Aufrufe
vor 2 Monaten

Biergärten und Sonnenterassen

Eine spritzige

Eine spritzige Alternative Seite 6 Aperol ist bereits über 90 Jahre alt – als erfrischendes Mixgetränk Ein lauer Sommerabend, Freunde sitzen zusammen und genießen ein Sommergetränk: Seit Jahren gehört Aperol-Spritz zu den beliebtesten Getränken. Ein Grund ist sicher auch der vergleichsweise geringe Alkohol gehalt von 15 Volumenprozent und sein erfrischender Geschmack. Aperol ist ein Likör aus Italien, der mittlerweile auf eine über 90-jährige Geschichte zurückblicken kann. Geschaffen haben dieses Getränk die Brüder Luigi und Silvio Barbieri, die ihn 1919 erstmalig von Venedig nach Padua brachten und ihn dort der Öffentlichkeit vorstellten. Das Besondere an ihrer Erfindung war die Mischung von Rhabarber, Bitterorangen, Enzian, Chinarinde und den verschiedensten Kräutern. Diese verleiht dem Likör nicht nur die leuchtend-orange Farbe sondern auch seinen leicht bitter-fruchtigen Geschmack. Und wie kam es zum Spritz Wer das Phänomen Aperol verstehen will, der sollte einen Blick in die Geschichte der Spritz-Kultur werfen: In Italien gibt es in Venetien, im Friuli, dem Trentino und Südtirol schon lange die Tradition des „Spritzers“. Im 19. Jahrhundert waren während der italienischen Unabhängigkeitskriege deutsche Soldaten in der Region stationiert. Sie waren es aus ihrer Heimat gewohnt, ein Bier als Erfrischung zu trinken. Dies hatte jedoch im Vergleich zum italienischen Wein einen geringeren Alkoholgehalt. Um den Wein ebenfalls zur Erfrischung zu trinken, streckten sie den Wein mit Wasser. In der Gegend erhält man noch heute beim Bestellen eines „Still Spritz“ einen Wein mit Leitungswasser. Das ursprünglich aus dem Deutschen stammende Wort „Spritz“ ist Teil des italienischen Sprachgebrauchs geblieben. Wer am Anfang dachte, dass Aperol Spritz nur ein Trendgetränk sei, der hat sich geirrt. Mittlerweile hat es sich zu einem Klassiker entwickelt. Und dazu gibt es immer wieder neue Rezepte, die die wahre Vielfalt aufzeigen.

Seite 7 wurde es zum Klassiker Aperol Maracuja Spritz Die süß-fruchtige Kombination aus Aperol und tropischer Maracuja Zubereitungszeit: 5 min Zutaten: 4 cl Aperol 6 cl Maracujasaft 2 cl Prosecco 1 Spritzer Soda Limettensaft aus einer halben Limette, Cranberries & halbe Erdbeere Aperol auf Eis in ein Weinglas geben. Maracujasaft, Limettensaft und Prosecco hinzufügen und mit Soda auffüllen. Für den perfekten Genuss zuletzt rote Früchte, z.B. Cranberries und Erdbeeren, in das Glas geben. Aperol Ginger Spritz Die würzig-süße Variante des Aperol Klassikers. Zubereitungszeit: 5 min Zutaten: Gurkenscheibe 4 cl Aperol 5 cl Ginger Ale 2 cl Prosecco Limettensaft aus einer halben Limette Aperol auf Eis in ein Weinglas füllen. Limettensaft und Ginger Ale hinzugeben und mit Prosecco auffüllen. Zum Schluss mit erfrischenden Gurkenscheiben garnieren. Fotos: PantherMedia/jag_cz und magone