Aufrufe
vor 6 Monaten

5-2018

Fachzeitschrift für Hochfrequenz- und Mikrowellentechnik

Software

Software Benutzerfreundliche EMV-Precompliance-Software mit neuen Features EMCview von Alldaq, die einfache PC- Software für die entwicklungsbegleitende Prüfung der EMV-Konformität (EMV-Precompliance) gibt es ab sofort als Version 3.0. Die Software ist bekannt für das einfache Bedienkonzept und über 170 standardspezifische EMV-Messungen, die als EMCview- Projekt vordefiniert sind. Neu hinzugekommen ist nun die Möglichkeit, einzelne Frequenzsegmente gezielt zu vermessen, um dadurch Zeit zu sparen. Dies macht Sinn, nachdem der Bereich einer Störfrequenz bereits eingegrenzt wurde und im Rahmen der Schaltungsoptimierung wiederholt vermessen werden soll. Im ebenfalls neuen Pseudo-Messempfänger-Modus verweilt der Spektrumanalysator an diskreten Frequenzpunkten und macht Messungen im sogenannten Zero- Span-Modus, anstatt einen mit „Span” definierten Frequenzbereich zu durchfahren (Sweep-Modus). Eine Besonderheit von EMCview und absolut konkurrenzlos in dieser Klasse ist der „RF-Coverage“-Modus. In dieser grundlegend neuen Betriebsart können Anwender eine Pegelmessung in Abhängigkeit der GPS-Koordinaten durchführen, z.B. zur Vermessung der Funkabdeckung entlang einer Bahnlinie. Überarbeitete Korrektur- und Definitionsdateien sowie eine Lupenfunktion zur detaillierten Kurvenbetrachtung runden die Neuheiten ab. Aktuell werden die Spektrumanalysatoren der DSA-Serien von Rigol sowie die SSA3000X-Serie von Siglent unterstützt. Voraussetzung ist jeweils die Aktivierung der EMI-Filter- und Quasi- Peak- Detektor-Option. Die EMCview-Lizenz ist an die Seriennummer des Spektrumanalysators gebunden. Ein erweitertes, deutschsprachiges PDF- Handbuch ist im Download-Paket enthalten. Für Kunden, die bereits ältere EMCview-Versionen im Einsatz haben, ist das Update kostenlos. Interessenten können eine kostenlose Demo-Version anfordern. Preislich vorteilhaft sind die EMV-Precompliance-Bundles, die man unter www.alldaq. com/emv-wizard zusammenstellen kann. ■ Alldaq, www.alldaq.com Neue Testplattform für Entwicklung von 5G-Chipsätzen Die Anritsu Corporation kündigte ihre neue 5G-Testplattform an, die dabei helfen soll, die Entwicklung von Testverfahren für 5G-Chipsätze für Qualcomm Technologies, Inc., eine Tochtergesellschaft der Qualcomm Incorporated, zu unterstützen. Anritsu koope- 46 hf-praxis 5/2018

