Aufrufe
vor 3 Monaten

IM KW 15

So war es früher...

So war es früher... WOCHENEND-DIENSTE 14./15.4.18 Praktische Ärzte Dienstbeginn: Samstag, 7 Uhr. Dienstende: Montag, 7 Uhr. Imst: 14./15.4.: Dr. Kurt Jenewein, Imst, Pfarrgasse 7, Tel. 05412/66248. NO: Imster Funktaxi Zentrale Leys OG TAXI 6 1718 aus dem regionalen Festnetz VIA HANDY 05412 6 1718 und anderem Vorwahlgebiet KRANKENTRANSPORTE Vertragspartner aller Kassen für Transporte zu/von Dialyse, Chemo- und Strahlentherapie (RS) Sabine Schuchter, Leiterin des Museums im Ballhaus, hat in „Der Oberländer“ im Jahr 1930 eine Entdeckung gemacht, die eigentlich wieder ganz aktuell ist. Vielleicht ist diese für den einen oder anderen Leser ebenso interessant, wie für die RS-Redaktion? Milser Jubelpaar (prax) 50 Jahre gemeinsam durchs Leben! Das Jubiläum der goldenen Hochzeit feierte kürzlich das Ehepaar Erna und Helmuth Schiechtl in Mils bei Imst. Zu diesem Anlass überbrachte BH Raimund Waldner (l.) dem „goldenen Paar“ die besten Wünsche und die Ehrengabe des Landes Tirol. Bgm. Markus Moser (r.) und Vize-Bgm. Thomas Thurner (2.v.r.) schlossen sich den herzlichen Glückwünschen an. Foto: Leni Bullock 10-11 und 17-18 Uhr. Pitztal: 14./15.4.: Dr. Claudia Gebhart, Arzl, Dorfstraße 60, Tel. 05412/66120. NO: 10-11 Uhr. Mötz/Barwies/Mieminger Plateau/ Nassereith/Obsteig: 14./15.4.: Dr. Christian Mayer, Ambulance Westtirol Leys OG Krankentransporte 05412/63020 www.westtirol.com WAHLUNTERNEHMEN für Liegend- und Tragstuhltransporte Haiming | Ötztal-Bahnhof | Umgebung AUSTRIA TAXI TIPOTSCH 0 52 66 88216 FAX 88216-3 FLUGHAFENTRANSFER · AUSFLUGSFAHRTEN KRANKENTRANSPORTE Vertragspartner aller Kassen für Transporte zur/von Dialyse, Chemo- und Strahlentherapie Nassereith, Sachsengasse 81a, Tel. 05265/5734 oder Ärztenotruf 141 (ohne Vorwahl). NO: 10 -11 Uhr. Stams/Silz/Haiming/Roppen: 14./15.4.: Dr. Eric Böck, Haiming, Kalkofenstr. 15, Tel. 05266/88312. NO: 10-11 und 17-18 Uhr. Sautens/Oetz/Umhausen/Längenfeld: 14./15.4.: Dr. Hannes Hörtnagl, Längenfeld, Oberlängenfeld 41a, Tel. 05253/64900. NO: 10-12 Uhr. Sölden-Obergurgl: 14./15.4.: Dr. Edgar Wutscher, Sölden, Achweg 5, Tel. 05254/2207 (TGKK, BVA, VA, SVA, SVB). Dr. Gerhard Leys, Sölden, Gemeindehaus (KFA, SVA), Tel. 05254/ 2040. Ordination von 9-18 Uhr durchgehend geöffnet. TAXI-KRANKENTRANSPORTE Dialyse-Fahrten | Bestrahlungs-Fahrten Chemotherapie- Reha- und Kurfahrten Tiroler Hospizgemeinschaft Hospizgruppe Imst, Tel. 0676/ 8818865. Hospizgruppe Tarrenz - Gurgltal, Tel. 0676/8818880. Hospizgruppe Mittleres Oberinntal - Mieminger Plateau, Tel. 0676/ 8818872. Hospizgruppe Ötztal, Tel. 0676/ 8818886. Hospizgruppe Pitztal, Tel. 0676/ 8818860. Zahnärzte Imst und Landeck: NO 9-11 Uhr: 14./15.4.: Dr. Reinhard Pöll, Oetz, Dorfstraße 44, Tel. 05252/6192. Tierärzte 15.4.: Dr. Franz Wechner, Längenfeld, Tel. 05253/5748. Dr. Jochen Auer, Imst, Tel. 0664/ 4621821 Tierklinik St. Lukas, Arzl, Bichl 222, Tel. 05412/65535. Apotheken 14./15.4.: Stadtapotheke, Imst, Dr. Pfeiffenbergerstraße 22, Tel. 05412/ 66210. I MPRESSUM OBERLÄNDER WOCHENZEITUNG Vormals: Oberländer Rundschau Gründer und Chefredaktion: Kurt Egger Medieninhaber: Oberländer Rundschau GmbH, GF Kurt Egger, Assistenz Mag. (FH) Sabine Egger (see); Verleger: Kurt Egger Verlagshaus 6460 Imst, Postgasse 9. Redaktion Imst: Mag. Thomas O. Parth, Redaktion Landeck: Daniel Haueis. Anzeigenleitung u. Stv. Chefredakteurin: Erika Egger, alle 6460 Imst, Postgasse 9, Tel. 05412/6911, Fax 05412/6911-12. Anzeigenschluss: Freitag, 12 Uhr der Vorwoche. Geschäftsstelle 6500 Landeck, Schrofensteinstr. 