Aufrufe
vor 7 Monaten

deHerisauer Ausgabe 5/2018

Das Magazin für Herisau und Umgebung. Erscheinungsdatum: 11. April 2018

18 ·

18 · Vereine5/2018 Club 60plus Herisau und Umgebung EIN BLICK HINTER DIE KULISSEN VON SRF Die Besichtigung vom TV-Studio Leutschenbach wurde zweimal durchgeführt; 80 Club-Mitglieder liessen sich die Chance, einen Blick hinter die Kulissen des Schweizer Fernsehens zu werfen, nicht entgehen. Die gut 90-minütige Führung durch verwinkelte Gänge, treppauf und treppab, bot interessante, spannende und aussergewöhnliche Einblicke und Hintergründe in die Welt des Fernsehens, zerstörte allerdings auch die eine oder andere Illusion. Im Studio Zürich Leutschenbach werden sämtliche Fernsehprogramme von SRF durch die tpc Filmproduktion hergestellt. Ausserdem sind die Direktion, die Direktionsbereiche und die Abteilung Finanzen und Services hier angesiedelt. Daneben braucht es unzählige Räume für Studios, Regie, Technik, Maske, Garderobe … Die Studios der Tagesschau, Arena, Kassensturz, Club, Sportstudio, Puls und Weitere werden mehrfach genutzt. Es erstaunt, dass sie viel kleiner sind als sie im Fernsehen wirken. Die Kameras im Studio für die Nachrichtensendungen laufen auf Schienen, sind ferngesteuert und auf jede Person individuell eingestellt. Fussabdrücke am Boden zeigen auf, wo der Moderator / die Moderatorin stehen muss. Die Ansage-, Erklärungs- oder Hinweistexte müssen nicht auswendig gelernt werden. Ein Teleprompter ermöglicht das Ablesen. Die spezielle Technik dieses Hilfsmittels erweckt beim Zuschauer den Eindruck von Blickkontakt und freiem Sprechen. Der Hubtisch sorgt dafür, dass bei Interviews die Gespräche auf Augenhöhe durchgeführt werden. Für Gesprächsstoff auf der Heimreise war gesorgt und alle waren sich einig, die Fernseh-Sendungen in Zukunft aus einem etwas anderen Blickwinkel zu sehen. (Text und Bild: Christa Berger) domino Event ROLF SCHMID «DAS ISCH S’ZEHNI» Der Bündner Komiker Rolf Schmid steht seit 25 Jahren auf der Bühne und präsentiert am 26. April im Herisauer Casino sein zehntes Soloprogramm. Die Nummer «I mag eifach nid!» machte Rolf Schmid bekannt und wurde zum Klassiker. Rolf, ganz der Alte, wartet mit ein paar ganz neuen Akzenten auf. Dafür sorgt nicht zuletzt die bekannte Schauspielerin und Regisseurin Bettina Dieterle, die das Team ergänzt, Regie führt und «N o 10» fulminant in Szene setzt. «N o 10» ist einerseits Rolf’s klassisches Nummernkabarett; dazu kommt eine Prise Stand-up Comedy und viele Geschichten und Anekdoten aus dem Leben des schrägen Bündners. Ausserdem gibt es ein – von seinen Fans bereits heiss erwartetes – Wiedersehen mit bekannten Kult-Figuren: Töfffahrer Willy (nochama Wiili will dr Willi nomol a Wiili) findet sein Hirn in der Pathologie wieder und begegnet dem Bestatter, der schüüche und verpeilte Eisenwarenhändler Bruno behandelt seine Jodelallergie mit einer Jodeltinktur und ein Pfarrer hält eine Predigt, bei der kein Auge trocken bleibt. Rolf Schmid, das sind auch bei «N o 10» Gedankenspielereien, Witze und Wortspiele im Graubereich zwischen Nonsens und Genialität und natürlich toll in Szene gesetzte Figuren. Oder kurz und bündig: Die unbändige Spielfreude, mit der Rolf Schmid nach einem Vierteljahrhundert die Bühne rockt, macht einfach Spass. Fazit: «N o 10» – Das isch s’Zehni! Am 26. April gastiert der Bündner Rolf Schmid um 20 Uhr im Casino Herisau. Vorverkauf und weitere Informa tionen bei Ticketcorner und dominoevent.ch. (pd)

5/2018 Kino · 19 UNSERE ERDE 2 «Unsere Erde 2» nimmt uns mit auf eine unvergessliche Reise um die Welt und enthüllt unglaubliche Wunder der Natur und Tierwelt. Im Laufe eines einzigen magischen Tages folgen wir der Sonne von den höchsten Bergen bis hinunter zu den entlegensten Inseln, von exotischen Regenwäldern bis hinein in den Grossstadtdschungel. In den Hauptrollen: Ein Zebrafohlen, das gemeinsam mit seiner Mutter einen reissenden Fluss überquert. Ein Pinguin, der jeden Tag heldenhaft einen lebensgefährlichen Weg zurücklegt, um seine Familie mit Nahrung zu versorgen. Eine Familie von Pottwalen, die es liebt, vertikal treibend zu dösen und ein Faultier, das der Liebe hinterherjagt. JETZT IM KINO Mittwoch, 11. April sʼBLOCH, 14.15 Uhr, Cinétreff 1 Peter Hase, 14.00 Uhr, Cinétreff 2 Donnerstag, 12. April sʼBLOCH, 20.15 Uhr, Cinétreff 1 Die Schʼtis in Paris – La Chʼtite famille, 20.00 Uhr, Cinétreff 2 Freitag, 13. April Unsere Erde 2 – Earth: One Amazing Day, 20.15 Uhr, Cinétreff 1 Die dunkelste Stunde, 20.00 Uhr, Cinétreff 2 Samstag, 14. April Peter Hase, 17.15 Uhr, Cinétreff 1 Unsere Erde 2 – Earth: One Amazing Day, 17.00 Uhr, Cinétreff 2 sʼBLOCH, 20.15 Uhr, Cinétreff 1 Die Schʼtis in Paris – La Chʼtite famille, 20.00 Uhr, Cinétreff 2 Sonntag, 15. April Peter Hase, 14.15 Uhr, Cinétreff 1 Fünf Freunde und das Tal der Dinosaurier, 14.00 Uhr, Cinétreff 2 sʼBLOCH, 17.15 Uhr, Cinétreff 1 Unsere Erde 2 – Earth: One Amazing Day, 17.00 Uhr, Cinétreff 2 TICKETS UND RESERVATIONEN UNTER WWW.CINETREFF.CH Impressum Herausgeber / Druck Appenzeller Druckerei AG Kasernenstrasse 64 9100 Herisau www.adag.ch Redaktion Andy Lehmann T +41 71 354 64 30 redaktion@deherisauer.ch Abo / Inserate Jahresabo Fr. 68.– / Halbjahresabo Fr. 36.– / Einzelausgabe Fr. 1.80 alle Preise inkl. 2,5 % MwSt. T +41 71 354 64 56 abo@deherisauer.ch inserate@deherisauer.ch Redaktions- und Inserateschluss 2 Arbeitstage vor Erscheinung, 12.00 Uhr 1. Jahrgang Erscheint wöchentlich