Aufrufe
vor 8 Monaten

5-2018

Fachzeitschrift für Hochfrequenz- und Mikrowellentechnik

Bauelemente

Bauelemente I/Q-Demodulator für 0,3 bis 9 GHz Eingangsfrequenz Der LTC5594 eignet sich optimal für drahtlose 5G-Mikrowellen-Infrastrukturplattformen, die eine Bandbreite von 1 GHz oder mehr und einen hohen Dynamikbereich benötigen, um die Modulation hoher Ordnung und die Anforderungen an die erforderlichen Gigabit-Datenraten zu unterstützen. Zusätzlich bietet der Baustein Vorteile für weitere Anwendungen wie Breitband-Mikrowellen-Punktzu-Punkt-Backhaul, Hochleistungs-GPS-Systeme, Satellitenkommunikation, Flugzeugavionik, HF-Test-Equipment und Radarsysteme. Seine hervorragende Linearität und Spiegelunterdrückung sind besonders geeignet für Applikationen von DPD-Empfängern (digital predistortion). Über einen Enable-Pin kann ein externer Controller den Baustein abschalten. Ist er deaktiviert, zieht er nur 20 µA. Muster und Produktionsmengen sind ab sofort erhältlich. Weitere Informationen findet man unter www.linear.com/ product/LTC5594. Analog Devices kündigte den LTC5594 an, einen breitbandigen, extrem linearen, echten ZIF-Demodulator (true zero-IF) mit einer I- und Q-Bandbreite von 1 GHz bei 1 dB Abweichung. Dabei hat der Demodulator typisch 37 dB Spiegelunterdrückung. Nutzt man den seriellen Port des Chips, ermöglicht der Baustein die Korrektur von I- und Q-Phase und Amplitude und kann damit so abgestimmt werden, dass er eine Spiegelunterdrückung von über 60 dB erreicht. Diese Eigenschaft vereinfacht die Kalibrierung wesentlich, verbessert die Empfängerleistung deutlich und reduziert die FPGA-Ressourcen, die nötig sind, um das falsche Image auf null zu setzen. Zusätzlich hat der Baustein integrierte Basisbandverstärker mit einstellbarer Verstärkung, die einen maximalen Wandlungsgewinn von 9,2 dB bei 5,8 GHz liefern. Im HF- Eingang befindet sich ein integrierter Breitband-Balun, der einen massebezogenen, mit 50 Ohm abgeschlossenen Betrieb von 500 MHz bis 9 GHz erlaubt. Der selbe Eingang kann für kleinere Frequenzen zwischen 300 und 500 MHz abgeglichen werden, indem man den Wert nur einer einzigen externen Abgleichkomponente ändert. Die hohe Integrationsdichte des Demodulators resultiert in einer minimalen Anzahl externer Komponenten und geringen Ausmaßen der gesamten Lösung. Bei Nutzen des integrierten seriellen Ports kann die komplette