Aufrufe
vor 7 Monaten

Broschüre_Februar

Kultur KUNST. RAUM.

Kultur KUNST. RAUM. EMOTION. ART KARLSRUHE 2018 MIT GROSSEM ANGEBOT Zahlreiche One-Artist-Shows, großzügige Skulpturenplätze sowie exklusive Sonderausstellungen: Mit ihren Markenzeichen hat die art KARLSRUHE, die internationale Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst, längst Erfolgsgeschichte geschrieben. Unter dem Slogan „Kunst. Raum. Emotion.“ präsentieren sich vom 22. bis 25. Februar 215 Galerien aus 15 Ländern in den Karlsruher Messehallen – und darüber hinaus schaffen 20 Skulpturenplätze raumgebende Situationen und laden Besucher auch zum Verweilen ein. Quelle: Gustai/Pixelgrün KUNST SCHWERPUNKTMÄSSIG STRUKTURIERT Das Angebot der art KARLSRUHE, von der Klassischen Moderne bis zur allerjüngsten Gegenwartskunst, ist in den vier Messehallen schwerpunktmäßig strukturiert. Das erleichtert die Orientierung und bringt die Werke aus einer Zeitspanne von ungefähr 120 Jahren in den kunsthistorisch richtigen Ablauf. Daher kann ein Messe-Rundgang durchaus auch als ein anregender Spaziergang durch die Kunstgeschichte empfunden werden. Denn das gekonnte Wechselspiel zwischen Galerie-Kojen, großzügigen Skulpturenplätzen und spannenden Sonderausstellungen macht das Wesen der art KARLSRUHE aus. Dazu kommen im Angebot noch Sonderausstellungen – unter anderem Museum Frieder Burda, Druckgrafik und „art KARLSRUHE-Collection“ – und Preisverleihungen, unter anderem für die beste One-Artist-Show und den „Hans Platschek Preis“. INFOS: Für Besucher gibt’s auch täglich geführte Rundgänge, bei denen es die art KARLSRUHE aus einer neuen Perspektive zu betrachten gibt, WWW.ART-KARLSRUHE.DE

Kultur FEST DER GROSSEN STIMMEN UND KÜNSTLER INTERNATIONALE HÄNDEL-FESTSPIELE AB 16. FEBRUAR Weltberühmte Sänger, hervorragende Orchester und Solisten treten hier in einem facettenreichen Programm an Opern-, Chor- und Instrumentalwerken auf: Die Internationalen Händel-Festspiele werden vom 16. Februar bis 2. März in Karlsruhe wieder zu einem Fest der großen Stimmen und Künstler. So stehen die Wiederaufnahme der Oper „Semele“, Solistenkonzerte mit Valer Sabadus und Franco Fagioli und die „Abendsterne-Konzerte“ in Karlsruher Kirchen auf dem Programm. AUSZUG AUS DEM UMFANGREICHEN PROGRAMM Unter dem Motto „Liebe – Zerstörung“, dem größten Thema der Barockoper, sind in Karlsruhe Weltstars, Lieblinge des Festspielpublikums sowie Stars von morgen zu sehen. Auch stehen mit Valer Sabadus und Franco Fagioli die wohl besten Stimmen der Gegenwart auf der Bühne des Staatstheaters, mit den „Deutschen Händel-Solisten“ und „Il Pomo d’oro“ sind zwei ausgezeichnete Orchester zu Gast. Quelle: ONUK Gesang, Choreographie, Personenregie, Video und ästhetische Bilder werden am 16. Februar von einem jungen kreativen Team aus den USA bei „Alcina“ vereint. Die ausgezeichnete Besetzung vereint international bewunderte Stars mit jungen Sängern am Beginn ihrer Karriere. Die erfolgreiche Konzertserie „Abendsterne“ im besonderen Ambiente der Karlsruher Kirchen wird fortgesetzt: In der evangelischen Stadtkirche erklingt am 25. Februar „Musik für Königinnen“, in der Christuskirche singt am 19. Februar die berühmte norwegische Mezzosopranistin Tuva Semmingsen Opern- und Oratorienarien von Vivaldi, ergänzt von Instrumentalwerken von Corelli, Purcell, Händel und Merulo. Infos und Karten unter 0721 933-333, WWW.STAATSTHEATER.KARLSRUHE.DE 08-09

Fact-Sheet 2011 der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH
Standort Hannover - Messegelände - Kuehne + Nagel
VBK. Bewegt alle. - KVV - Karlsruher Verkehrsverbund
Parkhaus Neue Messe, Stuttgart.pdf - Wayss & Freytag ...
28. Februar bis 1. März 2012 Messe Karlsruhe - Mettler Toledo
Durlacher Tor - Marktplatz - Europaplatz - Baden Marathon
rolladen strecker rolladen strecker rolladen strecker - KA-News
Informationsflyer Verkehr (pdf) - Stadt Mönchengladbach
Broschüre Kraichgau-Stromberg - KVV - Karlsruher Verkehrsverbund