, der für sicherheitskritische Anwendungen wie SIL2 und PLd zugelassen ist. Weiterhin ist dieser darauf ausgelegt, in den Anwendungen der mobilen Hydraulik für Druckbereiche von 10 bis 2 000 bar, wie in der Land- und Forstwirtschaft die Sicherheit zu erhöhen, die Leistung zu verbessern und Wartungskosten zu minimieren. Der kompakte DST P92S ist TÜV-geprüft und konform mit den Normen ISO 13849-1 und IEC 61508. Der für den Temperaturbereich von 40 bis 85 °C ausgelegte Messumformer bietet eine funktionale Sicherheit und mehrere integrierte Sicherheitsmaßnahmen. So führt er sowohl bei jedem Maschinenstart eine Diagnose als auch im Betrieb weitere zyklische durch. Falls eine Störung erfasst wird, nimmt der DST P92S einen sicheren Zustand ein. Durch die intelligente Eigendiagnose des Messumformers sind in ihm selbst nur wenige redundante Parallelkreise erforderlich, wodurch die Baugröße zu den kleinsten des Markts zählt. Auch prüft er die Signalleitung für den gesamten Kreis mit einem Doppelsignalausgang (4 bis 20 mA/20 bis 4 mA) auf elektrische Interferenzen. Weiterhin führt er Feuchtigkeits- und Kabelbaumprüfungen durch, um ggf. Feuchtigkeit im Anschluss zu erfassen. Ein abgedichteter Fühler und Anschluss, sollen vorbeugend das Eindringen von Feuchtigkeit in rauen Umgebungen verhindern. www.danfoss.de STANDARD- UND SAFETYCONTROLLER IN EINEM Zwei unabhängig arbeitende 32-Bit-SPS besitzt der neue Controller aus der Baureihe ecomat von ifm electronic. Zertifiziert wird eine davon als Safety-Steuerung (SIL2 / PL d) mit CANopen-Safety-Unterstützung. Die Triple-Core- Controller haben einen 6 MB großen Applikations - speicher. Mobile Arbeitsmaschinen benötigen eine leistungsstarke Steuerungselektronik. Dafür wurde der ecomatController der 3. Generation entwickelt. Beide Steuerungen besitzen skalierbare E/A-Zuordnungen für Standard- und Sicherheitsapplikationen. Auch können Safe- und Non-Safe-Controller miteinander kommunizieren. Neben den diagnosefähigen, multifunktionalen Ein- und Ausgängen ist das Gerät mit zwei Ethernet-Ports und vier CAN-Schnittstellen ausgerüstet. Die Codesys-Programmierung erlaubt die Integration der Steuerungsfunktionen in das Applikationsprogramm. www.ifm.com www.mobile-maschinen.info Mobile Maschinen 2018/02 69