Kalibrierung einfach festgelegt werden. Neben der Spiegelunterdrückung lässt sich auch die Linearität einschließlich IP2, der Klirrfaktor 2. und 3. Ordnung sowie der IP3 optimieren. Darüber hinaus kann die DC- Ausgangsspannung mit dem seriellen Port auf null gelegt werden, um eine DC-Kopplung zum A/D-Wandler für einen echten ZIF-Betrieb zu erlauben. Einmal bei Raumtemperatur kalibriert, sind diese Leistungskenndaten sowohl bei Kälte als auch Hitze innerhalb der festgelegten Temperaturgrenzwerte am Gehäuse von -40 bis +105 °C bemerkenswert stabil. Der LTC5594 wird mit einem 5 x 5 mm großen Plastik-QFN- Gehäuse mit 32 Anschlüssen geliefert. Der Demodulator arbeitet an 5 V und verbraucht nominal 470 mA. Die Basisbandverstärker können selektiv deaktiviert werden, sodass der Demodulator dann mit 250 mA auskommt. Von Mini-Circuits kommt mit dem MSP2TA-26-12+ ein äußerst zuverlässiger und robuster Umschalter (SPDT Switch), welcher den Kontakt zur einen Seite unterbricht, bevor er mit der anderen Seite kontaktiert. Es gibt intern zwei 50-Ohm- Terminierungswiderstände, an die das nicht weitergeleitete Signal gelegt wird. Dieser Schalter ist für Signale mit Frequenzen von 0 bis 26,5 GHz geeignet und bietet eine extrem hohe mögliche Schalthäufigkeit von 10 Millionen, welche sich auf 100 Millionen ausweiten lässt, falls eine routinemäßige Fabrikreinigung erfolgt. Die Steuerung erfolgt mit nominell 12 V DC. Die typische Schaltgeschwindigkeit beträgt dann 20 Millisekunden. Die Durchgangsdämpfung wird mit 0,25 dB Weitere Kenndaten: • OIP3 37 dBm @ 5,8 GHz • Verstärkung 8 dB, einstellbar in 1-dB-Schritten • maximale Leistungsverstärkung 9,2 dB @ 5,8 GHz ■ Analog Devices, Inc. www.analog.com Hochzuverlässiger elektromechanischer Schalter für bis zu 26,5 GHz angegeben, die Isolation mit 80 dB. Der MSP2TA-26-12+ ist geeignet für viele Anwendungen, wie das Umschalten von automatischem Test- Equipment und das Redundanz-Schalten. Das Bauteil hat ein robustes Aluminiumgehäuse mit den Abmessungen 2 x 2,25 x 0,5 Zoll. Dieses ist mit SMA-Buchsen und optional mit Schienen für horizontale oder vertikale Montage ausgestattet. Weitere technische Daten • Schaltleistung cold max. 20 W • Schaltleistung hot max. 1 W • Steuerspannung max. 13 V • Steuerstrom bei 12 V typ. 350 mA • SWR bei 1...12 GHz typ. 1,2 ■ Mini-Circuits www.minicircuits.com 56 hf-praxis 5/2018

