Aufrufe
vor 5 Monaten

Donauradwegfalter 2018

Komplette Informationen über Europas Radweg Nummer 1. Besonders hervorzuheben in diesem Radfalter sind die detaillierten Karten, die neben Infostellen, Schiffsanlegestellen, Campingplätzen und Radservicestellen eine genaue Routenbeschreibung, Unterkünfte und Sehenswertes sowie auch E-Ladestationen in den Gemeinden entlang der Route beinhalten.

1 LINKES UFER PASSAU BIS

1 LINKES UFER PASSAU BIS SCHLÖGEN // MIT WASSERFAHRSTUHL UND SMARAGDEIDECHSE Donaublick Schlögen © Oberösterreich Tourismus Robert Maybach Nord- oder Südroute – vor dieser Frage stehen Sie zum Auftakt Ihrer ersten Etappe, können Sie doch das Tagesziel auf beiden Donauufern erreichen. Gleichgültig, wie Sie sich entscheiden: Bevor es losgeht, haben Sie ausgiebig Gelegenheit, Passaus Sehenswürdigkeiten wie Altstadt, Residenz und Stephansdom zu besichtigen (siehe auch E1-S). Kaum haben Sie die Donau auf der Luitpoldbrücke überquert, grüßen die Vesten Ober- und Niederhaus zum Abschied aus der Dreiflüssestadt herüber. Oberhaus, lange Zeit Sitz der Passauer Bischöfe, beherbergt u.a. ein Stadt- und ein Mittelaltermuseum. Überaus beeindruckend bieten sich bald schon die sonnigen Südhänge des Naturschutzgebietes Donauleiten dar, wo das zarte Alpenveilchen, die prächtige Türkenbundlilie und die schimmernde Smaragdeidechse heimisch sind. Durchs Örtchen Erlau geht‘s nach Obernzell, wo im wuchtigen Schloss direkt am Strom ein Keramikmuseum untergebracht ist. Ihre Weiterfahrt begleitet der Ausblick auf den mächtigen Bergfried von Burg Vichtenstein (12. Jh.) am gegenüberliegenden Ufer, wo auch der Haugstein (895 m) als höchste Erhebung aus dem oberösterreichischen Sauwald ragt. Das Naturerlebniszentrum Haus am Strom, von Architektenhand wie »Welle und Kieselstein« geformt, heißt Sie u.a. mit einem speziellen Wasserfahrstuhl willkommen. Eine Reihe interessanter und erlebnisreicher Naturführungen machen Sie hier mit Fauna und Flora des Landstrichs vertraut. Sollte Sie danach der Anblick von Stift Engelszell zur Stippvisite ans jenseitige Ufer locken (siehe auch E1-S), können Sie die Donau über das Kraftwerk Jochenstein queren. Am Nordufer hingegen gelangen Sie bald nach Niederranna (Donaubrücke), wo ein alteingesessener Bootsbauer zum Zillen-Ausflug aufs Wasser einlädt. Nun ist es nicht mehr weit bis zur Fähre, die Sie nach Schlögen übersetzt. 16

1 RECHTES UFER PASSAU BIS SCHLÖGEN // VOM BAYERISCHEN VENEDIG ZUM GIGANTEN DER DONAU Die DREI_FLÜSSE_STADT Passau am Zusammenfluss von Donau, Inn und Ilz beschert Ihnen einen grandiosen Auftakt zu einer großartigen Fahrradtour. Nehmen Sie sich deshalb unbedingt Zeit für die Sehenswürdigkeiten dieses »Bayerischen Venedigs«: Erkunden Sie die barocke Altstadt oder die fürstbischöfliche Residenz mit dem Domschatzmuseum. Auch der besuchenswerte Passauer Stephansdom liegt direkt an Ihrer Route. Hier befindet sich immerhin die größte Domorgel der Welt mit fast 18.000 Pfeifen. Und am Glasmuseum mit seinen mehr als 15.000 ausgestellten Objekten Europäischen Glases kommen Sie ebenfalls direkt vorbei. Dabei ist dies erst der Beginn dieser abwechslungsreichen Etappe. Aufregend ist der Blick auf Burg Krämpelstein, die hoch über der Donau auf einem Felsen thront. Der Sage nach stürzte hier, vom sogenannten »Schneiderschlössl«, einst ein Schneider zu Tode, als er seine Ziege in der Donau bestatten wollte. Nicht minder anregend sind die gotischen Wandmalereien in der Petruskirche von Pyrawang: Obwohl sie aus dem 14. Jahrhundert stammen, wirken sie erstaunlich modern. Für kleine Radreisende ist das »Wassererlebnis Mini-Donau« im reizenden Engelhartszell der Etappen-Höhepunkt. Hier lockt nicht nur ein Themenspielplatz, sondern auch der »Gigant der Donau«, der fast zwei Meter lange Hausen im Großaquarium. Vielleicht haben Sie Zeit, auch dem nahen, prächtigen Trappistenkloster Stift Engelszell mit seiner sehenswerten Rokoko-Kirche und dem herrlichen Stiftsgarten eine Stippvisite abzustatten. Kurz bevor Sie Schlögen erreichen, winkt vom jenseitigen Donauufer die mittelalterliche Burgruine Haichenbach herüber – von jenem Bergrücken, um den sich die berühmte »Schlögener Donauschlinge« krümmt. Zillenhafen Freizell © OÖ Tourismus Robert Maybach 17

The Danube cycle path in Austria
mit e-mobilität - Donau Oberösterreich
RadFahReR willkommen - Donau Niederösterreich
mit e-mobilität - Donauradweg
Passau – Linz – Grein - Wachau Nibelungengau