Aufrufe
vor 1 Woche

PC & Industrie 5-2018

Fachzeitschrift für Industrielle Automation, Mess-, Steuer- und Regeltechnik

SBC/Boards/Module

SBC/Boards/Module Rugged-COM-Express-Modul mit AMD V1000 MEN Mikro Elektronik GmbH www.men.de Das CB71C ist ein extrem robustes COM-Express-Modul für Verkehrsund Industrieanwendungen, z. B. Datenerfassung, Infotainment, Transcoding, Live-3D-Anzeige. Es ist 100 % kompatibel zum COM- Express-Typ-6-Pin-Out und entspricht dem VITA-59-Standard, der eine robustere Mechanik spezifiziert, um einen zuverlässigen Betrieb auch unter härtesten Umgebungsbedingungen zu gewährleisten. Perfekt für raue Umgebungen Das CB71C basiert auf AMDs V1000 APU-Familie. Es ist mit einer Radeon Vega Next-Generation 3D-Grafik-Engine mit bis zu 11 Recheneinheiten ausgestattet und unterstützt bis zu 4 Displays mit einer Auflösung von bis zu 4k, ohne zusätzliche Grafikhardware. Mit bis zu vier leistungsstarken Prozessorkernen ist die CB71C auch für die Virtualisierung geeignet. Basierend auf dem Rugged-COM-Express- Standard ist das CB71C in einen geschlossenen Aluminiumrahmen eingebettet, der für optimalen EMV- Schutz und effiziente Konduktionskühlung sorgt und einen Temperaturbereich von -40 °C bis +85 °C ermöglicht. Um starken Stößen und Vibrationen standzuhalten, werden nur gelötete Bauteile verwendet. Das CB71C kann mit einer breiten Palette von langzeitverfügbaren Prozessoren mit skalierbarer Leistung ausgestattet werden, die alle ECC unterstützen. Passive Kühlung ist bei Low-Power-Versionen möglich. Die CB71C kann mit bis zu 32 GB direkt gelötetem DDR4- Hauptspeicher und einem 16 GB eMMC bestückt werden. Als High- Speed-Schnittstellen stehen PCI Express 3.0-Links, DDI (DP, eDP, HDMI), SATA 3.0, Gigabit Ethernet und USB 3.0 zur Verfügung. Das Board verfügt über einen Board-Management-Controller mit Überwachungsfunktionen für sicherheitsrelevante Anwendungen. Darüber hinaus verfügt das CB71C über ein Trusted Platform Module und unterstützt die Verschlüsselung des Hardware-Speichers, wodurch es sowohl gegen physische als auch gegen interne VM-Speicherangriffe geschützt ist. Diese Eigenschaft ist unerlässlich für sicherheitskritische Anwendungen wie Zahlungs- und Ticketing-Terminals, Flottenmanagement oder Monitoring. ◄ Lüfterloser Edge Computer mit nVidia Jetson TX2 für maschinelles Lernen Axiomteks neue dBOX800 ist ein kompakter und lüfterloser Edge Computer mit nVidia Jetson TX2 für maschinelles Lernen. Die leistungsstarke KI-Box (Künstliche Intelligenz) ist mit dem ARM-Cortex-A57 und dem nVidia Denver 2 Prozessor ausgestattet. Sie wurde speziell für die automatische optische Inspektion entwickelt, einschließlich der Predictive Maintenance, sowie der Gesten- und Gesichtserkennung im Offline- oder Online-Modus. Das Embedded System hält problemlos industriellen Temperaturen stand und verfügt über verschiedene I/O-Anschlüsse. Axiomteks lüfterlose KI-Box, die dBOX800, ist in Kürze erhältlich. Über die Webseite kann direkt eine produktanfrage gestellt werden. Haupteigenschaften • ARM Cortex-A57 @2 GHz und NVIDIA Denver 2 @2 GHz • 8 GB 128-bit LP DDR4 @1866 MHz • 32 GB eMMC Flash onboard • Ein Full-size PCI Express Mini Card Steckplatz (USB+PCIe Signal) • 12 V DC -Leistungseingang • Vorkonfiguriertes Linux-Betriebssystem (Ubuntu 16.04) • Lüfterloses und kompaktes Design • Temperaturbereich von -10 bis 50 °C • AXIOMTEK Deutschland GmbH www.axiomtek.de 78 PC & Industrie 5/2018

