Aufrufe
vor 9 Monaten

Herzog Loibner Magazin 2017

24

DIE DAME DER BLUMEN ANNAMARIA CAMMILLI Annamaria Cammillis Kreationen begeistern den internationalen Juwelenmarkt. Die verführerisch floralen Schmuckstücke sind unverwechselbar und versprühen in ihrer femininen Zartheit italienisches Flair und Lebenslust sowie Temperament und Grazie. Eigenschaften, die auch die Designerin auszeichnen. Seit ihrer frühen Jugend begleitet Annamaria Cammilli die Liebe zur Kunst. Sie malt leidenschaftlich gerne, nimmt an zahlreichen Wettbewerben teil und gewinnt. Ihr damals schon ausgeprägtes Temperament und ihren Mut zur Innovationen bringt sie mit Leichtigkeit auf der Leinwand zum Ausdruck. Als Malerin und Bildhauerin in Florenz, einem Tempel der Ästhetik und Schönheit, wird sie dank ihres Mannes, dessen Familie seit Generationen im Juwelengeschäft tätig ist, in die Welt der Edelsteine eingeführt. Ende der siebziger Jahre wird Annamaria Cammilli ein aktives Mitglied der hohen Kunst des Juwelenhandwerkes. Sie eröffnet ihr erstes eigenes Juweliergeschäft in Florenz, im Torre De‘ Ramaglianti, jedoch unter dem Namen ihres Mannes. Die aussergewöhnlichen und von der Natur inspirierten Kreationen finden von Beginn an Anklang und werden sogleich von Experteneliten geschätzt und empfohlen. Die floralen Muster, die fliessenden organischen Formen und die einzigartigen Goldfarben kennzeichnen ihren individuellen Stil und erregen grosse Aufmerksamkeit in der Branche. Ihr Geschäft entwickelt sich zum Salon der edelsten Florentiner Kundschaft und die steigende Nachfrage macht bald deutlich: es muss expandiert werden. So beginnt Annamaria Cammilli ihre fantasievollen Schmuckstücke auch für andere Juweliere zu produzieren. Das ist der Beginn ihrer Schmuckmanufaktur „ANNAMARIA CAMMILLI GIOIELLI“. VIER ELEMENTE Das einst kleine Unternehmen wird zur ersten Adresse für exklusives, italienisches Design, sowohl auf nationaler wie auch internationaler Ebene. Der erste ausländische Markt ist Japan, wo Annamaria Cammillis Schmuck mit Enthusiasmus angenommen wird. Man nennt sie „Die Dame der Blumen“, und das obwohl Annamaria Camilli sich längst nicht mehr nur von Blüten inspirieren lässt. Ihre Marke hat sich entwickelt – sie schöpft Inspiration aus vier Elementen der Natur: Flora, Wasser, Himmel und Erde. Exklusive Gold-Farbnuancen erweitern die einzigartigen Schmuckstücke und unterstreichen die Wirkung einer jeden Kreation. Die Farbpalette reicht dabei von natural beige über white ice, black lava, orange apricot und lemon bamboo bis rosa champagne. Dank der Mitarbeit ihrer Kinder ist es möglich, dass die Marke kontinuierlich weiterwächst und im Jahr 2009 zu einem der besten industriellen Gewerbe der Toskana erklärt wird. 2013 folgt schliesslich der erste Flagshipstore in Florenz, ein Ritterschlag in der Juwelierbranche. Heute ist Annamaria Cammilli Gioielli ein Begriff für hochqualitatives Schmuckdesign „Made in Italy“. Ihre Kollektionen finden sich in den Angeboten der exklusivsten Juweliere auf der ganzen Welt wieder und behalten doch noch den Anspruch der Exklusivität. 25

Magazin 2017
Herzog Anton Ulrich-Museum - Naturhistorischen Museums in ...
Künstler-Magazin 03-2017
Musiker Magazin 3/2017
HOFACKER Schmuck und Uhren Journal 2017
Le - Küng Identity Group
COMPACT-Magazin 04-2017
Geleitwort von Sören Anders - Matthias Herzog
Jaguar Magazine 03/2017 – German
Dance & Show Night 2017 - Das Magazin
AJOURE´ Men Magazin Juli 2017
City-Magazin 2017-03
Ein Magazin über Uhren und Schmuck - Nansen & Piccard
Jaguar Magazine 02/2017 – German
Künstler-Magazin 02-2017
SolarCompact - Hoval Herzog AG
Einsatzgebiete der Infrarot-Thermografie - Herzog ...
Montageeinheit Woodliner - Herzog Forsttechnik