Aufrufe
vor 6 Monaten

15.04.18 Grenzland Anzeiger

15. April 2018

15. April 2018 Grenzland Anzeiger – Bauen und wohnen Nr. 8/2018 Neue Küchentrends 2018 (djd). In der Küche wird auch heute noch gekocht – vor allem aber ist dieser Raum immer mehr der Ort der Wohnung oder des Hauses, in dem gegessen, kommuniziert und gefeiert wird. Entsprechend hohe Ansprüche werden mittlerweile an das Design von Küchen gestellt. Auch in diesem Jahr dürfen sich Verbraucher wieder auf neue Farben, Formen und Materialien freuen. Neben der optimalen und funktionalen Ausnutzung des Raumes soll mit der Küche ein designorientierter, aber auch gemütlicher Bereich als Herzstück des Zuhauses geschaffen werden. Neuentdeckungen bei den Materialien Bei den Fronten geht der Trend weg von Hochglanz und mehr in Richtung einer matten Optik. Zudem sind auch ganz neue Materialien wie Beton, Schiefer und Steinfronten gefragt. Die Anmutung ist keinesfalls grau und trist, sondern reicht von Weißbeton über hellgrau bis hin zu schiefergrau. Angesagt ist weiterhin der www.birkl-inntalkuechen.de sogenannte Factory Style – mit Edelstahl und anderem Metall- Design bis hin zu Rostoptik im „Used Look”. Andere neue Materialien sind Marmor oder Marmoroptik, etwa heller Marmor in Kombination mit hellen Fronten. Aber auch Kupfer kann stilvolle Akzente setzen und für eine behagliche Wohlfühlatmosphäre sorgen. Trotz der neuen Grau- und dunklen Töne Der Küchenbereich wird immer mehr auch zum Wohnbereich – entsprechend sind die Ansprüche an das Design gestiegen Foto: djd/Küchen Quelle GmbH bleiben weiße, helle Küchen beliebt. Dunkle Holztöne sind ebenfalls auf dem Vormarsch, Landhausküchen etwa kommen nun auch in warmen Holztönen wie Nougat oder Mokka daher. Wildeiche in starken Maserungen wird durch offenporige Vertiefungen in der Landhausküche haptisch greifbar. Durch den Trend zur offenen Wohnküche sind offene Regale und Vitrinen in der Küche gefragt - dies erzeugt einen wohnlicheren Charakter und zudem will man heute wieder zeigen, was man hat. Würfelartige Elemente dienen der Auflockerung und werden wie auch die Essplätze aus dem gleichen Material wie Küchenfronten oder Arbeitsplatten hergestellt. In Küche und Wohnraum ergibt sich so eine einheitliche Optik. Da der Küchenbereich immer mehr auch Wohnbereich geworden ist, gewinnen kreative Lichtkonzepte etwa in Form von Unterboden-Lichtleisten oder einer indirekten Griffmulden-Beleuchtung sowie Regalbeleuchtungen an Bedeutung. Auf Unterstützung von Küchenexperten setzen Eine moderne Küchenplanung muss viele Faktoren berücksichtigen. Um die aktuellen Trends wie auch bewährte Konzepte sinnvoll zu integrieren, sollte man auf die Unterstützung eines Küchenexperten setzen. Er nimmt Maß und schlägt auch anhand von Mustern eine kreative Planung und optimale Ausnutzung des Raumes vor. Aktuelle Trends bei Küchengeräten (djd). Im Bereich der Elektronik für die Küche setzen immer mehr Verbraucher inzwischen auf den Abzug im Kochfeld statt auf die klassische Dunstabzugshaube. Viele Elektrogeräte verfügen zudem über eine neuartige, intelligente Unterstützung - vom Kühlschrank mit Kamera, der Neubestückungen vorschlägt, bis zum Backofen, der mit elektromagnetischen Wellen mit bis zu 70 Prozent Zeitersparnis die Lebensmittel gart. Im Trend liegt weiterhin auch das „Smart Home” mit einer zentralen, ferngesteuerten Bedienung beispielsweise von Kühlschrank und Beleuchtung. Zum “Smart Living” können aber auch in die Fußleiste der Küche integrierte Lautsprecher