Aufrufe
vor 2 Wochen

Leitfaden_Uni_Halle_01_2018

Informationsbroschüre für Patienten und Besucher des Universitätsklinikums Halle.

Abrechnung der

Abrechnung der Krankenhauskosten Die Kosten für eine stationäre Krankenhausbehandlung für gesetzlich krankenversicherte Patienten übernehmen die Krankenkassen. Die Kostenübernahmeerklärung holt unsere Verwaltung bei Ihrer Krankenkasse ein. Patienten, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, müssen zudem einen Zuzahlungsbetrag leisten. Das Universitätsklinikum Halle (Saale) ist gesetzlich verpflichtet, den Zuzahlungsbetrag im Auftrag ihrer Krankenkasse einzuziehen und an die gesetzliche Krankenkasse zu zahlen. Bitte vergessen Sie nicht, die Einzahlung vor Ihrer Entlassung an einer unserer Patientenkassen vorzunehmen. Falls Sie innerhalb des laufenden Jahres nochmals in ein Krankenhaus aufgenommen werden müssen, legen Sie die Quittung als Nachweis der bereits getätigten Zuzahlungen vor. Hinweise für Privatversicherte und Selbstzahler/innen Als Privatversicherter verpflichten Sie sich zur Zahlung der entstehenden Behandlungskosten. Ihre private Krankenversicherung erstattet Ihnen diese Kosten entsprechend Ihres vereinbarten tariflichen Umfangs. Wenn Sie es wünschen, setzen wir uns zum Zwecke der Abrechnung der Behandlungskosten gern direkt mit Ihrer privaten Krankenversicherung in Verbindung. Sie sind Selbstzahler/in, wenn kein Kostenträger die Krankenhausleistungen übernimmt und haben vor der stationären Aufnahme eine Vorauszahlung der Behandlungskosten zu zahlen. Hinweise für ausländische Patientinnen und Patienten Einsatz eines künstlichen Gelenkes Die Abrechnung europäischer Patientinnen und Patienten erfolgt in der Regel nach dem über- oder zwischenstaatlichen Krankenversicherungsrecht. Internationale Patientinnen und Patienten, die nicht versichert sind bzw. Patientinnen und Patienten aus dem nichteuropäischen Raum leisten ebenfalls eine Vorauszahlung. Die Höhe der Vorauszahlung ergibt sich aus der Vorauskalkulation der Behandlungskosten. Danach wird der genaue Aufnahmetermin mit der jeweiligen behandelnden Klinik abgesprochen. 26

Gerät zur Durchführung eines Lungenfunkionstestes Wahlleistungen Sie können während Ihres Krankenhausaufenthalts zusätzliche Leistungen in Anspruch nehmen. Diese so genannten Wahlleistungen vereinbaren Sie schriftlich mit dem Universitätsklinikum. Zu Wahlleistungen gehören unter anderem die Unterbringung in einem Ein-Bett-Zimmer, die Aufnahme einer Begleitperson oder die persönliche ärztliche Versorgung durch die Klinikdirektoren oder deren Stellvertreter.Die Kosten dafür werden Ihnen gesondert berechnet, da sie nicht zu den Regelleistungen des stationären Aufenthaltes zählen. Bitte prüfen Sie umgehend, ob Ihre private Krankenversicherung oder der für Sie zuständige Kostenträger die Kosten der gewünschten Wahlleistung abdeckt. Die Mitarbeiter/innen im Wahlleistungsbüro (Kabine 6) in der Patientenaufnahme sowie die Sekretariate der Klinikdirektoren stehen Ihnen bei Interesse und Fragen zur Verfügung. Bezahlung – Patientenkassen Zahlungen können Sie in bar in unserer Patientenkasse erledigen. Wir akzeptieren auch die EC-Karte, nicht jedoch Kreditkarten. Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 7.00 bis 12.00 Uhr, 13.00 bis 15.00 Uhr Freitag 7.00 bis 13.00 Uhr Am Standort Ernst-Grube-Straße steht Ihnen auch ein EC-Automat zur Verfügung. Bankverbindung des Universitätsklinikums Deutsche Bundesbank, Filiale Magdeburg BIC: MARKDEF1810 IBAN: DE37810000000080001530 Bei Überweisungen bitte die Rechnungsnummer angeben. 27