Aufrufe
vor 4 Monaten

KSPK Wertebuch

Abbildung 12:

Abbildung 12: „Kommunikationszentrum“ in der Hauptanstalt, 1986

180 Jahre Kärntner Sparkasse Hilfe zur Selbsthilfe sowie ein noch stärkeres Bemühen um die mittelständische Wirtschaft und die Privatkunden. Dem regionalen Identitätsverständnis sollte die neue Kurzbezeichnung: „DieKärntner“ Rechnung tragen. Das neue Selbstverständnis spiegelte sich in der Neugestaltung des Kassensaales der Hauptanstalt (Abbildung 11), die als Kommunikationszentrum mit „gemütlicher Kaffeehausatmosphäre“ und Ort der Begegnung gestaltet wurde (Abbildung 12), wider. Mit dem neuen unternehmensphilosophischen Fundament und der umgebauten Zentrale steuerte das Institut auf die Jahrtausend-/ Jahrhundertwende zu. Im Kampf um die Marktanteile konnte man sich ungeachtet der Verschärfung der Konkurrenzsituation auf dem Geldmarkt weiterhin gut behaupten und die Wirtschaftskrise am Beginn der 1980er-Jahre ohne größere Einbrüche bewältigen. Aufgrund der Akzeptanz des Universalbankprinzips konnten sogar neue Wachstumsmöglichkeiten erschlossen werden. Ein modernes „Sparkassen“-Management zeichnete dafür verantwortlich, dass in nicht einfachen Zeiten die Bilanzsumme, die Spareinlagen, die Ausleihungen sowie der Reingewinn weiter erhöht werden konnten. Das war das Ergebnis einer gelungenen Expansionspolitik. Infolge des Wegfalls des Gebietsschutzes forcierte man Schritt für Schritt durch Zusammenschlüsse mit anderen Sparkassen den Ausbau des Filialnetzes. Am Beginn dieser Entwicklung stand der Zusammenschluss mit der Sparkasse der Stadt Hermagor (1980), die Fusion mit der Sparkasse St. Veit an der Glan (1989) sowie der Sparkasse in Wolfsberg, Friesach und der Gurktaler Sparkasse (1990/91). Begleitet wurde diese Fusionspolitik von der Auslagerung des operativen Geschäftes in die „Kärntner Sparkasse Aktiengesellschaft“ im Jahre 1990. Als deren Aktionär trat die bisherige „Kärntner Sparkasse“ auf. Bahnbrechend war auch der Entschluss, zur Internationalisierung der geschäftlichen Aktivitäten in einem sich abzeichnenden „Europa der Regionen“. Als Eckpfeiler dieser Geschäftspolitik wurden Repräsentanzen in Verona, 57

Mein Wertebuch: Nachdenken – bewerten – aufschreiben ...