Aufrufe
vor 5 Monaten

Herzog Loibner Magazin 2017

LAUREATO 34 Vorhang auf

LAUREATO 34 Vorhang auf für die feminine Seite der Zeit 2017 öffnet sich der Vorhang und ein neues Kapitel in der Geschichte der Laureato beginnt. Ein Jahr nach dem Comeback des Modells als limitierte Edition, anlässlich des 225-jährigen Jubiläums, erlebt die Linie eine moderne Fortsetzung mit dem Modell Laureato 34. 68

Erhältlich in Edelstahl, Gold oder in der Kombination beider Materialien zeigt sich eine anmutige Neuinterpretation der Ikone von Girard-Perregaux. Sie richtet sich an stilvolle Frauen mit Persönlichkeit, ist unverkennbar feminin und verkörpert alle Werte der Marke. Damit ebnet die Laureato 34 den Weg für neue Varianten des legendären Modells auf der Basis traditionellen Könnens. So wird 2017 zu einem Laureato- Jahr für Frauen, ebenso wie für Männer, die Überraschendes erwartet. DIE KOLLEKTION Die Laureato 34 ist die jüngste Vertreterin einer langen Linie. Seit der Einführung 1975 wurde das Modell immer wieder überarbeitet und erneuert, ohne jemals seinen grundlegenden Charakter zu verlieren. Dieser basiert auf der Form der achteckigen Lünette, die zwar geometrisch ist, dabei aber nicht streng wirkt. Sie rahmt ein rundes Zifferblatt mit dem waffelartigen „Clous-de-Paris“-Muster. Ein weiteres Merkmal ist der direkte Übergang vom Gehäuse in ein geschmeidiges Metallarmband aus breiten, gewölbten Gliedern. Die Laureato verfügt über ein markantes Design, geprägt durch die unterschiedliche Gestaltung der Oberflächen. Die satinierte Lünette hebt sich von dem darunter befindlichen polierten Ring ab, der wiederum auf einem satinierten Gehäuseelement platziert ist. So entsteht ein subtiles Spiel aus Kontrasten. Insgesamt entsteht eine Ausstrahlung im Zusammenwirken von elegantem Edelstahl, sportlicher Klassik und Vielseitigkeit, welche die Uhr zu einem täglichen Begleiter für jeden Anlass macht. IM FOKUS Im Jahr 2017 fasst Girard-Perregaux diese ästhetischen Codes neu zusammen, um aus einer Fülle raffinierter Details eine feminine Interpretation zu schaffen. Laureato 34 ist eine logische Fortsetzung dieser Geschichte, zumal ihr Quarzwerk darauf verweist, dass Girard-Perregaux bei der Entwicklung derartiger Kaliber eine Vorreiterrolle besass. Mit einer eigenen Forschungs- und Entwicklungsabteilung setzte man Massstäbe für Quarzkaliber während der 1970er Jahre; 1978 war Girard- Perregaux die erste Uhrenmarke, die ein Uhrwerk bot, das sich wegen seiner kompakten Grösse besonders gut für Damenuhren eignete. Zudem hat sich die Laureato in den vergangenen Jahrzehnten zu einem Klassiker entwickelt, der seine Vielseitigkeit schon oft bewiesen hat. Die feminine Variante glänzt nun in aller Pracht und bietet effektvoll formierte Diamanten. Die Laureato 34 tritt mit einem silberfarbenen, einem schiefergrauen oder einem blauen Zifferblatt auf und verfügt über stabförmige Stunden- und Minutenzeiger sowie eine Datumsanzeige in einem Fenster. 69

Dimensionierungshilfen für ... - Hoval Herzog AG
COMPACT-Magazin 04-2017
Wir machen auch aus ihrem Forwarder einen ... - Herzog Forsttechnik
DKV - Hoval Herzog AG
atmos< >sphären< - Regine Herzog
Marisa Herzog Die Altsteinzeit - Persen Verlag GmbH
V&MS HERZOG, Terrassendächer, Carports, Wintergärten
AJOURE´ Men Magazin Juli 2017
Kandidatur des Herzogs Karl August von Sachsen-Weimar für den ...
Ein Magazin über Uhren und Schmuck - Nansen & Piccard
Mit Leidenschaft - HERZOG Küchen AG
Kippmast Grizzly 1000 - Herzog Forsttechnik