Aufrufe
vor 2 Wochen

Broschüre_März

Zentral geparkt, Zeit

Zentral geparkt, Zeit gespart... ...für den Frühling in Dir! Zufahrt von Norden ohne Baustelle! N Wohlfühlparken in der City zu top günstigen Tarifen. Parkhaus Passagehof KA - Passagehof 11 Telefon 0721 921 22 66 parkhaus-passagehof.de Infos zum Umbau

Für Kinder: Unsere Baustelle JETZT REISST DIE KOMBILÖSUNG BRÜCKEN EIN Eigentlich sollen im Rahmen der Kombilösung Tunnel und Haltestellen gebaut werden: Tunnel für die Stadtbahnen und Straßenbahnen unter der Kaiserstraße und unter der Ettlinger Straße, ein Tunnel für Autofahrer unter der Kriegsstraße und sieben komplett neue unterirdische Haltestellen. Und jetzt? Jetzt haben die auch noch die zweite Fußgängerbrücke über der Kriegsstraße abgerissen… Was läuft da? Der Abriss auch der zweiten Überführung über die Kriegsstraße – diese stand auf Höhe der Lammstraße, die erste, vor einem Jahr abgerissene befand sich auf Höhe der Ritterstraße – ist notwendig, weil beide Brücken nicht mehr zum künftigen Querschnitt der Kriegsstraße gepasst hätten. Überhaupt sind die wegen ihrer steilen Rampen nicht besonders beliebten Brücken künftig überflüssig: Denn wenn der Umbau der Kriegsstraße – nach heutigem Stand Ende 2021 – erst einmal abgeschlossen ist, kann diese Verkehrsachse viel bequemer ebenerdig überquert werden. Denn an den Schnittpunkten mit den querenden Straßen –darunter beispielsweise die Lammstraße, aber eben auch die Kreuzstraße – wird es von Ampeln gesicherte Fußgänger- und Radfahrerfurten geben. Die bisherigen Querungen an den großen Kreuzungen am Karlstor, am Ettlinger Tor und am Mendelssohnplatz bleiben natürlich auch erhalten. Mit den ebenerdigen Querungen statt der Brücken und der bereits geschlossenen Unterführungen gelingt der Wechsel aus der Innenstra heraus in die angrenzende Süd- oder Südweststadt erheblich einfacher – für alle, seien es nun Fußgänger, Radler, ältere Menschen mit Rollator oder Rollstuhlfahrer. Mit dem Brückenabriss ist ein markantes Bauwerk – allerdings ohne historische Bedeutung – aus dem Stadtbild verschwunden: Mehr als 50 Jahre hatte das alte Brückenbauwerk auf dem Buckel – entstanden war es im Rahmen des Neubaus der Kriegsstraße in den 60er Jahren. Damals galt in Städten wie Karlsruhe bei der Straßenplanung die Maxime von der autogerechten Innenstadt: Bis zu zehn Fahrspuren hatte die Kriegsstraße einst, übe die sich zwei Brücken streckten und die zudem auch von zwei Fußgängerunterführungen – Kreuzsstraße und Hirschstraße – unterquert wurden. Ist inzwischen Geschichte: Die Brücke über die Kriegsstraße ist abgerissen. 10-11

Aktiv & Gesund - Kreisseniorenrat
Karlsruhe Nord - van-weelden.de
Aussteller im Rechbergsaal - Neues Altern in Bruchsal
Aus den Ortsverbänden KREISTEIL - CDU Kreisverband Karlsruhe ...
Touristischer Stadtrundgang - Stadt Schwäbisch Hall
Marktplatz der Kreativität
Ich'n Lied – Du'n Lied«« bei WILLI die Bühne in ... - Landfunker.de
Broschüre Kraichgau-Stromberg - KVV - Karlsruher Verkehrsverbund
60 plus - Landkreis Karlsruhe
Bürgerverein der Weststadt e. V. - KA-News
Ein Wegweiser - - Kreisseniorenrat
bericht im willi vom august 2010 - Used Up
Das WILLI-Baby des Jahres 2010 - Used Up
B e a c h f a s h i o n 2 0 1 3 - Modehaus-kuester.de
Informationsflyer Verkehr (pdf) - Stadt Mönchengladbach
Aus den Ortsverbänden KREISTEIL - CDU Kreisverband Karlsruhe ...