Aufrufe
vor 7 Monaten

Der Betriebsleiter 4/2018

Der Betriebsleiter 4/2018

FERTIGUNGSTECHNIK

FERTIGUNGSTECHNIK Hannover Messe und CeMAT 2018: Die nächste Stufe von Industrie 4.0 Unter dem Leitthema „Integrated Industry – Connect & Collaborate“ stehen in diesem Jahr Hannover Messe und CeMAT, die vom 23. bis 27. April gemeinsam ihre Pforten öffnen. Dort können Besucher erleben, wie die Vernetzung in der Industrie ganz neue Formen des Wirtschaftens, des Arbeitens und der Kollaboration schafft. und damit kostengünstiger produzieren zu können. Auf der CeMAT lässt sich diese Verschmelzung direkt erleben. „Angesichts der rasanten Vernetzung von Logistik und Produktionsprozessen bieten wir den Besuchern aus aller Welt einen noch nie da gewesenen Überblick über die Lösungen für die Zukunft der Logistik“, so Köckler. Das Zusammenspiel von Automatisierungstechnik, Plattformen und maschinellem Lernen hebt Industrie 4.0 auf die nächste Stufe“, sagt Dr. Jochen Köckler, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Messe AG. Die Fabriktechnik wird immer leistungsfähiger, industrielle IT-Plattformen drängen auf den Markt, Zulieferunternehmen sind mit ihren Kunden digital verbunden. Hinzu kommen Machine- Learning-Ansätze, die Maschinen und Roboter in die Lage versetzen, Entscheidungen zu treffen. „Die Hannover Messe ist der Ort, um die rasante Entwicklung von Industrie 4.0 und ihren Nutzen zu erleben“, betont Köckler. „Die führenden Hersteller von Automatisierungstechnik, die weltweit wichtigsten Robotik-Unternehmen sowie globale IT- und Software-Konzerne machen Hannover zum globalen Hotspot für Industrie 4.0.“ Rasante Vernetzung von Produktions- und Logistikprozessen Im Rahmen von Industrie 4.0 verändern sich auch die Produktionslogistik und die Anforderungen an Logistikunternehmen. Es geht darum, komplexe Prozesse zu beherrschen und effizient zu gestalten. Künftig werden neue Logistik-Prozesse notwendig, die der hohen Komplexität von Lieferketten gerecht werden. Dies beginnt bereits im automatisierten Lager, wo die Abläufe von Softwareprogrammen gesteuert werden, Roboter rund um die Uhr eigenständig durch die Hallen navigieren und Waren zur richtigen Zeit in der richtigen Menge zum Zielort bringen. Produktions- und Logistikprozesse werden immer enger intelligent miteinander vernetzt, um noch effizienter und flexibler Industrie 4.0 trifft Logistik 4.0 Innovationsplattform für Trends Darüber hinaus werden auch die mehr als 80 begleitenden Foren und Kongresse das Leitthema „Integrated Industry – Connect & Collaborate“ aufgreifen und damit die Hannover Messe einmal mehr zur Innovationsplattform für Trends machen. Bilder: Deutsche Messe www.hannovermesse.de www.cemat.de Unter dem Leitthema „Integrated Industry“ ist die Hannover Messe der globale Hotspot für alle Themen rund um die Digitalisierung der Produktion (Industrie 4.0) und der Energiesysteme (Integrated Energy). Sie vereint fünf Leitmessen an einem Ort: Industrial Automation, Motion & Drives, Digital Factory, Energy, Industrial Supply und Research & Technology. Mexiko ist in diesem Jahr das Partnerland der Hannover Messe. Die CeMAT – Weltleitmesse für Intralogistik und Supply Chain Management – wird gemeinsam mit der Hannover Messe veranstaltet. Ob Gabelstapler und Flurförderzeuge, vollautomatisierte Förderanlagen, Krane, Hebezeuge und Hubarbeitsbühnen, Regal- und Lagersysteme oder neueste Systemsteuerungen und Entwicklungen aus dem Logistics-IT-Bereich – auf der CeMAT sind alle Bereiche der Intralogistik vertreten. Auto-ID-Systeme, Roboterlogistik und Verpackungstechnik runden das Bild ab. 8 Der Betriebsleiter 4/2018

FERTIGUNGSTECHNIK Lösungen für Simulations- und Steuerungsaufgaben aus einer Hand Die ISG Industrielle Steuerungstechnik GmbH hat die neueste Version ihres Simulationssystems ISG-virtuos vorgestellt. Die Hardware-in- the-Loop- Simulation realisiert digitale Zwillinge, die nicht von realen Maschinen zu unterscheiden sind. Die erstellten Simulationen sichern nicht nur Anlagenauslegungen ab, sie ermöglichen auch die reale Inbetriebnahme an virtuellen Komponenten. Zudem sind sie als Schattenanlagen zur Serviceunterstützung einsetzbar. Darüber hinaus präsentiert die ISG Industrielle Steuerungstechnik GmbH die neueste Version des Steuerungskerns ISG-kernel. Dieser steuert als Softwarelösung Maschinen und Anlagen in den Bereichen CNC, Robotik und Motion Control (PLCopen). Der universell einsetzbare Steuerungskern beinhaltet nicht nur allgemeine Bewegungsfunktionen, sondern darüber hinaus auch technologiespezifische Erweiterungen für das HSC-Fräsen, Drahterodieren, Wasserstrahlschneiden etc. www.isg-stuttgart.de Vom NH-Sicherungs-Lasttrenner zum Energiedatenmanagement LIVE@ Sowohl Großbetriebe als auch kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sind mittlerweile dazu verpflichtet, je nach Gesetzeslage – relevant sind etwa das Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G) sowie die ISO 50001 – Audits und daraus abgeleitete Maßnahmen zur Einsparung von Energie umzusetzen. Häufig bedeutet die Umstellung auf ein digitales Messsystem jedoch einen hohen Aufwand: Vielerorts ist für die entsprechenden Geräte kein oder kaum Platz vorhanden, sodass größere Umbaumaßnahmen notwendig sind, bevor die Systeme installiert werden können. Die KBR GmbH bietet nun in Kooperation mit der Efen GmbH eine einfache Lösung an: Wurden in einem Unternehmen die NH-Sicherungs-Lasttrenner verbaut, können diese mittels Silas Smart Upgrade Kit schnell und platzsparend aufgerüstet werden. Damit kann der Energieverbrauch rund um die Uhr gemessen und überwacht werden. Auswerten lassen sich die Daten anschließend über die Energiedatenmanagement- Software visual energy von KBR, die durch neue Updates noch benutzerfreundlicher gemacht wurde. Über die Kooperation sowie die erweiterte Version von visual energy können sich Besucher auf der diesjährigen Hannover Messe informieren. Hannover Messe: Halle 13, Stand E10; Halle 13, Stand E81 www.kbr.de scan me Software- Lösungen Etiketten- Drucker Tintenstrahl- Drucker IT-gestützt kennzeichnen -Produktion optimiert! Kennzeichnungslösungen von BLUHM Bluhm Systeme GmbH www.bluhmsysteme.com . info@bluhmsysteme.com D-53619Rheinbreitbach . Telefon: +49(0)2224/77080 Halle 17 . Stand C40 Bluhm.indd 1 14.03.2018 11:39:29 Der Betriebsleiter 4/2018 9