Aufrufe
vor 4 Monaten

Kostbarkeiten und Köstlichkeiten

Genussführer - Eine Donau-Reise auf der Suche nach dem Außergewöhnlichen. In der Donauregion zwischen Passau und dem Strudengau leben und arbeiten Menschen, die sich das Ziel gesetzt haben, ihre kreative Kraft dem Außergewöhnlichen zu widmen. Sie schaffen Kostbarkeiten und Köstlichkeiten, die in Idee und Qualität herausragend sind.

42 SÜSSE VERFÜHRUNG

42 SÜSSE VERFÜHRUNG SEIT 1929 Im Jahr 1929 gründete Leo Jindrak I. in der Linzer Herrenstraße eine Konditorei. Drei Gesellen und zwei Verkäuferinnen arbeiteten in dem kleinen Betrieb. Seitdem sind fast 90 Jahre die Donau hinuntergeflossen. In der Konditorei Jindrak hält mittlerweile Leo III. die Fäden in der Hand, orchestriert 160 Mitarbeiter im Stammhaus und in mittlerweile sieben Filialen in Linz und der unmittelbaren Umgebung. Wer in Linz Süßes genießen will, der trifft sich „beim Jindrak“ mit Gleichgesinnten. Das Geheimnis dieses Erfolges? Der kompromisslose Zug zur Qualität. Seit den Zeiten des Gründers können sich Naschkatzen darauf verlassen, dass sie in der Konditorei Jindrak täglich frische Ware bekommen, die aus erlesenen Zutaten hergestellt wird. Die süßen Sünden aus der Backstube – verführerische Mehlspeisen genauso wie auf der Zunge zergehende Pralinen und Trüffel – verwöhnen den Gaumen und das Auge gleichermaßen. Wie es sich für ein Linzer Traditionshaus gehört, pflegt man übrigens auch in der Konditorei Jindrak den süßen Schatz, der so untrennbar mit der Stadt an der Donau verbunden ist: die „Original Linzer Torte“. Köstlichkeiten Eine Torte hinter Gittern

43 Die älteste Torte der Welt – „Original Linzer Torte“ aus dem Hause Jindrak Seit mehr als 300 Jahren ist sie so untrennbar mit Linz verbunden wie der Pöstlingberg und die Donau. Die Rede ist von der Linzer Torte, die schon in alten Kochbüchern aus dem 17. Jahrhundert unter diesem Namen erwähnt wird und damit zweifelsfrei die älteste Torte der Welt ist. Wer sie erfunden hat und warum sie ausgerechnet „Linzer Torte“ heißt, bleibt wohl ewig im Nebel der Geschichte verborgen. Sicher ist: Die Linzer Torte ist ein süßes Kind der Barockzeit. Butter, Zucker und Mandeln galten damals als zumindest ebenso kostspielige wie exotische Gewürze, die der Torte das typische Aroma verleihen. Die leuchtend rote Ribiselmarmelade, die unter dem kunstvollen Teiggitter hervorlugt, ist für den Geschmack ebenso wichtig wie für den Schauwert. Die „Original Linzer Torte“ aus der Konditorei Jindrak wird nach wie vor nach altem Rezept und mit den gleichen, wertvollen Zutaten hergestellt. Seit mehr als 80 Jahren ist die Linzer Torte das Aushängeschild des Hauses Jindrak. Mehr als 100.000 Linzer Torten verlassen jedes Jahr die Backstube. Sie finden ihren Weg in aller Herren Länder und tragen als süße Botschafter den Namen der Stadt Linz in die Welt hinaus. 19 Konditorei Leo Jindrak Herrenstraße 22-24, 4020 Linz +43 732 77 92 58, jindrak@linzertorte.at, www.jindrak.at Auszeichnungen: AMA-Handwerksiegel, ISO-Zertifizierung

DONAU-SOMMER 2018
670-672 Linz - Eferding - Aschach an der Donau - Wesenufer - Passau