Aufrufe
vor 6 Monaten

Industrielle Automation 2/2018

Industrielle Automation 2/2018

SENSORIK UND MESSTECHNIK

SENSORIK UND MESSTECHNIK Brandfrüherkennung per App LIVE@ Dias Infrared hat sein Brandfrüherkennungssystem Pyroview FDS mit einer App ergänzt. Im Störungsfall kann über sie aus der Ferne sofort auf das System zugegriffen werden, und die Verantwortlichen können sich ein Bild von der Lage machen. Das Brandfrüh erkennungssystem ist mit hochsensiblen Infrarotkameras ausgestattet, die Umgebungstemperaturen kontinuierlich messen und Alarm ereignisse sofort der Feuerwehr melden. Die App liefert Live-Bilder der Infrarot-Kameras, Panorama-Ansichten, Übersichtsbilder und aktuelle Status- Informationen wie Alarme oder Störungen. Außerdem kann das System mit der App ferngesteuert werden. Über sie kann etwa der Schwenk-Neige-Kopf, auf dem die Kamera montiert ist, angesteuert werden, um bestimmte Flächen näher zu betrachten. Das System kommt zum Beispiel dort zum Einsatz, wo Papier, Abfälle oder Brennstoffe gelagert werden, aber auch in Wäldern oder Tunneln. Die App gibt es zurzeit für Android-Geräte, eine iOS-Variante soll folgen. www.dias-infrared.de Warum Michell? www.michell.de Anzeige Besser prüfen! Für die QS Prüf‐ und Lichtsysteme auch als Speziallösungen www.optometron.de Optometron.indd 1 14.03.2018 08:06:37 23.–27.04. Halle 11 Stand B72 Bereit für die digitale Zukunft LIVE@ Die Endress+Hauser Messgerätelinie Proline 300/500 steht für branchenoptimierte Durchflussmesstechnik mit erweitertem Einsatzbereich. Sie ermöglicht neben der digitalen Anbindung über Feldbusse wie Profibus DP/PA, Foundation Fieldbus, Modbus oder Hart/Wire - less Hart auch Ethernet-basierte Kommunikation via Profinet, EtherNet/IP und Wlan. Die Multiparametersensoren wie Promass und Promag erzeugen neben den Durchfluss-Messwerten zusätzliche Prozessparameter und Geräte- und Prozessdiagnosedaten. Das hygienische Design ist 3A-konform und EHEDG-zertifiziert. Die integrierte, kontinuierliche Geräteprüfung überprüft permanent die Messgeräte direkt in der Rohrleitung. Alle Prüfungen mit Heartbeat Diagnose, Verifikation oder Monitoring werden referenziert und automatisch gespeichert. Bis zu acht Prüfungen können nacheinander hinterlegt werden. Die Verarbeitung des HBSI-Parameters als Feature der Monitoringfunktion ermöglicht vorausschauende Wartung. www.de.endress.com Scherkräfte sicher überwachen Ein Miniatur-Messring zur sicheren Überwachung von Scherkräften ist der Paceline CSW von HBM. Einsatzgebiete für den piezoelektrischen Sensor sind die Kraftüberwachung von spanabhebenden Prozessen wie Schneiden, Fräsen und Drehen. Zudem kann der Kraftmessring in einen mehrachsigen Sensor umgebaut werden. Er misst im montierten und eingemessenen Zustand Scherkräfte in Kabelrichtung. Mit 3 bis 5 mm Bauhöhe ist er platzsparend und hat die gleichen Abmessungen wie Typ Paceline CLP zur Messung von Normalkräften. In Kombination mit den CLP-Kraftmessringen sowie verschiedenen Montagerichtungen von mindestens zwei CSW-Messringen lassen sich Messsysteme aufbauen und die Kräfte in verschiedenen Richtungen gleichzeitig messen. Die Messringe haben ein fest angeschlossenes Kabel, bestehen aus rostfreien Materialien und erreichen Schutzart IP65. Sie sind in Nennkräften von 1 bis 8 kN verfügbar. Zusätzliche Isolationsscheiben sind durch die galvanische Trennung nicht nötig. industrielle automation –Format90x60mm www.hbm.com creating machine vision Michell.indd 1 14.03.2018 08:02:19 Ultrakompaktes 10-Turn-Potentiometer Ein abgestimmtes Systemvon Bildverarbeitungs-Komponenten. Wirmachen Maschinen sehend! Beleuchtung Kamera- System Optik www.vision-control.com Mit einem Gehäusedurchmesser von 10,5 mm ist das SMT-Multiturnpotentiometer von Megatron für Applikationen mit beengtem Bauraum konzipiert. Es eignet sich z. B. als Sollwertgeber in dicht gepackten Frontplatten oder als Miniatur-Winkelsensor im Apparatebau. Es bietet eine feine Justierung für drei, fünf oder zehn Umdrehungen und liefert Auflösungen bis 0,5°. Durch die Wahl des Drehwinkels wird die Geschwindigkeit der Wertänderung bzw. die Feinfühligkeit der Drehbewegung beeinflusst. Die Werte werden wahlweise als Spannungssignal über ein Display oder über einen Multiturn-Drehknopf mit Skala angezeigt. www.megatron.de 22 INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2018 Vision-Control.indd 1 15.03.2018 14:46:50

