1 Anlage 4 zum Protokoll der Sitzung 6/2012 des FBR Biologie am ...

bio.uni.kl.de

1 Anlage 4 zum Protokoll der Sitzung 6/2012 des FBR Biologie am ...

Wahlpflichtmodul 2: Nichtbiologisches Fach

Kennnummer

WM 2

Workload

240-300h

1 Lehrveranstaltungen

Praktika, Vorlesungen,

Seminare in einem

nichtbiologischen Fach

Leistungspunkte

8-10

Kontaktzeit

6-8 SWSx14=84-

112h

Studiensemester

5. und 6.

Selbststudium

156-188h

2 Lehrformen Vorlesungen, Seminare und Praktikum

Dauer

1-2 Semester

Leistungspunkte

8-10

3 Gruppengröße Abhängig von den gewählten Lehrveranstaltungen

4 Qualifikationsziele Die Studierenden erwerben ein theoretisches und

praktisches Grundlagenwissen in einem ausgewählten

nichtbiologischen Fach oder einer Fachrichtung.

5 Inhalte

Das Modul umfasst Lehrveranstaltungen verschiedener nichtbiologischer Fachbereiche.

Wählbare Fachrichtungen werden vom Fachbereich Biologie in jedem Semester über das

Internet und über Aushänge aktuell bekannt gegeben. Derzeitiges Angebot (Stand

November 2012; in Klammern: Dozent/Ansprechperson, Fachbereich):

� Grundzüge der Betriebswirtschaftslehre (Fassott, FB Wirtschaftswissenschaften)

� Betriebswirtschaftslehre: Grundzüge des Rechnungswesens und der Finanzwirtschaft

(Fassott, FB Wirtschaftswissenschaften)

� Biophysik (Diller, FB Physik)

� Informatik (Nebel, FB Informatik):

� Landschafts- und Grünordnungsplanung (Tobias, FB Raum- und Umweltplanung)

� Lebensmittelchemie/ Toxikologie (Schrenk, FB Chemie)

� Mathematik (Lossen, FB Mathematik)

� Mathematik-Statistik (Stockis, FB Mathematik)

� Organische Chemie (Hartung, FB Chemie)

� Physik (Krauß, FB Physik)

� Psychologie (Klatte/Heyck, FB Sozialwissenschaften)

� Siedlungswasserwirtschaft (Schmitt, FB Bauingeneurwesen):

� Umweltschutz und Umweltvorsorge (Hofmeister, FB Raum- und Umweltplanung)

� Wasserwirtschaft (Jüpner, FB Bauingenieurwesen)

6 Verwendbarkeit des Moduls Bachelor-Studiengang Biowissenschaften,

Master-Studiengänge des FB Biologie

7 Teilnahmevoraussetzungen Zulassung zum Studiengang

8 Prüfungsformen Schriftliche oder mündliche Abschlussprüfung, ggf. unter

Einbeziehung von prüfungsäquivalenten

Studienleistungen (Vortrag, Poster, Protokoll etc.)

9 Voraussetzungen für die

Vergabe von

Leistungspunkten

Regelmäßige, aktive Teilnahme an den Lehrveranstaltungen;

Anfertigung von Versuchsprotokollen oder

Kolloquium; bestandene Prüfung.

36

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine