Aufrufe
vor 3 Monaten

PC & Industrie 5-2018

Fachzeitschrift für Industrielle Automation, Mess-, Steuer- und Regeltechnik

Antriebe und

Antriebe und Positioniersysteme Positioniertische mit Lineartechnik für geringe Betriebskosten Bei der Entwicklung der Lineartische der ECO-Serie legte Aerotech großen Wert darauf, dass die Betriebskosten wettbewerbsfähig sind. Die Lineartische der Serien ECO-LM und ECO-SL bieten hohe Leistung und verfügen über eine robuste Mechanik steuerung erfordern. Der Linearmotor ist spiel-, torsions- und reibungsfrei und zeichnet sich durch ein äußerst schnelles Ansprechverhalten aus. Erhältlich sind die Lineartische der Serie ECO-LM in 17 verschiedenen Ausführungen mit Verfahrwege von 100 mm bis 800 mm und Geschwindigkeiten von bis zu 2 m/s. Für Ein- und Mehrachssysteme kann serienmäßig ein konfigurierbares Kabelmanagementsystem geliefert werden. Die ECO-SL Serie - Positioniertische mit Kugelumlaufspindel, Schrittmotor oder bürstenlosem Servomotor Halle 5, Stand 5226 Aerotech GmbH www.aerotech.de Insgesamt stehen 44 unterschiedliche Modelle mit direktangetriebenen Linearmotoren, rotatorischen Servomotoren oder Schrittmotoren mit Verfahrwege von 50 mm bis 800 mm, sowie spezielle Ausführungen für Vakuum- und Reinraumanwendungen zur Auswahl. Durch hohe Positioniergenauigkeit, hoher Steifigkeit und einer Vielzahl von Optionen und Funktionen, eignen sich die Lineartische der ECO-Serie für Anwendungen die eine robuste und leistungsfähige Bewegungssteuerung erfordern. Hohe Fertigungsqualität und Flexibilität Durch die langlebigen und hochgenauen Kugelumlaufführungen und der hohen Fertigungsqualität von Aerotech bietet die ECO-Serie ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis. Im Gegensatz zu kostengünstigen Lineartischen können die Tische der ECO-Serie problemlos in komplexe Maschinen integriert werden. Die ECO-LM Serie- Lineartische mit Direktantrieb Die direktangetriebenen Lineartische der Serie ECO-LM sind mit hochpräzisen, kontaktlosen Linear- Encodern ausgestattet. Dadurch sind minimale inkrementelle Schritte von bis zu 10 nm und eine Wiederholgenauigkeit im Mikrometerbereich gegeben. Mit der optionalen HALAR-Werkskalibrierung kann sogar eine Positioniergenauigkeit von bis zu ±1,5 μm gewährleistet werden. Der eisenlose Läufer sorgt für eine hohe Kraftausbeute ohne Rastmoment und gewährleistet eine optimale Geschwindigkeits- und Positionssteuerung. Damit ist der Lineartisch ideal für Anwendungen, die eine hervorragende Konturgenauigkeit sowie eine stufenlose Geschwindigkeits- Für noch kostensensiblere Anwendungen sind die Lineartische der ECO-SL-Serie mit mehreren NEMA 23-Schrittmotoren oder aber bürstenlosen Servomotoren lieferbar. Durch die zahlreichen Standardfunktionen und Erweiterungen können die Lineartische optimal an die jeweilige Anwendung angepasst werden. Dank der unterschiedlichen Encoder-Optionen kann eine hohe Auflösung von 0,75 μm bis hinunter zu 0,2 µm gewährleistet werden. Für vertikale Anwendungen kann eine Feststellbremse eingebaut werden. Bei Anwendungen mit begrenztem Platzangebot, können die Lineartische mit einem speziellen Getriebekasten ausgestattet werden, der die Gesamtlänge des Positioniertisches reduziert. Die Positioniertische der ECO-SL-Serie sind in 27 verschiedenen Ausführungen mit Verfahrwege von 50 mm bis 800 mm und Geschwindigkeiten von bis zu 300 mm/s erhältlich. Durch die zahlreichen Optionen erfüllen die Positioniertische der ECO-Serie die Anforderungen in den unterschiedlichsten Anwendungen in optimaler Weise. Die flexible und kostengünstige Konstruktion bietet ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis. ◄ 104 PC & Industrie 5/2018

Antriebe und Positioniersysteme Messeauftritt auf der diesjährigen CeMAT Intralogistics 2018 in Hannover Halle 26, Stand G23 Allied Motion Technologies Inc. Heidrive GmbH www.alliedmotion.com Für 2018 möchte Allied Motion den Fokus auf elektrische Lenkung, elektrische Traktion sowie Automatisierungs- und Robotikantriebslösungen legen, welche als Industrie 4.0 Lösungen für die intelligente Integration von Produktion und Logistik gedacht sind. Für Anwendungen in der elektrischen Lenkung stellt das Unternehmen auf der Messe sowohl Motorantriebe und elektrohydraulische Pumpenantriebe als auch voll integrierte elektrische Servolenkungssysteme für Lagerfahrzeug, Fahrerlose Transportsysteme, mobile Roboter, LKWs, Busse, Geländefahrzeuge, Automobile und Ähnliches vor. Des Weiteren werden unter dem Themenfeld Traktion elektrische und integrierte Traktionsantriebe (angetriebene Räder), direkt angetriebene Torque-Motor- Antriebe, Servo- Getriebemotoren und Transaxles zu finden sein. Zudem stellt der amerikanische Antriebsspezialist auf der CeMAT weitere Produkte für die mobile Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik sowie Fahrzeug-Hilfsaktuatoren aus. Seit diesem Jahr wird die CeMAT erstmals zusammen mit der HANNOVER MESSE, der führenden Fachmesse für Industrietechnik, veranstaltet. Die CeMAT findet vom 23. bis 27. April 2018 in den Pavillons 32 bis 35 sowie den angrenzenden Messehallen auf dem Messegelände in Hannover statt. ◄ Maximale Steifigkeit für hochsensible Anwendungen Experimentelle Aufbauten bei kryogenen Temperaturen wie z. B. in der hochauflösenden optischen Mikroskopie oder der cavity QED werden zunehmend komplex. Häufig sind mehrachsige Nanopositioner- Systeme verbaut, deren erhöhtes Gewicht zu einer niedrigeren Resonanzfrequenz und damit zu einer höheren Empfindlichkeit gegenüber externen Vibrationen führt. attocube, Technologieführer für höchst-präzise Positionierlösungen, bringt mit dem ANPx312 einen Nanoantrieb auf den Markt, der diese Herausforderung löst: Der Positionierer bietet bis zu 300 % höhere Steifigkeit als verlgeichbare Tief temperatur- Antriebe und eine deutlich erhöhte Resonanzfrequenz von 4 kHz. Er ist mit anderen Positionierern von attocube kombinierbar und kann so in mehrachsige Syteme mit bis zu 6 Freiheitsgraden verbaut werden. Der ANPx312 ist optional auch mit integriertem resistive encoder erhältlich. • attocube systems AG www.attocube.com PC & Industrie 5/2018 105