Aufrufe
vor 2 Wochen

Portfolio Stefanie Kramer

Semesteraufgabe Etwas

Semesteraufgabe Etwas zum Wohnen iel des Semesterkurses war es, eine Skulptur zum Thema » Etwas zum ZWohnen « zu konstruieren. Hierbei konnte jeder Student und jede Studentin das Material und die Größe der Skulptur frei bestimmen. Wichtig war während der Lerneinheit vor allem die Auseinandersetzung mit der Form im Raum. Denn es galt die zuvor angefertigte 2D - Zeichnung im Laufe des Kurses in eine 3D - Skulptur umzusetzen.

Leitidee d a s r a u m n e t z d e r k u g e l s p i n n e Meine Skulptur spielt mit den Eigenschaften und dem Aussehen des Spinnenfadens beziehungsweise der Form eines Spinnennetzes in einer abstrahierten Form. Kupfer dient hierbei als Ausgangsmaterial, denn es ist ein relativ weiches Material, gut formbar und zäh, ähnlich wie Spinnenfaden. Zudem ist Kupfer ein hervorragender Wärme - und Stromleiter, vergleichbar mit den Schwingungen, die vom Spinnennetzt ausgehen und an die Spinne gelangen, so- bald sich ein Insekt in ihrem Netz verfangen hat. Kupfer ist für viele Mikroorganismen bereits in geringen Konzentrationen toxisch, die für Wirbeltiere unbedenklich sind; was wiederum an ein Spinnennetz erinnert, welches für Insekten meist tötlich endet , sobald sie sich darin verfangen haben. Formlich erinnert meine Skulptur an das labyrinthartige Raumnetz der Kugelspinne , die Fangfäden besitzt, welche mit Leimtröpfchen besetzt sind, um Laufinsekten zu erwischen. Die unregelmäßig und locker erscheinenden Fäden des Raumnetzes der Kugelspinne sind aber keine zufälligen An- häufungen unregelmäßiger und planlos gesponnener Fäden. Vielmehr enthalten sie einige interessante Innovationen. Eine Kugelspinne webt sich sehr oft ein dichtes Laken aus Seide als Schutzdach für die Ruhephase im Inneren des Netzes. Was sich auch in meiner Skulptur erkennen lässt, denn im Inneren sind die einzelnen Kupferquadrate noch wesentlich dichter verflocheten, als im Randbereich der Skulptur. » Wer den Faden verliert, der muss spinnen.« ( Erhard Horst Bellermann ) 54 55