Aufrufe
vor 7 Monaten

Broschüre_März

Shopping SO LANGSAM IN

Shopping SO LANGSAM IN FORM KOMMEN FITNESSSTUDIOS SIND AUCH MITTEN IN DER STADT Keine Sorge: Bis die Badeklamotten nach dem Winter wieder „richtig“ passen, kann meist noch etwas an der Figur „verbessert“ werden. Dazu braucht es neben der entsprechenden Ernährung aber auch etwas Einsatzwille und einige Übungen. Ob Training an Fitnessgeräten oder betreute Kurse mit festen Start- und Endzeiten: Auch in der Karlsruher Innenstadt gibt’s für Trainingswillige viele Anlaufstationen in Sachen Fitness. Ob „Venice Beach“, „Fitness Manufaktur“, „Easy Fitness”, „Body Fit”, „Kieser Training”, „Jonny M.” oder auch „Fit-in”: Alle bieten vielfältige Angebote, die unter anderem auf Wohlgefühl, Gesundheit und Fitness ausgerichtet sind. Quelle: Fit-In ZEIT ZUM HANTELN Ob Ausdauer- und Bewegungstraining, Präventions- oder Rehabilitationstraining, Ernährungsberatung, Personaltraining oder Fitness- und Krafttraining: Meist gibt’s in den Fitnessstudios zusätzlich auch noch Aerobic-Kurse, Pilates und Yoga, Indoorcycling oder Kurse, die in Richtung Physiotherapie gehen, wie zum Beispiel eine Rückenschule. Ob dem aktuellen Schmuddelwetter aus dem Weg gehen, das Leistungsniveau verbessern, die Kalorienbilanz ausgleichen, Motivation in der Gruppe, die Immunabwehr stärken oder den Stresslevel senken: Wem bisher der Antrieb fehlte, um in Form zu kommen, für den wird bei den genannten Gründen sicherlich ein passender dabei sein, um den Weg zu einem Fitnessstudio zu finden. INFOS: Fitnessstudios finanzieren sich meist über monatliche Beiträge. Ein Vertrag kann daher in der Regel entweder über eine bestimmte Zeit oder für ein bestimmtes Programm unterschrieben werden. WWW.KA-CITY.DE

MODISCH IN DEN FRÜHLING STARTEN Shopping „FRÜHLING LÄSST SEIN BLAUES BAND WIEDER FLATTERN DURCH DIE LÜFTE“ Vorbei sind die kalten Wintermonate. Wie Eduard Mörike möchte man jetzt die ersten warmen Tage des Jahres auch mit allen Sinnen genießen. Die Winterstiefel und -mäntel dürfen dafür zurück in den Schrank – aber wie schaut es 2018 in Sachen Mode aus? „In diesem Frühjahr dürfen wir uns auf viel mehr Farben als im vergangenen Jahr freuen“, verrät Dr. Melitta Büchner-Schöpf: „Vor allem auf sehr viel helle Farben.“ Ein intensives Rot läge wie auch die bekannten Pastelltöne weiterhin im Trend, so die Inhaberin des „Modehauses Schöpf“ am Karlsruher Marktplatz. Quelle: Pixabay.com TRENDIGE FARBEN Eine weitere Mode-Trendfarbe ist in diesem Jahr das kühle Sonnengelb „Meadowlark“. Das lässt sich gut mit Weiß, Schwarz oder Beige kombinieren. „Weiterhin stark vertreten sind Blumenmuster, oft auch als ‚Allover-Print‘“, so Frau Dr. Büchner-Schöpf. Bei der Cocktail- und Abendmode dürfe man sich auf „sehr viel Glitzer“ einstellen. „Schlicht ist out“, weiß die Expertin für Festtagsmode: Sehr aufwendig und elegant geht‘s in diesem Jahr zu! „Die Bluse ist das neue Shirt, sie ist der Aufsteiger der Saison“, betont Marc Ephraim, der in der südlichen Waldstraße eine Boutique unter dem Slogan „Fashion. Women. Concept.“ betreibt. Carmen-, Streifen- und Volant-Blusen würden das Straßenbild dieses Frühjahr prägen. „Neue Ärmellösungen, wohin das Auge reicht“, macht Ephraim neugierig: „Mehr Fülle im Stoff“, all‘ das kommt in zahlreichen Varianten. „Immer weit, immer luftig“ ginge es dabei zu – und das klingt doch nach Frühling! 02-03

Aussteller im Rechbergsaal - Neues Altern in Bruchsal
Aktiv & Gesund - Kreisseniorenrat
Karlsruhe Nord - van-weelden.de
Broschüre Kraichgau-Stromberg - KVV - Karlsruher Verkehrsverbund
Aus den Ortsverbänden KREISTEIL - CDU Kreisverband Karlsruhe ...
60 plus - Landkreis Karlsruhe
Touristischer Stadtrundgang - Stadt Schwäbisch Hall
Aus den Ortsverbänden KREISTEIL - CDU Kreisverband Karlsruhe ...
Informationsflyer Verkehr (pdf) - Stadt Mönchengladbach
detaillierte Beschreibung aller Landprogramme - Lüftner Cruises
Historischer Stadtrundgang - Stadt Bräunlingen
Gruppenführungen in Basel. - Spalenring 10