gehören, die über Bluetooth gesteuert werden. >> Es kommt nicht drauf an, was man kocht, sondern wie viel Spaß man dabei hat! Individuell geplant, individuell ausgestattet: Birkl Inntalküchen – für viel Freude am Kochen. Birkl Inntalküchen Hauptstraße 45 a D-84375 Kirchdorf am Inn Telefon +49 8571 91140 info@birkl-inntalkuechen.de www.birkl-inntalkuechen.de GLASEREI seit 1891 Josef Schöber Simbach/Inn - Pfarrkirchner Str. 7 - Tel. 0 85 71 / 9 12 60 Spiegel Glasschleiferei Bildereinrahmung Blei- und Messingverglasung Reparaturen - Bauverglasung

15. April 2018 Grenzland Anzeiger – Bauen und wohnen Nr. 8/2018 Designböden in Holzoptik (djd). Designböden werden immer beliebter – sie bieten jede Menge Gestaltungsoptionen, Bauherren und Renovierer können aus einer Vielzahl an Designs wählen. Die leisen Bodenbeläge sind schmutz- und oft auch feuchtigkeitsabweisend und somit besonders gut für Küche und Bad sowie dank ihrer angenehm warmen und weichen Oberfläche auch für das Kinderzimmer geeignet. Die modernen, pflegeleichten und strapazierfähigen Böden lassen sich in Sachen Optik und Haptik durchaus mit Echtholz vergleichen, es gibt sie beispielsweise auch im Landhausdesign. Dank der antibakteriellen Eigenschaften sind sie im Übrigen für Allergiker ebenfalls geeignet. Harmonisches Flächenbild im Landhausdesign Hersteller bieten wohngesunden Designboden, der auch für Feuchträume wie Küche und Bad geeignet ist und dort zum Blickfang wird. Die Dielen im Landhausdielendesign verfügen über eine kompakte Kurzlänge bei geringer Aufbauhöhe. Sie sind komplett frei von PVC und Weichmachern und tragen deshalb den “Blauen Engel”. Die Dielen sind mit einer speziellen Trägerplatte für die Verlegung etwa in Feuchträumen ausgestattet. Durch das Design ergibt sich im Raum ein harmonisches Flächenbild, das durch die Holzdekore in modernen Weiß-, Natur- und Grautönen der Eiche unterstützt wird. Für eine angenehme Trittschalldämmung sorgen die spezielle Oberfläche und die hochverdichtete Kork-Dämmunterlage. Dank des besonderen Verlegesystems lassen sich auch größere Flächen zeitsparend mit den Dielen ausstatten. Angenehm weiche Oberfläche Eine weitere Variante ist dank ihrer wasserfesten Eigenschaften und der weichen Oberfläche für die Verlegung in Feuchtbereichen oder sonstigen stark beanspruchten Räumen besonders gut geeignet. Feuchtigkeit, schwere Möbel Moderne Designböden aus Kunststoff sind vor allem dank ihrer wasserabweisenden Eigenschaften für die Verlegung in Feuchträumen bestens geeignet Foto: djd/Hamberger Flooring/HARO oder eine dauerhaft hohe Trittbelastung können den Böden nichts anhaben. Auch hier sorgt ein spezielles Verlegesystem für die schnelle Montage, die Oberfläche ist zuständig für Trittweichheit und Geräuschdämmung. Hinzu kommt die geringe Aufbauhöhe von nur 4,5 Millimetern, damit ist der Boden für jede Art von Renovierung geeignet. Das gilt auch dann, wenn bereits eine Fußbodenheizung vorhanden ist. Alle Informationen gibt es dazu im Fachhandel. Der Boden bleibt auch bei UV-Einstrahlung oder Erwärmung durch die Fußbodenheizung in seiner ursprünglichen Form. Das Landhausdielenformat verstärkt den optischen Eindruck der verschiedenen Dekore – von hell und freundlich bis hin zu behaglichen Brauntönen. Prämierter Prämierter Sachsen-Küchen-Fachhändler Küchenfachhändler Wir führen auch Badaccessoires. (djd). Nach einem langen Arbeitstag entspannen und bei einem Vollbad oder in der privaten Dampfsauna erholen: Das Badezimmer ist für viele heutzutage