Aufrufe
vor 1 Monat

741_Donau_KuK2017_rz_end

18 DAS SCHIFF-

18 DAS SCHIFF- MEISTER-HAUS IN WESENUFER Alte Häuser, deren Namen sich von „Schiffmeistern“ ableiten, gibt es an der oberösterreichischen Donau viele. Sie kommen von der historischen Bezeichnung der Nauführer, heutzutage Kapitäne, der Schifffahrt auf der Donau. Als der Verkehr auf dem Strom noch von den großen Flößen bestimmt wurde, betrieben die Schiffmeister-Häuser oftmals Gastwirtschaften mit angeschlossener Landwirtschaft. Das gilt auch für das Gasthaus „Zum Schiffmeister“ in Wesenufer, das in den Zeiten der alten Donauschifffahrt eine Verladestation war. Gegenwärtig pflegt die Familie Viehböck die gastliche Tradition dieses Ortes – eine angeschlossene Vinothek und Mostothek inklusive! Köstlichkeiten Der Donauwaller aus dem Suppentopf

19 Der Gigant vom Donaugrund Alleine schon aufgrund ihrer Größe sind die Welse der Donau, hierzulande auch „Waller“ genannt, vom Mythen und Sagen umrankt. Unsichtbar leben und wachsen sie tief unten am Grund des Strombettes. Im Gasthaus zum Schiffmeister in Wesenufer wechselt der Waller von der Donau in den Suppentopf. Damit der Fisch seine gesunden und wertvollen Inhaltsstoffe bewahrt, wird er in echter Rindsuppe schonend gedünstet. Fertig gegart trifft er sich auf dem Teller erneut mit dem Wurzelgemüse aus der Suppe, frisch geriebenem Kren und Erdäpfeln. Es versteht sich von selbst, dass all diese Produkte unmittelbar aus der Region kommen. Rezept-Tipp vom Küchenchef: Donauwaller (Welsfilet) – Rezept für vier Personen Zutaten: 1 l Rindsuppe, 800g Welsfilet 250g Karotten, Sellerie, gelbe Rüben, 15 kleine Erdäpfel, ca. 50g Kren. Zubereitung: Das Welsfilet in etwa 6cm breite Streifen schneiden, das Gemüse in feine Streifen schneiden, die Erdäpfel vorkochen. Das Gemüse, die Erdäpfel und das Fischfilet in der Rindsuppe etwa 10 Minuten lang aufkochen und anschließend ziehen lassen. 7 Zum Schiffmeister, Herr Viehböck Wesenufer 19, 4085 Wesenufer +43 699 17 38 51 09, office@schiffmeister.at, www.schiffmeister.at Auszeichnungen: Genussland-Partner Der Fisch wird in einem tiefen Teller mit etwas Suppe, Gemüse und Erdäpfeln sowie frisch geriebenem Kren serviert. Dazu gibt’s frischen Blattsalat je nach Saison.