Aufrufe
vor 2 Monaten

deHerisauer Ausgabe 5/2018

Das Magazin für Herisau und Umgebung. Erscheinungsdatum: 11. April 2018

P.P. CH-9050 Ap 8 ·

P.P. CH-9050 Ap 8 · Leserbild5/2018 Bild: Luciano Pau Der Betruf im deutschsprachigen und rätoromanischen Raum Täglich, vor dem Einnachten, rufen Sennen schon seit vielen Jahrhunderten, besonders in den deutschsprachigen Schweizeralpen, den Betruf zum Schutz und Segen Gottes für sich, das liebe Vieh und die Alpen. Seit über 20 Jahren sammelte der Verfasser solche Betruf-Texte im ganzen deutschsprachigen und rätoromanischen Raum (Deutschland, Österreich, Südtirol, Schweiz). Er befragte viele Älpler und schrieb über dreihundert Bergpfarreien an. So entstand eine Sammlung von 134 verschiedenen Betruf-Texten, die in diesem Buch aufgeführt sind. Das Werk enthält aber auch viel Wissenswertes und Geschichtliches über diesen uralten Brauch, das Verbreitungsgebiet und Angaben über die Volksheiligen die angerufen werden. Es berichtet über viele Begebenheiten und Sagen, im Zusammenhang mit dem Betruf. Erhältlich am Schalter der Druckerei Appenzeller Volksfreund sowie unter shop.dav.ch Engelgasse 3 | 9050 Appenell Engelgasse 3 9050 T 071 Appenzell 788 50 20 | shop.dav.ch

5/2018 Gemeinde / Kanton · 9 FINANZIELLER BEITRAG AN ROSENAUPÄRKLI Seit zwei Jahren wird das Rosenaupärkli als Bauinstallationsplatz für die Hemetliüberbauung unterhalb des Spitals genutzt. Der einstige Spielplatz soll nach der Bauphase wieder als solcher genutzt werden können. Der Gemeinderat hat einen Beitrag von 244 000 Franken aus der Spezialfinanzierung Ersatzabgaben Kinderspielplätze für die Wiederherstellung des Spielplatzes Rosenau freigegeben, teilt die Gemeindekanzlei mit. 173 000 Franken davon wurden von der Siedlungs- und Baugenossenschaft Hemetli gemäss Baureglement als zweckgebundene Ersatzabgaben für die nötigen Spielplatzflächen geleistet. Der Gemeinde verbleiben Kosten, die sie ohnehin für die anstehende Sanierung des Spielplatzes aufgewendet hätte. Für die Nutzung des öffentlichen Grundes während der Bauphase werden von der Gemeinde Gebühren erhoben. (pd) HANDÄNDERUNGEN VOM 1. BIS 31. MÄRZ 2018 Graf-Fässler Jda, Urnäsch (Erwerb: 3.3.1972), an Inauen Rudolf und Elisabeth, Wilen-Gottshaus – GB-Nr. 1478, Alpsteinstrasse 65; Wohnhaus Assek. Nr. 738, mit 207 m² Grundstücksfläche Bodenmann-Jäger Frieda, Herisau (Erwerb: 24.5.2000), an Bleiker Roman, Herisau – GB-Nr. 1773, Schmidhusen 2516; Wohnhaus mit Scheune / Betrieb Assek. Nr. 2516, mit 51 052 m² Grundstücksfläche – GB-Nr. 3705, Schmidhusen; Betriebsgebäude Assek. Nr. 2517, mit 10 252 m² Grundstücksfläche GB-Nr. 1770, Tan; mit 20 831 m² Wiese, Weide, mit 326 m² fliessendes Gewässer, mit 5580 m² geschlossener Wald – GB-Nr. 2745, Stierweid; mit 3358 m² geschlossener Wald Höhener Willi, Herisau (Erwerb: 7.11.2003), an Höhener Peter, Herisau GB-Nr. 2362, Obere Kapfstrasse 26; Wohnhaus mit Anbau Assek. Nr. 568, Gerätehaus Assek. Nr. 5690, Garagengebäude Assek. Nr. 3466, mit 676 m² Grundstücksfläche Staub Alfred, Herisau (Erwerb: 24.10.1986), an Staub-Ammann Mina, Herisau ¼ Miteigentumsanteil an GB-Nr. 437, Obere Sonnenbergstrasse 12; Wohnhaus Assek. Nr. 508, Tankraum Assek. Nr. 3828, mit 522 m² Grundstücksfläche ¼ Miteigentumsanteil an GB-Nr. 3927, Sonnenberg; Garage Assek. Nr. 4341, mit 110 m² Grundstücksfläche Meier-Schefer Nelli, Herisau (Erwerb: 5.10.2005), an Meier Stefan, Herisau GB-Nr. 2698, Ob der Glatt 2421; Wohnhaus mit Scheune / Betrieb Assek. Nr. 2421, Remise Assek. Nr. 3907, mit 31 659 m² Grundstücksfläche GB-Nr. 2648, Winkel; mit 76 m² fliessendes Gewässer, mit 3445 m² geschlossener Wald Erbengemeinschaft Engler Emil, an Lanz Arnold, Freiburg – Stockwerk-GB-Nr. S9041, Untere Steinegg 8; 100/1000 Miteigentum an GB-Nr. 3332, mit Sonderrecht an 3½-Zimmerwohnung mit Keller GB-Nr. 3380, Untere Steinegg; Garage Assek. Nr. 3718, mit 32 m² Grundstückfläche Brunner-Huber Ernst und Silvia, Herisau (Erwerb: 23.5.1986), an Studerus Patrick und Löpfe Janine, Herisau – Stockwerk-GB-Nr. S11567, Degersheimerstrasse 72a; 79/1000 Miteigentum an GB-Nr. 4827, mit Sonderrecht an 4½-Zimmerwohnung mit Abstellraum, Keller und Disponibelraum, Miteigentums-GB-Nr. M11577, Degersheimerstrasse; 2/28 Miteigentum an GB-Nr. S11562 (Benützungsrecht an Parkplatz) Erbengemeinschaft Kern-Stamm Ursula, an Thomann Christoph, Herisau und Anderegg Rachel, St.Gallen – GB- Nr. 3203, Waldeggstrasse 43+45; Wohnhaus Assek. Nr. 6123, Wohnhaus Assek. Nr. 3540, mit 2667 m² Grundstücksfläche Broger-Rechsteiner Emil und Martha, Herisau (Erwerb: 1.11.1974), an Klaus Daniel und Bevilacqua Manuela, Schwellbrunn – Stockwerk-GB-Nr. S9168, Schlossstrasse 56; 68/1000 Miteigentum an GB-Nr. 3467, mit Sonderrecht an 3-Zimmerwohnung mit Keller – Stockwerk-GB- Nr. S9181, Schlossstrasse 56; 8/1000 Miteigentum an GB-Nr. 3467, mit Sonderrecht an Garage Eberle Kurt, Niederwil (Erwerb: 11.7.1988), an Lenz Urs, Niederwil – GB-Nr. 889, Melonenstrasse 17; Wohnhaus Assek. Nr. 1205, mit 370 m² Grundstücksfläche Preisig Emil, Schachen b. Herisau (Erwerb: 28.12.1993), an Preisig Mike, Schachen b. Herisau – GB-Nr. 4388, Stuel 2531; Wohnhaus mit Anbau Assek. Nr. 2531, Werkgebäude Assek. Nr. 2532, Gartenhaus Assek. Nr. 2531, mit 2007 m² Grundstücksfläche Zivilstandsnachrichten Trauung János Koren und Ângela Sandrina Ribeiro de Magalhães