Shuttlewechsel im Betrieb Shuntbasiertes Messsystem für Formel E Als Technologiepartner der (FIA) hat Isabellenhütte das shuntbasierte Messsystem IVT-F für die Formel-E-Rennsportserie entwickelt. Das System ist in den Rennwagen für die Messung des Lade- und Entladevolumens der Batterieaggregate verantwortlich. Diese erzielen hohe Energiedichten, bei denen hohe Spannungen angelegt werden. Das Messsystem hat elementare physische und technologische Rahmenbedingungen zu erfüllen. Das aus widerstandsfähigen Spezialmaterialien konstruierte System verfügt über einen sehr niedrigen Temperaturkoeffizienten, der vor Fehlfunktionen schützt. Bis + 105 °C Betriebstemperatur gewährleistet das System exakte Messergebnisse. Um die Sicherheitsanforderungen zu erfüllen, überwacht ein Microcontroller den Sensorstatus. Ein AD-Converter sorgt für eine präzise Transformation des Spannungsabfalles in digitale Signale. Von den Erkenntnissen aus dem Rennsport sollen zukünftige Serienprodukte profitieren. www.isabellenhuette.de Druckschalter für große elektrische Lasten LIVE@ Wika hat seine Druckschalter- Familie um ein Heavy-Duty-Gerät für den Maschinenbau erweitert. Der Typ PSM-520 kann elektrische Lasten bis zu AC 230 V/10 A schalten. Das robuste Gerät ist insbesondere für den Einsatz im Bereich Pumpen und Kompressoren konzipiert. Der Schaltpunkt lässt sich vor Ort individuell einstellen, eine Schutzkappe verhindert eine unbeabsichtigte Änderung. Erhältlich ist der Druckschalter mit Einstellbereichen von - 0,4…+ 7 bar bis 6…30 bar. Er arbeitet mit einer Nichtwiederholbarkeit des Schaltpunkts von ≤ 2 % der Spanne. Absolute Gestaltungsfreiheit Hochgeschwindigkeitsweiche ACOPOStrak Höchste Effektivität in der Produktion www.br-automation.com/ACOPOStrak www.wika.de Datenanalyse- und Grafik-Software mit mehr als 75 neuen Features Mit dem neuen Release von Origin and OriginPro 2018 bringt OriginLab eine um viele Funktionen und Verbesserungen erweiterte Software heraus. Über mehr als 75 neue Features, Apps und Verbesserungen erwarten den Anwender. Dazu zählen die Zell - formelunterstützung in Origin-Arbeitsblättern, neue Diagrammtypen sowie ein erweiterter Dialog für die Anpassung von Grafiklegenden, Unterstützung von Referenzlinien in Diagrammen mit individuellen Formeln oder statistischen Funktionen. Arbeitserleichternd sind auch Popup-Bilder beim Mouse-Over von Zellen, die Bilder oder Diagramme beinhalten, und die Unterstützung von Bilddarstellungen im zusammenfassendem Bericht bei der Stapelverarbeitung. Ein Unicode-Support ermöglicht darüber hinaus einen unkomplizierten Austausch von Origin-Dateien mit Kollegen weltweit (21-Tage-Testversion unter: http://bit.ly/2GxvFX5). 23. -27. April 2018 Halle 9 Stand D26 BesuchenSie uns! Antriebstechnik für die adaptive Maschine. Flexibler.Schneller.Produktiver. www.additive-net.de