Bauelemente Koaxialer Zweiweg-Splitter/ Combiner für 2 bis 4,2 GHz • Einfügedämpfung max. 0,4 dB • SWR max. 1,15 MMIC-Richtkoppler für 4 bis 20 GHz Das Mini-Circuits-Produkt ZAPDQ-4+ ist ein koaxialer 90°-Zweiweg-Splitter/Combiner zum Einsatz in Applikationen mit Signalfrequenzen von 2 bis 4,2 GHz. Dieser Leistungsteiler verarbeitet Eingangssignale mit bis zu 1W bei 0,4 dB Einfügedämpfung über den theoretischen 3 dB und bei 22 dB Isolation. Mit 1 dB Amplituden- Unbalance und 5° Phasen-Unbalance (relativ zu 90°) ist der Splitter optimal geeignet für eine breite Palette von Applikationen, bei denen ein 90°-Phasenversatz gefordert wird (I/Q-Modulatoren, Gegentaktverstärker, Antenneneinspeisungen und andere). Der Leistungsteiler ZAPDQ-4+ verwendet ein robustes und schirmendes Gehäuse aus einer Aluminiumlegierung mit den Abmessungen 2 x 2 x 0,75 Zoll. Es ist entweder mit SMA- oder mit N-Anschlüssen ausgestattet. Weitere technische Daten • Einsatztemperatur -55 bis +100 °C • Lagertemperatur -55 bis +100 °C • Impedanz 50 Ohm • Verlustleistung max. 125 mW • Amplituden-Unbalance max. 1 dB • Phasen-Unbalance max. 8° • Isolation min. 16 dB • Einfügedämpfung max. 0,9 dB Koaxialer 16-Weg-Splitter/ Combiner für 695 bis 2700 MHz Von Mini-Circuits kommt mit dem ZB16PD- 272-75F+ ein koaxialer 16-Weg-Leistungsteiler für 75-Ohm-Systeme mit Signalfrequenzen zwischen 695 und 2700 MHz, wie z.B. Anwendungen für CATV, WiMAX, L-Band und mehr. Dieses Produkt verarbeitet eine HF-Leistung von bis zu 5 W als ein Splitter und weist eine Einfügedämpfung von 1 dB (über den theoretischen 12 dB), 24 dB Isolation, ein nominelles SWR von 1,4 sowie typisch 0,3 dB Amplituden- Unbalance und 5° Phasen-Unbalance auf. Dieser Splitter/Combiner wird mit einem robusten Gehäuse aus einer Aluminiumlegierung mit den Maßen 13,25 x 6 x 0,88 Zoll mit Anschlüssen vom F-Typ geliefert. Weitere technische Daten • Einsatztemperatur -55 bis +100 °C • Lagertemperatur -55 bis +100 °C • Gleichstrom max. 1 A (16 x 125 mA) • Amplituden-Unbalance max. 0,9 dB • Phasen-Unbalance max. 11° • Isolation min. 14 dB • Einfügedämpfung max. 1,2 dB Adapter für 2,4-mm-Buchsen und bis 50 GHz Signalfrequenz Eine in der Industrie führende Werthaltigkeit weist der von Mini-Circuits produzierte Adapter 24M-24M+ zur Verbindung von zwei 2,4-mm-Buchsen auf (Konzept Male to Male). Er erweitert das Produktangebot von Mini-Circuits in Richtung 40 bis 50 GHz, sodass Kunden mehr Möglichkeiten zum Einsatz erhalten. Dieses Modell weist 0,15 dB Einfügedämpfung bei sehr flachem Verlauf über den Bereich DC bis 50 GHz auf. Das SWR wird mit typisch 1,04 bis 50 GHz angegeben. Konstruiert aus rostfreiem Stahl, misst das Produkt nur 0,685 Zoll in der Länge und 0,362 Zoll im Durchmesser. Weitere technische Daten • Einsatztemperatur -55 bis +100 °C • Lagertemperatur -55 bis +100 °C Der von Mini-Circuits produzierte Richtkoppler EDC21-24+ ist ein MMIC mit 21 dB Koppelfaktor und einem Einsatzfrequenzbereich von 4 bis 20 GHz. Dieses Modell weist ±2 dB Koppel-Flatness über den vollen Einsatzfrequenzbereich auf. Der Verlust in der Mainline wird mit 0,7 dB angegeben, die Rückflussdämpfung mit typisch 18 dB und die Richtschärfe mit typisch 19 dB. Dieser Richtkoppler verträgt maximal fünf Minuten lang bis zu 15 dBm HF-Eingangsleistung. Er hat ein 4 x 4 mm QFN-Gehäuse. Eine externe Terminierung ist nicht erforderlich. Hergestellt mit GaAs-MMIC-Technologie, weist dieser Richtkoppler eine herausragende Reproduzierbarkeit der Daten auf und ist daher geeignet für Volume-Produktion. Weitere technische Daten • Einsatztemperatur -40 bis +85 °C • Lagertemperatur -65 bis +150 °C • Eingangsleistung max. 29,5 dBm • Mainline-Verlust bei 4...8 (15...20) GHz typ. 0,4 (0,9) dB max. 1 (2) dB • Koppelgrad bei 4...8 (15...20) GHz typ. 22 (21) dB max. 25,8 (24,2) dB min. 18,7 (17,5) dB • Richtschärfe bei 4...8 (15...20) GHz typ. 21 (14) dB min. 17,2 (9,1) dB • Return Loss Eingang & Ausgang bei 4...8 (15...20) GHz typ. 26 (21) dB • Return Loss Messausgang bei 4...8 (15...20) GHz typ. 19 (21) dB ■ Mini-Circuits www.minicircuits.com hf-praxis 5/2018 57