Aufrufe
vor 9 Monaten

15/2018_Die_Macher_2017

16 MACHER

16 MACHER 2017 Anzeige Hinter der Geschäftsleitung – Heike Großmann, Erik Hoffmann, Helga und Peter Hoffmann sowie Antje Seifert (v.l.) – steht das Team von Juwelier Roth. Foto: L-E Herfurth Zufriedene Kunden seit 50 Jahren Juwelier Roth Die Leidenschaft, die Inhaber Peter Hoffmann für sein Handwerk verspürt, überträgt sich auf Kunden und Team gleichermaßen. Bis zu 34 Mitarbeiter am Münstertor und im Schmuckhaus in der Platzgasse 3 geben alles, um mit fachkundiger Beratung allen Ansprüchen gerecht zu werden – im Service und Verkauf. Vor 50 Jahren ist Peter Hoffmann zuerst als Teilhaber bei Albert Roth eingestiegen. Wenige Jahre später hat er die Firma, die sich seit 1933 einen weit über die Grenzen Ulms klingenden Namen erworben hatte, übernommen. Seitdem ist er Inhaber und Geschäftsführer von Juwelier Roth. „In fünf Jahrzehnten haben wir uns für unsere Kunden mehrmals neu erfunden und viermal komplett umgebaut. Heute führen wir ein Geschäft in der Neuen Mitte – das Münstertor – und eines in der Platzgasse“, erzählt Peter Hoffmann, den seine Begeisterung für Schmuck und vor allem Uhren bereits in jungen Jahren gepackt und seitdem nie wieder losgelassen hat. Seit 50 Jahren ist er Uhrmachermeister, hat von der Pike auf gelernt. Seine Praxiserfahrung trägt das Unternehmen. Er ist für den Aufbau Unser Sortiment umfasst über 150 Marken namhafter Hersteller. Peter Hoffmann Inhaber von Juwelier Roth des heutigen Sortiments und die imposante Markenvielfalt verantwortlich. Von seiner Frau Helga wird er immer bestens unterstützt. Sie ist der „Gute Geist“ im Hintergrund. Gemeinsam mit seiner Tochter Antje Seifert und seinem Sohn Erik führt Peter Hoffmann das Geschäft in die Zukunft. Antje Seifert leitet das Schmuckhaus in der Platzgasse 3 mit sehr viel Engagement. Sie hat zuerst eine kaufmännische Ausbildung absolviert und ist seit mehr als 30 Jahren in dem mittelständischen Familienunternehmen Juwelier Roth tätig. Schon als Kind wurde sie von der Welt der Uhren und des Schmucks verzauberte. Mit ebenso viel Leidenschaft, fundiertem Fachwissen, ihrer Persönlichkeit und einem ausgewählten Sortiment erfüllt sie auch die ausgefallensten Wünsche der Kunden – ehrlich, direkt und kompetent. Service Für den Uhrenservice – auch für nicht bei Juwelier Roth gekaufter Uhren – stehen drei Meister und für den Schmuckservice zwei Goldschmiedemeister in eigener Werkstatt zur Verfügung. Die Werkstatt befindet sich in der Platzgasse 3. Erik Hoffmann ist der Sohn des Hauses. Auf seine Ausbildung als Uhrmacher vor 30 Jahren folgten eine kaufmännische Ausbildung und später die Meisterschule als Uhrmachermeister. Durch Seminare und Fachkurse – vor allem bei Herstellern von Uhren und Uhrenwerken – hat er sich tiefgreifende Qualifikationen aufgebaut und erweitert. Er gilt als fundierter Berater, der sich Zeit für den Kunden nimmt – oft bis hin zur persönlichen Entscheidungshilfe, wenn es um anspruchsvolle Uhren geht. Alles geschieht immer zum Vorteil der Kunden. Service beginnt bei Familie Hoffmann und ihrem Team mit der Beratung vor dem Verkauf einer Uhr und geht bis über den Garantieanspruch hinaus. „Das knüpft daran an, dass wir einen Kunden brauchen und der Kunde nur dann wiederkommt, wenn er zufrieden ist“, so Erik Hoffmann. „Lassen Sie sich in einer ausgewählten Uhren- und Schmuckwelt begeistern. Bis zu 34 Mitarbeiter in unserem Unternehmen geben für die Kunden alles, um sie zufriedenzustellen.“

Bleibende Werte aus Meisterhand. Seit 1936 steht das Prädikat Meister für den klassischen Uhrenbau bei Junghans. Dieser Tradition folgend entstehen die heutigen Meister Uhren durch Leidenschaft für Präzision und ausgeprägtes Qualitätsbewusstsein. Die Entscheidung für eine Junghans Meister ist ein Bekenntnis zu diesen Werten und zur feinen Uhrmacherei – wie unsere sportlichste Meister, die Meister Chronoscope. www.junghans.de