K N O W - H O W V E R B I N D E T riert mit Qualcomm mit dem Ziel, die Testentwicklung für Geräte wie beispielsweise Basisband-Chips zu unterstützen. Anritsus Testplattform für 5G, das Kommunikationssystem der nächsten Generation, welches auf 4G LTE folgt, soll Qualcomm Technologies dabei unterstützen, die kommenden 5G-NR-Technologien zu kommerzialisieren. Anritsu bietet dazu Mess lösungen an, die eine frühzeitige Einführung von 5G-Mobilfunkdiensten unterstützen und spielt damit eine Schlüsselrolle beim Umstieg von 4G-LTE- auf 5G-Systeme. Anritsu hat seine neue Testplattform für 5G für die neuesten Technologien konzipiert, wie etwa für Signalverarbeitungs- und Strahlformungsarchitekturen im Breitbandbereich, gefordert von ultraschnellen, großen Datenmengen 5G-Verbindungen. Die All-in- One-Plattform unterstützt Milli meterwellenund Sub-6 GHz-HF-Tests sowie Protokolltests. Die Non-Standalone-Spezifikationen von 3GPP zum Sicherstellen der Koexistenz mit sowohl 4G- als auch 5G-Netzen erfordern eine fortschrittliche und stabile 4G-Testumgebung, und Anritsu mit seinen zehn Jahren Erfahrung bei der Bereitstellung von 4G-Testlösungen will dazu beitragen, dass eine reibungslose und baldige Entwicklung von 5G NR erfolgt. ■ Anritsu Corporation www.anritsu.com Software unterstützt Einführung moderner Mobilfunktechnologien Die Anritsu Corporation hat eine geplante Erweiterung der Software für das Universal Wireless Test Set MT8870A bekanntgeben, um so die neuen 5G-Sub-6 GHz-New Radio- HF-Messstandards von 3GPP zu unterstützen. Die verbesserten Softwareoptionen für 5G-Sub-6 GHz-NR-Uplink-Tx-Mess- und Downlink-Waveform-Dateien werden Non- Signaling-basierte 5G Sub-6 GHz-TRx-Tests unterstützen. Als Reaktion auf das im Dezember bekanntgegebene 3GPP Release 15, das die 5G-NR- Standards definiert, setzen Telekommunika- Software tionsanbieter darauf, ein Rollout kommerzieller 5G-Dienste mit zahlreichen Funktionen vorzunehmen und kündigen einen beschleunigten Zeitplan für Praxistests an. Obwohl der 5G-NR-Standard von 3GPP die Nutzung von Frequenzbändern bis 52,6 GHz festlegt, werden die in der frühen Einführungsphase genutzten Frequenzbänder auf das Sub-6- GHz-Spektrum fokussiert sein. Dies hat den Vorteil, die Dienste mit Frequenzen nahe an 4G LTE anzubieten, wie beispielsweise die Versorgung in den Bereichen Mobilität und Weitbereichsnetze, in denen 5G bis etwa im Jahr 2020 erwartungsgemäß eine wichtige Rolle spielen wird. Die Unterstützung des Sub-6-GHz-Standards für Lieferanten von 5G-Endgeräten wird voraussichtlich der erste Schritt sein. Das Universal Wireless Test Set MT8870A ist ein Messgerät für die Massenproduktion verschiedener Arten von Mobilfunk-Kommunikationsgeräten und -anlagen sowie -modulen. In der Haupteinheit des Messgeräts sind vier Hochleistungstester integriert, und jeder einzelne Tester unterstützt das parallele voneinander unabhängige Messen von bis zu vier Mobilfunkgeräten und -modulen. Mit einem lückenlosen Frequenzband von bis zu 6 GHz und einer Bandbreite von 160 MHz als Standardfunktionen benötigt die fortschrittliche MT8870A-Plattform keine Hardware-Upgrades, um die von 3GPP definierten 5G Sub-6-GHz-Testbedingungen zu unterstützen. Dadurch wird es Anwendern ermöglicht, die Funktionen auf 5G Sub-6 GHz NR zu erweitern und gleichzeitig die Kosten für Upgrades zu minimieren. Die leistungsfähige MT8870A-Plattform unterstützt zudem die Durchführung kontinuierlicher Tests an Fertigungslinien von Mobilfunkendgeräten der nächsten Generation, in denen die Mobilfunktechnologien 4G + 5G + 11ax + Bluetooth 5 integriert sind, was zu einer Senkung der Kosten für Tests an Fertigungslinien beiträgt. ■ Anritsu Corporation www.anritsu.com EMV, WÄRME­ ABLEITUNG UND ABSORPTION SETZEN SIE AUF QUALITÄT Elastomer- und Schaumstoffabsorber Europäische Produktion Kurzfristige Verfügbarkeit Kundenspezifisches Design oder Plattenware -EA1 & -EA4 Frequenzbereich ab 1 GHz (EA1) bzw. 4 GHz (EA4) Urethan oder Silikon Temperaturbereich von ­40°C bis 170°C (Urethanversion bis 120°C) Standardabmessung 305mm x 305mm MLA Multilayer Breitbandabsorber Frequenzbereich ab 0,8GHz Reflectivity­Level ­17db oder besser Temperaturbereich bis 90°C Standardabmessung 610mm x 610mm Hohe Straße 3 61231 Bad Nauheim T +49 (0)6032 9636­0 F +49 (0)6032 9636­49 info@electronic­service.de www.electronic­service.de ELECTRONIC SERVICE GmbH hf-praxis 5/2018 47 47