Aufrufe
vor 4 Monaten

2018_1

Junioren — Startklar

Junioren — Startklar für die neue Saison Viele Kinder und Jugendliche wollen das Segeln lernen Nach einer erfolgreichen Saison 2017 sind wir am Planen der Trainings für diese Saison. Es gibt auch dieses Jahr wieder sehr viele Kinder und Jugendliche, die Segeln lernen wollen. So werden wir wieder jeden Abend der Woche ein Training anbieten. Von Montag bis Freitag werden junge Segler mit ihren Optimisten auf dem Wasser sein. Schwieriger ist es bei den 420ern. Nachdem bereits ein benachbarter Club das Jollen Training einstellen musste, hoffen wir, dass wir genügend Segler haben, die auf den 420er umsteigen und vor allem auch trainieren wollen. An uns soll es nicht liegen, unser Trainerstab ist top motiviert, den Nachwuchsseglern die Freude an unserem schönen Sport weiter zugeben. Anmeldungen wie immer unter www.svt.ch / Junioren Kleines Quiz: Foto von der GV 2012: Wie viele der neun jungen SeglerInnen von damals sind heute aktive J&S Trainer? Auflösung an der GV. Brigitte Fischer 8

Aktuell — GV Samichlaus am Käse-Schmelzen Zum Abschluss der Segelsaison 2017 versammelten sich die Thalwiler Seglerinnen und Segler zum traditionellen Chlaushöck. Das Clubhaus war proppenvoll. Der Samichlaus hatte alle Hände voll zu tun, um für alle genügend Käse zu schmelzen. Das Raclette mundete offenbar sehr. D er Höhepunkt des Chlaushöcks ist jedes Jahr die Verleihung des Calandapokals. Dieser 1963 von Dieter von Rechenberg gestiftete Wanderpokal geht jeweils an ein Vereinsmitglied, das sich ums Segeln und um den Club irgendwie denkwürdig verdient gemacht hat. So schlägt die Stiftungsurkunde augenzwinkernd vor, seglerische Höchstleistungen wie regelmässiges Belegen des letzten Platzes in einer Regatta oder dreimaliges Kentern, Dauerreden an der GV, oder Spenden von mehr als sechs Flaschen Rum an den Vorstand zu ehren. Man darf also jedes Jahr gespannt sein! Calanda-Pokal geht an Stefan Glöckler Renata Frey, die Preisträgerin 2016, übergab den Pokal „dessen innerer Wert die äussere Schönheit“ übertrifft an Stefan Glöckler mit folgenden Lobesversen und der obligaten Flasche Rum: Seit vielen Jahren bist Du die gute Seele des Vereins und deshalb sind wir uns alle eins: keiner kann es uns verwehren dass wir Dich heute mit dem Calanda-Pokal beehren. Er ist im Verein eine feste Säule und ihn zu sehen bereitet immer grosse Freude. 9