Aufrufe
vor 8 Monaten

IM KW 15

„Das war ein

„Das war ein supertoller Gewinn!“ Vier Burschen besuchten mit den ÖBB und der RUNDSCHAU die Lokwerkstätten in Innsbruck Für vier Burschen aus dem Oberland bzw. Außerfern ging nun ein Wunsch in Erfüllung. Sie haben nämlich am ÖBB-RUND- SCHAU-Gewinnspiel teilgenommen und gewonnen. Vergangenen Samstag durften sie im Führerstand eines Talentzuges mit nach Innsbruck fahren, wo es dann eine Führung durch die Lokwerkstätten gab. Auch die Begleitpersonen waren vom Ausflug begeistert. Spörr erklärte, wie bei einer Lok Antrieb und Bremsen funktionieren. Von Gebi G. Schnöll die im Bahnverkehr geltenden Vorschriften. Mit an Bord war auch Pressesprecher Christoph Gasser- Mair, der sich sehr aufmerksam um die Gewinner und Begleitpersonen kümmerte. Benjamin hatte seine Eltern Dagmar und Alexander sowie seinen kleinen Bruder Clemens mitgebracht, das Geburtstagskind Timon wurde von seiner Mama Eunike begleitet, Tobias hatte Mama Birgit und Opa Wolfgang im Schlepptau, der kleine Pius wurde von Papa Alexander und Mama Tina begleitet, die am Samstag offenbar eine besondere Glückssträhne hatte. Vor der Zugfahrt besuchte sie nämlich einen Baumarkt in der Imster Industriezone und holte sich dort bei einem Gewinnspiel den Hauptpreis, nämlich Einkaufsgutscheine in Höhe von 200 Euro. Gratulation! In den Lokwerkstätten gab es von ÖBB-Instruktur Christoph Spörr viele Infos über E- und Dieselloks sowie über den Beruf Lokführer. RS-Fotos: Schnöll Informationen über E- und Dieselloks, aber auch wertvolle Tipps zur Sicherheit im Bereich von Bahnanlagen gab. Sowohl die Gewinner als auch die Begleitpersonen waren von Spörrs Führung begeistert. „Dieses Gewinnspiel ist eine tolle Sache und auch für uns Erwachsene interessant“, meinten die Begleitpersonen unisono. Nach einer kleinen Jause brachte Christoph Spörr die Gewinner mit einer 10000 PS-starken „Taurus“-Lok zum Hauptbahnhof, anschließend ging es mit dem REX 5388 (Lokführer Stefan Schöpf) ins Oberland zurück. Ein Dankeschön an die beiden Lokführer sowie an ÖBB-Instruktor Christoph Spörr und ÖBB-Pressesprecher Christoph Gasser-Mair. Die Freude stand den Gewinnern Benjamin Gaugg (12) aus Landeck, Timon Doblander (er feierte am Samstag seinen zehnten Geburtstag) aus Silz, Pius Burtscher (8) aus Häselgehr und Tobias Grasl (9) aus Zirl ins Gesicht geschrieben, als sie im Führerstand des REX 5385 Platz nehmen durften. Lokführer Hannes Hiesl erklärte während der Fahrt zum Hauptbahnhof Innsbruck geduldig die Bordinstrumente und www.kaminbau-systeme.at VIELE WERTVOLLE INFOR- MATIONEN. In Innsbruck angekommen, ging es gemeinsam mit ÖBB-Instruktor Christoph Spörr zu den Lokwerkstätten, wo es viele Lokfürer Stefan Schöpf erklärte den vier Gewinnern die Bordinstrumente und die Vorschriften, an die sich Lokführer unbedingt halten müssen. Timon, Tobias, Pius und Benjamin (v.l.) vor der riesigen Schneefräse, die seit den Olympischen Winterspielen 1976 die Geleise vom Schnee befreit. Wenn man schon mal bei den Lokwerkstätten ist, muss man natürlich auch eine Runde mit der riesigen Lok-Drehscheibe drehen. RUNDSCHAU Seite 18 11./12. April 2018

foto: miriam dörr/fotolia MARKTTAG im Einkaufszentrum bei der Vinothek Freitag, 13. 4. Zahlreiche Produzenten aus der Region sind von 10:00 – 16:00 Uhr persönlich vor Ort und präsentieren ihre Erzeugnisse. Die heimischen Köstlichkeiten dürfen natürlich auch probiert werden! Hauptstraße 150 · 6511 Zams · Tel.: +43 (0)5442 / 69 99 · Mo. – Fr. 8 – 19 Uhr, Sa. 8 – 18 Uhr www.dergrissemann.at · facebook.com/grissemann.zams 11./12. April 2018 RUNDSCHAU Seite 19