nicht mehr nur ein reiner Funktionsraum, sondern längst zur privaten Wellnessoase avanciert. Dazu gehört natürlich eine individuelle und stilvolle Einrichtung, etwa mit Nischen, Raumteilern oder bodenebenen Duschen, die einen Zutritt ohne Stolperfallen ermöglichen. Vorausschauende Hausbesitzer nutzen eine ohnehin geplante Badmodernisierung, um störende Barrieren zu beseitigen. Wer allerdings vor wochenlangen Bauarbeiten, vor Lärm, Schmutz und weiteren Belästigungen zurückschreckt, findet mit der Trockenbauweise eine zeitsparende und flexible Alternative. Trockenbau im Feuchtraum FLIESEN- UND NATURSTEINE Frische-Kick fürs Bad QUALITÄT ALS BERUFUNG! QUALITÄT ALS BERUFUNG! Alles Alles aus aus einer einer Hand: Hand: Alles Beratung, Alles aus einer aus einer Planung, Hand: Hand: Montage, Service Beratung, Planung, Montage, Service Simbach/Inn Beratung, Planung, am Montage, StachusService Innstraße Simbach/Inn 1 · Tel.: 0 85 am 71 am Stachus / 51 Stachus 70 Simbach/Inn Innstraße 1 · 1 Tel.: · Tel.: 0 85 am 0 71 85 Stachus / 71 51 70 / 51 70 Innstraße Kirchdorf/Inn 1 · Tel.: 0 85 71 / 51 70 im Kirchdorf/Inn Kirchdorf/Inn Ausbaustudio 360 · Carl-Benz-Str. 5 Tel.: im Ausbaustudio im im 0 Ausbaustudio 85 71 / 602360 55 360 360 03 · Carl-Benz-Str. 5 Tel.: 0 85 71 / 602 55 03 · Carl-Benz-Str. · 5 5 Tel.: Tel.: 0 85 0 85 71 / 71 602 / 602 55 0355 03 Prämierter Küchenfachhändler Prämierter Küchenfachhändler Prämierter Küchenfachhändler info@plankuechen.com · www.plankuechen.com info@plankuechen.com · www.plankuechen.com info@plankuechen.com · www.plankuechen.com Jetzt schnell sein und noch eine Ausstellungsküche sichern, denn demnächst ziehen wir um! MEISTERBETRIEB Verkauf · Beratung · Verlegung Von-Siemens-Str. 1 (Gewerbegebiet Atzing) · 84375 Kirchdorf Tel. 0 85 71 / 49 32 · Fax 0 85 71 / 92 57 60 fliesen-strassner@web.de Einfach eine zusätzliche Wand ziehen, einen Raumtrenner einplanen oder mit einigen Nischen etwa rund um die Badewanne zusätzliche Ablagen schaffen: Trockenbauelemente machen es einfach, eigene Ideen kreativ in die Tat umzusetzen. Aber Vorsicht: Nicht jedes Material ist für die feuchten Raumbedingungen mit Duschschwaden und einer stark schwankenden Luftfeuchtigkeit geeignet. Hier sollte der Heimwerker zu feuchtraumimprägnierten Platten oder Multifunktionsplatten greifen. Eine interessante Alternative für Feucht- und Nassräume sind auch Zementplatten. Aquapanel-Platten beispielsweise sind faserarmiert, schimmelresistent und müssen vor dem Befliesen nicht doppelt beplankt werden. So kann der Heimwerker ganz einfach eine ebenerdige Dusche abtrennen. Weiterer Vorteil: Die Platten müssen nicht vollflächig mit einer Nassraumabdichtung behandelt werden. Es reicht, lediglich die gespachtelten Fugen beziehungsweise die Anschlussfugen sorgfältig abzudichten. Eine bodenebene Dusche – auch dieser Umbau lässt sich in Trockenbauweise verwirklichen Foto: djd/Knauf Bauprodukte Einstieg ins barrierearme Bad Wenn ohnehin eine Badverschönerung geplant ist, sind Hausbesitzer gut beraten, gleichzeitig an später zu denken. Denn eine barrierearme Einrichtung macht sich in jedem Fall mit einem Plus an Sicherheit bezahlt, wenn später vielleicht die eigene Beweglichkeit nachlassen sollte. Zugleich stellen Umbauten wie eine ebenerdige Dusche einen Komfortgewinn dar, von dem man keineswegs erst im Alter profitiert. Zum barrierearmen Badezimmer tragen zusätzliche Ausstattungsdetails wie extrabreite Waschbecken, breite Durchgänge und rutscharme Bodenbeläge bei.