Digitale interruptfähige PCIe I/O-Karte SBC/Boards/Module Messcomp Datentechnik GmbH info@messcomp.com support@messcomp.com www.messcomp.com Die OPTOIO-PCIe16 ULTRA ist eine digitale interruptfähige PCIe I/O-Karte mit 16 Optokoppler-Eingängen, 16 Optokoppler-Ausgängen, Timern, OC- und IC-Einheiten sowie Board-Identifikation. Details im Überblick • 16 Optokoppler-Eingänge mit konfigurierbaren digitalen Filtern • 16 Optokoppler-Ausgänge • 16 x 32 Bit Zähler • 2x Timer • 2x OC-Einheit (PWM-Funktion) • 2x IC-Einheit (Perioden, Pulsdauermessung) • Quarzzeitbasis • Interruptfähig • Board-Identifikation Messcomp Datentechnik erweitert sein Produktportfolio um eine multifunktionale Einsteckkarte mit PCIe- Bus. Die OPTOIO-PCIe16 ULTRA bietet als neue Features nun auch Output-Compare-Einheiten (z. B. PWM) und Input-Capture-Einheiten (z. B. zur Periodenmessung) sowie mehrere Zähler an. Wie schon bei den Standard-Karten stehen 16 digitale Eingänge und 16 digitale Ausgänge mit galvanischer Trennung für jeden einzelnen Kanal zur Verfügung. Jeder Ein- und Ausgang hat eine eigene Status-LED. Die Potentialtrennung gewährleisten hochwertige Optokoppler. Spezielle, leistungsfähige Ausgangsoptokoppler ermöglichen einen Schaltstrom von bis zu 150 mA. Über Jumperblöcke sind zwei verschiedene Eingangsspannungsbereiche einstellbar. Neben den galvanisch getrennten IOs sind Interruptauslösungen durch alle Optokopplereingänge, Zähler und IC-Einheiten sowie zeitabhängig durch zwei 32-Bit-Timer möglich. Des Weiteren hat die Karte einen Board-Identifikations-Jumperblock, um mehrere identische Karten im PC unterscheiden zu können. Typische Einsatzgebiete • Ein-/Ausschaltvorgänge • Erkennung von Kontaktzuständen • Binärdatenerfassung • Prozesssteuerung • Datenerfassung von BCD-codierten Instrumenten • Ansteuerung externer Leistungsrelais Die OPTOIO-PCIe16ULTRA ist wie alle wasco- Karten direkt beim Hersteller, Messcomp Datentechnik GmbH, erhältlich. ◄ Das Beste aus zwei Welten Die PCIe Card passt in die CompactPCI Serial Systeme. Auf dem SA4-COUNTRY Adapter kann eine Low Profile PCI Express Card montiert und so für CompactPCI Serial Systeme genutzt werden. Das Board hat einen PCI Express x8 Sockel und eignet sich für eine PCI Express Card mit Abmessungen bis zu 176 mm (Länge) x 68,9 mm (Höhe). Frontseitig wird die PCI Express Card durch eine Metallhaube umschlossen. Der SA4-COUNTRY Adapter unterstützt bis zu acht PCI Express Lanes, wenn er auf einen CompactPCI Serial Fat Pipe Slot zugesteckt wird. Für optimale Signalintegrität sind PCI Express Gen3 Redriver vorhanden. Der SA4-COUNTRY Adapter ermöglicht eine einfache Systemintegration, sinnvoll z. B. für Prototypen, oder bei Spezialfunktionen. • EKF Elektronik GmbH www.ekf.de PC & Industrie 5/2018 79