10, Tel. 05442/64525, Fax 05442/ 64525-14. Die RUNDSCHAU erscheint wöchentlich am Mittwoch/Donnerstag. Druck: Athesia Druck GmbH, Weinbergweg 7, Bozen. Versandkosten innerhalb Österreichs € 80,-, Ausland € 85,-, Übersee auf Anfrage. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben die Meinung des Verfassers wieder und müssen sich nicht mit der Meinung des Verlegers decken. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos übernimmt der Verlag keine Haftung. Soweit personenbezogene Bezeichnungen nur in männlicher Form angeführt sind, beziehen sie sich auf Frauen und Männer in gleicher Weise. e-mail: redaktion@rundschau.at anzeigen@rundschau.at Aufl age Ausgabe Imst: 24.724 Gesamtauflage Rundschau Imst, Landeck, Telfs, Reutte: 80.784 Gründungsmitglied im Das Redaktionsteam der RUNDSCHAU Unter diesen Kürzeln berichten folgende Redakteure und freie MitarbeiterInnen für Sie: IMST: (tom) Mag. Thomas O. Parth, (tamt) Manuel Matt, (jakö) Jasmin Köll, (GeSch) Gebhard Schnöll, (eci) MMag. Beatrice Hackl, (ado) Mag. Agnes Dorn, (bw) Bianca Wagner, (fb) MMag. Bernhard Friedle, (fri) Dr. Friederike Bundschuh, (gk) Katharina Gruber, (IH) Dr. Peter Bundschuh, (jazu) Janine Zumtobel, (Jo) Ewald Krismer, (ks) Katharina Saurwein, (pld) Ing. Thomas Ploder, (prax) Anna Praxmarer, (tini) Mag. Bettina Wille, (upi) DI (FH) Albert Unterpirker, (mel) Mel Burger, (lb) Linda Brunner, (lia) Lia Buchner. Glanzlichter: Meinhard Eiter FAHRDIENST ROTES KREUZ 05412/66444 ZU SÄMTLICHEN THERAPIEN UND BEHANDLUNGEN WIE DIALYSE, CHEMO-, ODER STRAHLEN-THERAPIE. ZUVERLÄSSIG – KOMPETENT. N AMENSTAGE DO (12.4.) Herta, Julius; FR (13.4.) Ida, Martin; SA (14.4.) Erna; SO (15.4.) Anastasia, Damian, Una; MO (16.4.) Bernadette, Magnus; DI (17.4.) Eberhard, Rudolph; MI (18.4.) Werner, Wigbert. M ONDKALENDER Neumond am 16. April 2018 um 2.57 Uhr. RUNDSCHAU Seite 4 11./12. April 2018

Zepter übergeben Köll ist neuer Sautner Seniorenbundobmann (prax) Nicht nur hinsichtlich der Konstituierung des Tiroler Landtages herrscht derzeit Aufbruchsstimmung. Alois Ennemoser, bis vor kurzem Seniorenbundobmann von Sautens, übergab das Zepter nach 51 Jahren an den Sautner Bürgermeister Fredi Köll. Gebührend verabschiedet wurde Ennemoser im Rahmen einer Versammlung mit anschließenden Neuwahlen. Dem Sautner Bürgermeister Fredi Köll (l.) gratulierten die Bezirksobfrau Brigitte Flür, der ehemalige Obmann Alois Ennemoser und Landesobmann Helmut Kritzinger zum neuen Amt des Obmannes des Seniorenbundes Sautens. RS-Fotos: Praxmarer „Jeder Verein braucht einen Motor, um zu funktionieren. Alois Ennemoser hat in seiner Amtszeit jedes Thema angeschnitten und es hat nie Schwierigkeiten gegeben“, illustriert Helmut Kritzinger, Landesobmann des Tiroler Seniorenbundes, die 51-jährige Tätigkeit des Sautner Altbürgermeisters. Er kündigte darüber hinaus an, Ennemo- Die versammelten Mitglieder des Seniorenbundes legten einstimmig fest: Fredi Köll soll ihr neuer Obmann für die nächsten Jahre heißen. ser bei der nächsten Versammlung zum Ehrenmitglied zu ernennen. Mit Leichtigkeit geht ein Rücktritt nach der langen Ära verständlicherweise nun doch nicht vonstatten. „Es war eine schöne