Aufrufe
vor 4 Monaten

Hapkido-magazin 2018-01

Hapkido Magazin 2017/18 Winteraugabe Für alle Freunde koreanischer Kampfkünste

Uwe Wischhöfer

Uwe Wischhöfer Kampfkunstmeister & Kampfkunstpublizist 4. Dan Hapkido KHCA 2. Dan Hapkido Do Am 4. Dan Taekwondo Kukkiwon 1. Dan Taekwon-Do Seo, Yoon Nam STREET HAPKIDO EINFACHE SELBSTVERTEIDIGUNG DIE FUNKTIONIERT! “FÜR BEGINNER” von Uwe Wischhöfer Dojang: Kihap.de STREET Hapkido basiert auf wenigen aber sehr effektiven, vielfach einsetzbaren Hapkido Techniken. STREET-Hapkido.de Dank an Alexandra Zeitler (im Bild) Dojang: Bodywerkstatt.de STREET Hapkido 8 HAPKIDO MAGAZIN 2018-01

Tausende Techniken im Traditionellen Hapkido! Traditionelles Hapkido hält mehrere tausend Selbstverteidigungstechniken für den angehenden Hapkidoin in seinem Repertoire bereit. Je nach Stilrichtung und Verband werden von einem angehenden Hapkido Danträger zwischen 200 und 500 spezifische Abwehrtechniken mit Schlägen, Hebeln, Würfen und Tritten für die erste Danprüfung abverlangt. Hinzu werden noch die meisten dem Taekwondoin bekannten Prüfungsinhalte, wie Fallschule, Freikampf, Bruchtest vorausgesetzt und überprüft. Dan Intensiv Ausbildungen (D.I.A) in Hapkido, wer eignet sich dafür? Nachdem ich einst bereits als erfahrender Danträger in Taekwondo und guten Vorkenntnissen in Aikido vor vielen Jahren Hapkido durch einen kompetenten Großmeister kennenlernen durfte, war es mir innerhalb eines Jahres möglich, den ersten Dangrad in Hapkido mit einst 377 geforderten Selbstverteidigungstechniken zur Prüfung vorzuzeigen. Mit der Danurkunde erhielt ich gleichzeitig die Erlaubnis Hapkido zu unterrichten und Prüfungen im Kupbereich abnehmen zu dürfen. Meine Motivation war somit groß, es meinem koreanischen Vorbild gleichzutun. Parallel zu meinem in der Schule eingeführten Hapkido Unterricht, lud ich eine externe Gruppe von damals acht Taekwondo Lehrern, die zum Teil aus verschiedenen Bundesländern anreisten ein, um einmal im Monat an einem Samstag bei mir intensiv das Dan Prüfungsprogramm in Hapkido nach Kup Graden zu trainieren. Nach etwas über drei Jahren bestanden sieben der acht Teilnehmer, die Prüfung zum 1. Dan mit Bravour! Hapkido im regulären Unterricht Inzwischen konnten auch meine bestehenden Taekwondo Schüler beweisen, dass es während des regulären Unterrichts im Dojang, bei wenigstens zwei Übungseinheiten pro Woche, möglich ist, innerhalb von vier Jahren den 1. Lehrergrad im Hapkido zu erreichen. Einer meiner fleißigsten Schülerinnen Sabrina (Bild unten Mitte), durfte ich nach etwa dreieinhalb Jahren die Urkunde zum 1. Dan Hapkido aushändigen und parallel dazu auch zum 2. Dan in Taekwondo gratulieren. Sie hatte alle geforderten 377 Techniken aus unserem Hapkido Unterrichtskonzept in Folge vorzeigen können und so ihre Hapkido Prüfung bestanden! STREET Hapkido für Einsteiger Viele Frauen und auch Männer in Deutschland sind auf Grund der aktuellen Einwanderungsproblematik und den sich häufenden Meldungen von Übergriffen stark verunsichert. In vielen Städten sprießen daher derzeit neue Selbstverteidigungskurse aus dem Boden, die mit Schnellst-Ausbildungen Sicherheit suggerieren und den Einsatz mit Pfefferspray und ähnlichen Hilfsmitteln trainieren. Dazu wird noch lautstark „Halt, Stopp und Nein“ dem Angreifer ins Gesicht geschrien. Das mag zwar zu mehr Selbstvertrauen und innerer Stärke führen, ob es im Ernstfall jedoch wirklich helfen mag, wage ich nach über 40 Jahren des Übens in verschiedenen Kampfkünsten bezweifeln. Dennoch müssen wir Hapkidoin den Anbietern von Krav Maga und Co das Feld nicht überlassen. Bei meiner Analyse unserer Hapkido Techniken habe ich Einige gefunden, die sehr effektiv für verschiedene Angriffe taugen und für Anfänger leicht erlernbar sind. Für den Anfänger umständlich zu erlernende Techniken habe ich bei STEET Hapkido entfernt und dafür erfolgversprechende Weitere aus meiner über vierzigjährigen Trainingspraxis hinzugefügt. STEET Hapkido entspricht damit der „Einsteigerversion“ von Hapkido. Es ermöglicht dem Anfänger schnell und wirkungsvoll vorwärts zu kommen um vielleicht auch Geschmack auf mehr zu bekommen. STREET Hapkido in der Praxis Auch erfahrene Hapkidoin werden Gelegenheit finden, bereits erlernte Techniken unter völlig neuen Gesichtspunkten zu üben und sie so mit Wiederholung sich zu eigen zu machen. Ein großer Kampfkunstmeister lehrte mich vor einigen Jahren: “Ich sorge mich nicht vor Leuten die tausend Techniken üben; Ich sorge mich jedoch vor Einem, der eine einzige Technik tausend Male übte und sie so zu seinem Eigentum machte!” STREET Hapkido verfolgt genau diesen Ansatz: Wenige Techniken- Oft Üben! (wis) Ab der nächsten Ausgabe unseres Hapkido Magazins starten wir eine neue Technik-Serie zum Thema: STREET Hapkido! 2018-01 HAPKIDO MAGAZIN 9

Hapkido-magazin 2018-02
HAPKIDO-magazin 2018-03
IN-N art gallery Magazin 01/2018
Chon-Jie-In Magazin - Shinson Hapkido
Chon-Jie-In Magazin Nr. 15 - Shinson Hapkido Europe