Aufrufe
vor 3 Monaten

DERPART Time2Travel - Ausdgabe 02/2018

tIMe 2 tRAVel SPEiSENd

tIMe 2 tRAVel SPEiSENd VErrEiSEN AURéLIE BASTIAN Französisch kochen mit Aurélie bassermann Inspiration 176 Seiten € 19,99 iSbN 9783572081936 UNteRWegS IN StAdt UNd lANd Was macht eine Französin, die die Liebe nach deutschland geführt hat, dort aber nicht auf die französische küche verzichten möchte? Sie bleibt dieser treu verbunden, haucht Hätten Sie’s gewusst? aber selbst klassikern Im Schnitt isst jeder Franzose ein durch herumexperimentierendes Nach- halbes Baguette pro Tag, neun von zehn kaufen es täglich frisch. kochen ein köstliches Eigenleben ein. 65 rezepte lang darf man dies hier nachlesen und -kochen. Wo nötig gibt es Schritt-für-Schritt- Fotos, auf Schiefertäfelchen nützliches Extrawissen und praktische anregungen. die „Tipps, Tricks & infos“ räumen unter anderem mit dem einen oder anderen deutsch-französischen Sprachmissverständnis auf. Nah dran: alles kommt mit einem sehr persönlichen zungenschlag daher – vor allem die ihren familiären und kochenden alltag aufgreifenden rezepteinleitungen der autorin. 54 FÜR 6 PERSONEN FÜR DEN MÜRBETEIG (PATE BRISéE) 250 g Mehl 125 g zimmerwarme butter 1 Ei, größe M 50 ml Wasser Salz, Muskatnuss FÜR DIE FÜLLUNG 250 g Schinkenspeck 1 zwiebel 250 g crème fraîche 200 g Quark 4 EL Milch 4 Eier Salz, Pfeffer, Muskatnuss AUSSERDEM Tarte- oder Quicheform, 26 cm durchmesser 300 g hülsenfrüchte zum blindbacken lOtHRINgeR SPeCKKUCHeN QUICHe lORRAINe Den Backofen auf 180° Ober- und Unterhitze einstellen. Alle Zutaten für den Teig zusammenkneten. Falls er ein bisschen zu klebrig wird, noch 1 EL Mehl dazugeben. Dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche ½ cm dick ausrollen, in eine Tarte- oder Quicheform geben, andrücken, die Ränder oben abschneiden und den Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen. Den Teig mit Backpapier bedecken und Hülsenfrüchte zum Blindbacken einfüllen. 10 min backen, aus dem Ofen nehmen, das Backpapier mit den Hülsenfrüchten entfernen und den Teig weiter 10 min backen, bis der Boden durchgebacken und bereit für die Füllung ist. In den Backzeiten die Creme zubereiten: Den Schinken würfeln, mit der klein geschnittenen Zwiebel kurz anbraten. Crème fraîche, Quark und Milch in einer Schüssel zusammenrühren, bis die Masse homogen ist. Dann kommen die Eier hinzu, ein bisschen Salz und Pfeffer sowie Muskatnuss. Als Letztes kommt noch die gebratene Zwiebel mit dem Speck dazu. Den Backofen auf 200° hochstellen. Die Füllung in den vorgebackenen Boden gießen und für 35-40 min auf der mittleren Schiene backen. Fotos: cover: Verlag; rezeptfoto: aurélie bastian; do ra – fotolia.com

GU SMART COOK BOOK TRENDS: Street Food Mach’s doch einfach gräfe und Unzer 128 Seiten € 9,99 iSbN 9783833862113 deR geSCHMACK deR StRASSe die schnelle Straßenküche ist (welt)weit verbreitet. doch wer jetzt nur an Fast Food denkt, hat das köstlichste schon verpasst. Hätten Sie’s gewusst? Frisch zubereitetes Street Die Wurst-Stulle kommt nicht Food aus hochwertigen von ungefähr: Es gibt hierzulande zutaten geht zwar auch rund 1 500 Wurstsorten und über flott, doch ist es oft 300 Brotsorten. gesünder als sein flinker Namensvetter. Wie man hier blätternd erfahren kann, denn die 45 rezepte von „Veggie & vegan“ bis „Süß & fruchtig“ kommen zwar mal „heiß & kross“ daher, präsentieren aber auch „Seafood“. da ist für jeden gaumen und Schwierigkeitsgrad was dabei. City-Specials: Sechs Stadtportraits spüren dem „geschmack ihrer Straßen“ nach – mal heimatverbunden regional, dann zugezogen international. Fotos: cover: Verlag; rezeptfoto: Thorsten Suedfels; lana – fotolia.com zIMtSCHNeCKeN OFeNWARM Für den Teig das Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Milch lauwarm erhitzen und 2 TL Rohrzucker unterrühren, die Hefe in die Milch bröckeln und darin auflösen. Die Hefemilch in die Mulde gießen und abgedeckt an einem warmen Ort circa 10 min gehen lassen, bis sich kleine Blasen gebildet haben. Dann restlichen Zucker, Eigelb, Butter und Salz in die Schüssel geben. Alles erst mit den Knethaken des elektrischen Handrührgeräts, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt an einem warmen Ort 45 min gehen lassen. Knapp 15 min vor Ende der Gehzeit den Backofen auf 200° vorheizen. Die Mulden des Blechs mit den Papierförmchen auslegen. Für die Füllung die Walnusskerne grob hacken. Die Butter zerlassen, den Rohrzucker mit dem Zimt mischen. Den Teig nochmals gut durchkneten und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche dünn zu einem Rechteck (30x40 cm) ausrollen. Mit der zerlassenen Butter bestreichen. Die gehackten Walnüsse und den Zimtzucker gleichmäßig darauf verteilen. Das Teigrechteck von einer Längsseite her eng aufrollen. Die Teigrolle in 12 gleich dicke Scheiben schneiden und diese vorsichtig in die Papierförmchen setzen. Die Zimtschnecken im Ofen (Mitte) circa 15 min goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen und in der Form kurz abkühlen lassen, dann herauslösen. FÜR 12 STÜCK FÜR DEN TEIG 500 g Mehl, Typ 550 250 ml Milch 60 g rohrzucker 1⁄2 Würfel hefe (ca. 20 g) 1 Eigelb, größe M 80 g weiche butter 1 Prise Salz FÜR DIE FÜLLUNG 100 g Walnusskerne 80 g butter 100 g rohrzucker 2 TL zimtpulver AUSSERDEM 12er-Muffinblech 12 Muffin-Papierförmchen Mehl zum arbeiten 55