Sache! Der Abschied fällt mir schwer, aber es ist jetzt an der Zeit“, teilte Ennemoser in seiner Abschiedsrede mit. In gewohnt humorvoller Manier ließ er durch die Erzählung von kleinen Anekdoten Vergangenes noch einmal aufleben und fasste die Leistung der letzten Jahrzehnte zusammen. „Von Dankbarkeit erfüllt“ beglückwünschte er abschließend seinen Nachfolger Fredi Köll. Seine eigenen Leistungen wurden besonders positiv resümiert. „Es ist Arbeit, aber es ist eine schöne Arbeit Wir modernisieren Ihre Küche mit neuen Fronten nach Maß! ✓ Kein aufwändiges Herausreißen ✓ Sie sparen bares Geld ✓ Erweiterungen nach Ihren Wünschen ✓ Modelle: Klassisch, Design, Landhaus Josef Haslwanter KG Bau- u. Möbeltischlerei Josef-Marberger-Str. 13 • 6424 Silz / Tirol www.haslwanter.portas.at 0 52 63/63 77 und das hat Alois mit seinem Engagement bestätigt!“, lobte beispielsweise Bezirksobfrau Brigitte Flür und wünschte dem neuen Obmann Köll alles Gute für sein Amt. „Es ist wichtig, dass die Senioren eine starke Vertretung haben!“, ist dieser überzeugt und werde sich auch in Zukunft nach bestem Gewissen für die Interessen der älteren Generation einsetzen. Zwei Millionen für Bezirk VP-Bezirksobmann Wolf freut Landesförderung (tom) Die Tiroler Landesregierung hat auf Antrag von Gemeindereferent Landesrat Johannes Tratter kürzlich die Auszahlung der ersten Tranche aus dem Gemeindeausgleichsfond (GAF) für das Jahr 2018 beschlossen. „Rund zwei Millionen Euro werden für Projekte im Bezirk Imst zur Verfügung gestellt“, informiert VP-Klubobmann Jakob Wolf. „Die GAF-Mittel werden quartalsmäßig ausgeschüttet und sind ein unverzichtbares Instrument, um insbesondere die ländlichen Regionen zu stärken. Nur gemeinsam mit der Unterstützung des Landes ist es möglich, auch im ländlichen Raum eine qualitativ hochwertige Infrastruktur zu erhalten und damit die Attraktivität der Gemeinden zu sichern“, so der VP-Bezirksparteiobmann. Die Mittel aus dem Gemeindeausgleichsfonds werden viermal im Jahr ausgeschüttet und für wichtige Vorhaben verwendet. In Volksschulprojekte, welche für viele Gemeinden einen hohen finanziellen Mehraufwand darstellen und daher die Unterstützung des Landes besonders wichtig ist, fließen in diesem Quartal 825.000 Euro, für Kinderbetreuung werden 5.714 Euro reserviert. Außerdem 11./12. April 2018 fließen in die Schul- und Kinderbetreuungseinrichtungsbauförderung 4.974 Euro. Projekte für Straßen, Wege und Brücken werden mit 75.000 Euro gefördert. Weiters gibt es Förderungen für Gemeinde- und Mehrzweckhäuser, Bauhöfe sowie Kommunalfahrzeuge von 395.000 Euro. Für Abwasserbeseitigungs- und Wasserversorgungsvorhaben werden 400.000 Euro zur Verfügung gestellt. Auch für Wildbach- und Lawinenverbauungen sind 50.000 Euro vorgesehen. In Projekte für Breitbandversorgung, Dorferneuerung und sonstige Projekte fließen 317.500 Euro. „Ob Gemeindeausgleichsfonds, Raumordnung, Dorferneuerung u.Ä. – unser Landesrat Tratter steht mit vollem Einsatz hinter unseren Gemeinden“, so Wolf abschließend. FRÜHJAHRSAUSSTELLUNG 14. + 15. April 2018 von 10 - 17 Uhr Für Speis und Trank ist bestens gesorgt! Wir verlosen ein Moped „KEEWAY“ RY6 50 ccm“ Spiel & Spaß garantiert für die Kleinen in der Hüpfburg! Gernot Nagele: 0664 11 33 551, Jürgen Seelos: 0664 886 75 884 Hauptstraße 78, Gewerbezentrum Top 1a, A-6464 Tarrenz, E-Mail: info@kfz-nagele-seelos.at RUNDSCHAU Seite 5