Aufrufe
vor 1 Monat

donauradwegfolder2018_DE_web_final

5 LINKES UFER

5 LINKES UFER EMMERSDORF/DONAU BIS KREMS // DURCH DEN ZAUBERGARTEN EINER ROMANTIK-LANDSCHAFT Spitz © Steve Haider In Emmersdorf ermöglicht die Donaubrücke einen Abstecher zu den Sehenswürdigkeiten von Melk am anderen Ufer. Besonders sehenswert ist das nach Plänen von Jakob Prandtauer gebaute Stift Melk mit der Kaiserstiege, dem Marmorsaal und der Stiftsbibliothek mit Fresken von Paul Troger. Sobald Sie Emmersdorf an der Donau verlassen haben, erfahren Sie eindrucksvoll, warum die UNESCO die Wachau zum Weltkulturerbe erklärt hat: Aus steilen Waldhängen ragen Felsklippen, Weinberge wölben sich sanft, an Sandstränden spielen Donauwellen, geschichtsträchtige Ruinen, alte Dörfer und gastfreundliche Heurigen säumen Ihren Weg. Vom uralten Aggsbach aus haben Sie einen hervorragenden Blick auf die Burgruine Aggstein am Ufer gegenüber, wo einst – so die Sage – schreckliche Raubritter von der Gerechtigkeit ereilt wurden. Den Ort Willendorf hat ein archäologischer Fund berühmt gemacht: die »Venus«. Die kleine Frauenskulptur (heute im Naturhistorischen Museum Wien) erinnert daran, dass die Gegend schon seit 50.000 Jahren besiedelt ist. In Spitz verleiten alte Hauerhäuser und Gutshöfe aus dem 16. Jahrhundert, die spätgotische Pfarrkirche, die Ruine Hinterhaus und das Schifffahrts- museum zur Kultur-Rast. Auf dem Dachfirst der mächtigen Wehrkirche St. Michael (Gemeinde Weißenkirchen) »laufen« Hasen – die angeblich ein schneereicher Winter einst dort hinauf getrieben hat. Und im Wachaumuseum des Ortes können Sie eine der kunstvollen Wachauer Trachten- »Goldhauben« aus der Nähe bestaunen. Hauptattraktion des Heurigenorts Wösendorf ist die spätbarocke Pfarrkirche mit Altarbildern des sogenannten »Kremser Schmidts« (Martin Johann Schmidt, 1718–1801). Die Lage am Strom, die lieblichen Weingärten, Waldhänge und Felsformationen rundum haben Dürnstein zu einem der beliebtesten österreichischen Reiseziele gemacht. Der blaue Turm von Stift Dürnstein ist weithin sichtbar, und in der weitläufigen, aussichtsreichen Burgruine wurde einst König Richard Löwenherz gefangen gehalten. Bald nachdem Sie den Weinort Unterloiben durchquert haben, erreichen Sie Krems, das Ziel dieser Etappe. Schlendern Sie durch die Obere und Untere Landstraße, statten Sie der frühgotischen Gozzoburg, der Kunsthalle oder dem Karikaturmuseum einen Besuch ab. 80

5 RECHTES UFER MELK BIS MAUTERN // LANDSCHAFTSGENUSS MIT BAROCKSTIFT UND RAUBRITTERBURG Diese Etappe führt Sie entlang des Dunkelsteiner Waldes, eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete Mitteleuropas. Der Vorzug der Route am Südufer ist der weite Blick – auf die grandiose Landschaft des Weltkulturerbes Wachau mit ihren lieblichen, Fels durchsetzen Waldhängen, Hügelterrassen und Weinrieden sowie mit den reizenden Ortschaften am Ufer gegenüber. Bevor Sie Melk, das »Tor zur Wachau«, hinter sich lassen, sollten Sie unbedingt das von den Benediktinern 1089 gegründete Stift besuchen. Die prächtige Bibliothek mit ihren 85.000 Bänden und einem Deckenfresko von Paul Troger beherbergt u. a. ein Fragment des Nibelungenlieds. Vielleicht erinnert Sie dieses alte Epos unterwegs daran, welch geschichtsträchtige Landschaft Sie durchmessen. Was übrigens auch prähistorische Funde bei Schönbühel belegen. Diese Ortschaft mit dem anmutigen Schloss am Donauufer durchqueren Sie auf dem Weg nach Aggstein, wo 300 Höhenmeter über der Donau die gleich- namige, sagenumwobene Burgruine (12. Jh.) lockt. Hier hauste einst »Ritter Schreckenwald« (Jörg Schenk), der von den Donauschiffern Maut erpresste. Wer nicht zahlen wollte, musste auf einem balkonartigen Felsvorsprung, dem »Rosengärtlein«, verhungern. Gemächlicher Landschaftsgenuss ist bis Mautern angesagt. Am Wegesrand begegnen Sie kleinen Orten mit entzückenden Kirchlein und schmucken alten Hauer- und Bauernhäusern sowie, bei Bacharnsdorf, Resten der altrömischen Donaulimes-Befestigung, die man hier in Bauwerke und Gärten miteinbezogen hat. Am Ziel angelangt erkennen Sie, dass die alten Römer in der Geschichte Mauterns eine wichtige Rolle gespielt haben. Das sieht man nicht nur an einigen Bauresten des römischen Kastells Favianis. Auch das Römermuseum im barocken Schüttkasten des Schlosses erzählt von der Bedeutung des Ortes in der Antike, während hübsche Bürgerhäuser vom Aufblühen der Stadt im 15. und 16. Jahrhundert berichten. Donauradweg bei Krems/Donau © Steve Haider 81

The Danube cycle path in Austria
Folder Donauradweg - Wachau
N - Camping **** und Herberge Grein an der Donau
S - Camping **** und Herberge Grein an der Donau
Radeln zwischen Fluss und Genuss - Bett+Bike
Anlegestellen zwischen Linz und Grein - Donau Oberösterreich
Download PDF Top-Rad-Stop2013_RZ.pdf - Donauradweg
Sommerfahrplanheft 2012_NEU.indd - Donau Touristik
dock:WEINVERKAUF AB HOF www.dockner.at dock ... - WM hoch 3
Wasserstände Donau - via donau
meinelocation.at-HOCHZEITS[BOOKLET]
02/2007 - landesverband oberösterreich und salzburg
IHRE WEIHNACHTSFEIER & MS KAISERIN ... - Donau Touristik
mit e-mobilität - Donau Oberösterreich
RadFahReR willkommen - Donau Niederösterreich
mit e-mobilität - Donauradweg
Passau – Linz – Grein - Wachau Nibelungengau
schifffahrt wachau willkommen -lich radfahrer
donauradweg_2009_part2.pdf
Traisental-Donauland Die verführerische Rad- und Weinregion
Danube Lower Austria - Donau Niederösterreich Tourismus GmbH